Zum Hauptinhalt springen

Geldblog: VorsorgeVersicherer geraten bei der 3. Säule unter Zugzwang

Der kostenlose Risikoschutz von Viac könnte die Branche neu aufmischen.

«Die Neuerung von Viac zeigt, dass der Konkurrenzkampf um die Vorsorgegelder immer intensiver geführt wird.»

2 Kommentare
    Thaek

    Genau wegen dieser Versicherungsschutz wechsle ich weg von VIAC. Ich hätte erwartet dass Viac nach dem heftigem Wachstum die TER weiter reduziert, statt nutzlose Zusatzangebote die ich nicht will zu integrieren. Wenn ich eine IV oder Todesfall Versicherung will dann schliesse ich selber eine ab, statt die hier mittels TER mitzubezahlen.

    Zum Glück habe ich unterdessen Finpension entdeckt. Im Hintergrund werden die selben Credit Suisse Fonds wie bei VIAC verwendet. Es ist möglich bis zu 99% in Aktien zu investieren und das bei einer TER von 0.42% und im Gegensatz zu VIAC gibt es keine FX Kosten (Bei VIAC ist die FX Gebühr heftige ~0.7%!). Weiterer Vorteil: Sitz in Schwyz, kann gerade beim Auswandern sehr praktisch sein. Weiter Vorteil bei Finpension ist auch, dass ich nicht 40% in CHF investieren muss, sondern bei der Fund wahl viel mehr flexbilität habe. Finpension ist aus meiner Sicht in jeder Beziehung das bessere Viac.

    Auch Frankly hab ich mir genauer angesehen und da würde ich keinen Franken investieren, die können mir nicht mal eine genaue Aussage machen wie der Fund von Swisscanto genau investiert. Ich habe direkt bei der ZKB nachgefragt und habe schammige ca. % Asset Allocation erhalten. Ein Grossteil des Portfolios ist auserdem CHF hedged, was sehr teuer ist. Vergleicht man auch die Performance der Swisscanto Fonds mit vergleichbaren selber gestrickten Portfolios auf Finpension oder Viac sieht man schnell dass die Funds nix taugen.