Zum Hauptinhalt springen

Im Bereich der SchützenmatteVermummte werfen Flaschen gegen Polizisten

In der Nacht auf Sonntag wurden Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern auf der Schützenmatte von Unbekannten angegriffen. Sie verteidigten sich mit Gummischrot und setzten Reizstoffe ein.

Nahe der Reitschule kam es in der Nacht auf Sonntag zu einem Konflikt zwischen Polizisten und Unbekannten (Symbolbild).
Nahe der Reitschule kam es in der Nacht auf Sonntag zu einem Konflikt zwischen Polizisten und Unbekannten (Symbolbild).
Foto: Jürg Spori 

Auf ihrer Patrouille in der Nacht auf Sonntag stellten uniformierte Polizisten ein brennendes Sofa im Bereich der Schützenmatte fest. Um dieses seien mehrere Personen versammelt gewesen, ohne dabei die entsprechenden Schutzmassnahmen einzuhalten, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntagnachmittag kommuniziert.

Die Polizisten machten die ums Feuer stehenden Personen deshalb auf die geltenden Vorschriften in Bezug auf Corona aufmerksam und wiesen sie weg. Zeitgleich versuchte man, den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu löschen.

Die Einsatzkräfte wurden dabei durch eine Gruppe vermummter Personen, die von der Reitschule herkamen, mit gezielten Flaschenwürfen angegriffen. Um sich selbst zu schützen, setzten die Polizisten Gummischrot ein, wonach die unbekannte Täterschaft die Flucht in Richtung Reitschule ergriff.

Daraufhin gelang es den Polizisten, das brennende Sofa zu löschen und in Gesprächen darauf hinzuweisen, dass grössere Personenansammlungen ohne Schutzmassnahmen derzeit verboten sind. Als sich die Einsatzkräfte schliesslich vom Ort entfernen wollten, wurden sie wieder durch einzelne unbekannte Personen mit Flaschenwürfen angegriffen und setzten deshalb erneut Gummischrot und Reizstoff ein.

Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern zogen sich schliesslich zurück. Die unbekannte Täterschaft konnte nicht angehalten werden. Verletzt wurde gemäss jetzigem Kenntnisstand niemand.

sst/pkb

3 Kommentare
    rico.schaub

    War ja klar. Antifa Demo und anschliessend wieder Angriffe auf Polizisten. Wie lange schaut die Politik noch zu?