Zum Hauptinhalt springen

«Die europäischen Staaten müssen ihre Streitkräfte modernisieren»

Für Peter Regli beginnt eine Phase grosser Unsicherheit, weil Donald Trump in der Sicherheitspolitik noch keine klare Strategie habe. Der frühere Direktor des Nachrichtendienstes stellt sich unter anderem die Frage, ob Russlands Präsident Putin die Situation für einen weiteren Coup wie auf der Krim ausnützt.

Peter Regli (72) war von 1991 bis 1999 Direktor des Schweizerischen Nachrichtendienstes.
Peter Regli (72) war von 1991 bis 1999 Direktor des Schweizerischen Nachrichtendienstes.

Die USA sollen nicht mehr überall Weltpolizist spielen, hat Donald Trump im Wahlkampf gefordert. Werden die USA ihre weltweite Militärpräsenz demnächst verringern?Peter Regli: Es ist noch zu früh ­dazu, die Sicherheitspolitik von Trump zu beurteilen. Im Wahlkampf hat er fast nur mit Schlagworten operiert. Es ist nicht möglich, daraus sein sicherheitspolitisches Programm zu erraten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.