Zum Hauptinhalt springen

Munitionslager MitholzVerstärkung für die Gemeinde

Die Gemeinde Kandergrund kann in Absprache mit dem VBS für die Bewältigung der Zusatzaufgaben auf den 1. Oktober eine neue Stelle schaffen.

Gabriela Schmid wurde vom Gemeinderat für die Bewältigung der Zusatzaufgaben im Zusammenhang mit dem ehemaligen Munitionslager Mitholz angestellt.
Gabriela Schmid wurde vom Gemeinderat für die Bewältigung der Zusatzaufgaben im Zusammenhang mit dem ehemaligen Munitionslager Mitholz angestellt.
Foto: PD

Die Gemeinde Kandergrund hat in den letzten beiden Jahren verschiedene Zusatzarbeiten übernehmen müssen, die aufgrund der Situation rund um das ehemalige Munitionslager Mitholz entstanden sind. Zur Entlastung des Gemeinderats und der Verwaltung kann die Gemeinde nun auf den 1. Oktober Gabriela Schmid aus Kandergrund als Leiterin der Verwaltungsstelle für das Projekt «Ehemaliges Munitionslager Mitholz» anstellen. Dies gibt der Gemeinderat in einer Mitteilung bekannt.

Gabriela Schmid ist das Bindeglied zwischen Bevölkerung und Behörden in den Bereichen Information, Koordination, Beratung und Unterstützung der Bevölkerung und der Behörden. In ihren Aufgabenbereich fallen die selbstständige Vorbereitung von Geschäften und die administrative Unterstützung der Gemeinde und des VBS beim Projekt.

«Mit dem VBS konnte der Gemeinderat bereits eine Vereinbarung über die Finanzierung der Stelle abschliessen», so der Gemeinderat. Der Beschäftigungsgrad von Gabriela Schmid beträgt 60 Prozent, ihr Arbeitsplatz befindet sich in der Gemeindeverwaltung Kandergrund. Der Gemeinderat wird Ende Monat über die Erreichbarkeit von Gabriela Schmid informieren.

pd