Zum Hauptinhalt springen

Entsetzen in Berlin

Die Wahl von Donald Trump stellt die transatlantischen Beziehungen vor eine grosse Belastungsprobe. Die deutsche Regierung stellt sich auf mehr internationale Verantwortung ein. Merkel gratuliert Trump halbherzig.

Die Kanzlerin blickte nur kurz zurück, als sie sagte, der Wahlkampf sei «besonders » gewesen mit «zum Teil schwer erträglichen Konfrontationen». Angela Merkel will lieber nach vorn schauen.
Die Kanzlerin blickte nur kurz zurück, als sie sagte, der Wahlkampf sei «besonders » gewesen mit «zum Teil schwer erträglichen Konfrontationen». Angela Merkel will lieber nach vorn schauen.
Keystone

Angela Merkel hat Donald Trump gratuliert, höflich und professionell. Das Wort «herzlich» liess die deutsche Kanzlerin in ihrer Reaktion auf den Ausgang der Präsidentschaftswahl in den USA ebenso weg wie Bundespräsident Joachim Gauck.

Schock für von der Leyen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.