Zum Hauptinhalt springen

Bundesliga-StartVargas trifft schon im ersten Spiel der neuen Saison

Erfolgreicher Auftakt für Ruben Vargas: Der Schweizer ist für Augsburg gegen Union Berlin erfolgreich. Freiburg, Hertha und Hoffenheim fahren Siege ein.

Ruben Vargas trifft beim Meisterschaftsauftakt für Augsburg.
Video: ARD

Ruben Vargas hat den FC Augsburg im ersten Spiel der neuen Bundesliga-Saison auf die Siegerstrasse gebracht: Der 22-Jährige traf gegen Urs Fischers Union Berlin in der 41. Minute per Kopf zum 1:0. Marius Bülter (75.) glich zwar aus, ehe Michael Gregoritsch (82.) Augsburg wieder in Führung brachte und André Hahn (89.) kurz vor Schluss das dritte FCA-Tor erzielte.

Die anderen Schweizer blieben in den Nachmittagsspielen (alles zur Abendpartie von Dortmund gegen Gladbach lesen Sie hier) mit ihren Teams ohne Sieg. Goalie Gregor Kobel verlor mit Aufsteiger VfB Stuttgart 2:3 gegen den SC Freiburg. Freiburg ging durch Nils Petersen (8.) früh in Führung, Roland Sallai (26.) legte nach, ehe Vincenzo Grifo (48.) zu Beginn der zweiten Halbzeit für die vermeintliche Entscheidung sorgte. Der eingewechselte Sasa Kalajdzic (71.) sowie Silas Wamangituka (81.) trafen dann aber noch für den VfB.

Zuber mit Teileinsatz, Sow auf der Bank

Eintracht Frankfurt und der zweite Aufsteiger, Arminia Bielefeld, trennten sich 1:1. Bei Frankfurt durfte Steven Zuber ab der 46. Minuten ran, Djibril Sow war Ersatz. Cédric Brunner, der nach einem Foul noch die gelbe Karte sah, wurde bei Bielefeld bereits in der 13. Minute für den verletzten Nathan De Medina eingewechselt.

Der Schweizer Nationalspieler trifft für den FC Augsburg.
Der Schweizer Nationalspieler trifft für den FC Augsburg.
Foto: Getty Images
Per Kopf brachte Ruben Vargas den FC Augsburg in Führung. Am Ende gewann sein Team 3:1 gegen Union Berlin.
Per Kopf brachte Ruben Vargas den FC Augsburg in Führung. Am Ende gewann sein Team 3:1 gegen Union Berlin.
Foto: Getty Images
1 / 2

Für Werder Bremen verlief der Start denkbar schlecht. Peter Pekarik (42.) und Dodi Lukebakio (45.+2) brachten Gegner Hertha mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten vor 8400 Zuschauern komfortabel in Führung. Matheus Cunha (62.) war nach der Pause erfolgreich. Davie Selke (69.) erzielte das Bremer Anschlusstor, doch Berlins Neuzugang Jhon Cordoba (90.) machte alles klar.

In Köln blieben die Ränge leer, die Stadt hatte die Erlaubnis für bis zu 9200 Fans am Freitag wegen steigender Corona-Zahlen kurzfristig zurückgezogen. Die Kölner verloren 2:3 gegen Hoffenheim.

Nachdem sich die deutschen Bundesländer am vergangenen Dienstag auf eine einheitliche Teil-Zulassung der Zuschauer bis zu 20 Prozent der Stadionkapazität geeinigt hatten, durften wieder mehrere Tausend Besucher in die Stadien. «Es ist wunderschön, es fühlt sich wieder nach richtigem Fussball an», sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt vor dem Anpfiff bei Sky. Die Tabellenführung hatte bereits am Freitag Triple-Gewinner FC Bayern mit dem 8:0 gegen den FC Schalke 04 übernommen.

Telegramme:

Union Berlin – Augsburg 1:3 (0:1)

– 4500 Zuschauer. – Tore: 41. Vargas 0:1. 75. Bülter 1:1. 82. Gregoritsch 1:2. 89. Hahn 1:3. – Bemerkung: Augsburg bis 76. mit Vargas.

VfB Stuttgart – Freiburg 2:3 (0:2)

8000 Zuschauer. – Tore: 8. Petersen 0:1. 26. Sallai 0:2. 48. Grifo 0:3. 71. Kalajdzic 1:3. 81. Wamangituka 2:3. – Bemerkung: Stuttgart mit Kobel.

Eintracht Frankfurt – Arminia Bielefeld 1:1 (0:0)

6500 Zuschauer. – Tore: 51. Soukou 0:1. 61. Silva 1:1. – Bemerkungen: Frankfurt ab 46. mit Zuber, ohne Sow (Ersatz), Bielefeld ab 13. mit Brunner (verwarnt).

Werder Bremen – Hertha Berlin 1:4 (0:2)

8500 Zuschauer. – Tore: 42. Pekarik 0:1. 45. Lukebakio 0:2. 62. Cunha 0:3. 69. Selke 1:3. 90. Cordoba 1:4.

1. FC Köln – Hoffenheim 2:3 (1:2).

Keine Zuschauer. – Tore: 4. Kramaric 0:1. 22. Andersson 1:1. 45. Kramaric (Foulpenalty) 1:2. 86. Drexler 2:2. 92. Kramaric 2:3.

Tabelle:

Rangliste: 1. Bayern München 1/3. 2. Hertha Berlin 1/3. 3. Borussia Dortmund 1/3. 4. Augsburg 1/3. 5. Hoffenheim 1/3. 5. SC Freiburg 1/3. 7. Arminia Bielefeld 1/1. 8. Eintracht Frankfurt 1/1. 9. Bayer Leverkusen 0/0. 9. Mainz 05 0/0. 9. RB Leipzig 0/0. 9. Wolfsburg 0/0. 13. 1. FC Köln 1/0. 13. VfB Stuttgart 1/0. 15. Union Berlin 1/0. 16. Werder Bremen 1/0. 17. Borussia Mönchengladbach 1/0. 18. Schalke 04 1/0.

dpa/lai