Zum Hauptinhalt springen

250 Jahre HegelVernunft und Freiheit werden siegen

Wer heute über den Fortschritt der Zivilisation nachdenkt, kommt an Hegel nicht vorbei. Woran liegt es, dass seine Philosophie nach wie vor inspiriert?

Von Heinrich Heine stammt die Anekdote, dass Hegel auf dem Totenbett gesagt haben soll, «dass nur einer mich verstanden hat. Und der hat mich auch nicht verstanden.» Noch bösere Zungen als die des Dichters behaupten, der Denker habe viele Passagen seines Werkes selbst nicht begriffen. Und manche Zeitgenossen bezeichneten ihn als einen durchaus verträglichen Menschen, wäre da nur nicht seine Philosophie gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.