Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Effy 29»-Prozess in BernVerteidiger zerpflücken die Anklage

Wer hat was genau getan? Weil die Anklage auf diese zentrale Frage keine Antworten liefere, seien die Hausbesetzer freizusprechen, finden deren Verteidiger.

Vorwurf eines «Beweisnotstandes»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.