Zum Hauptinhalt springen

Selbstunfall bei InnertkirchenMotorradfahrer schwer verletzt

Am Samstagvormittag ist in Innertkirchen ein Motorradlenker bei einem Selbstunfall schwer verletzt worden. Er musste mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen werden.

Kurz nach der Ortsausfahrt von Innertkirchen (Bild) stürzte ein 53-jähriger Motorradfahrer und verletzte sich dabei schwer.
Kurz nach der Ortsausfahrt von Innertkirchen (Bild) stürzte ein 53-jähriger Motorradfahrer und verletzte sich dabei schwer.
Foto: Bruno Petroni

Am Samstagvormittag, kurz vor 9.40 Uhr, ging die Meldung bei der Kantonspolizei Bern ein, dass sich in Innertkirchen ein Selbstunfall mit einem Motorrad zugetragen hat. Eine Gruppe von drei Motorradfahrern war auf der Grimselstrasse von Innertkirchen herkommend in Richtung Guttannen unterwegs, als nach kurz der Ortsausfahrt Innertkirchen der vorderste Lenker aus noch zu klärenden Gründen in einer Linkskurve stürzte und in der Folge in eine Leitplanke prallte. Dies schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Der 53-jährige Mann wurde dabei schwer verletzt und sofort durch Ersthelfende betreut. Nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam wurde er mit einem Rega-Helikopter in ein Spital geflogen.

Für die Dauer der Unfallarbeiten musste der Verkehr auf der Grimselstrasse wechselseitig geführt und während Landung und Start des Rettungshelikopters kurze Zeit vollständig angehalten werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

pkb/ngg