Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neue Studie zu ImpfstoffVeraltete Zahlen oder Irrtum? AstraZeneca will Datendebakel aufklären

In der EU und in Grossbritannien werden damit schon Millionen geimpft, die USA und die Schweiz haben das AstraZeneca-Mittel bisher aber noch nicht zugelassen.

Experte: «Noch nie gesehen»

Der Impfstoff von AstraZeneca landet weltweit schon in Millionen Armen, die USA und die Schweiz hadern aber aufgrund fehlender oder unklarer Studiendaten weiterhin mit der Zulassung.

Zulassung in der Schweiz verzögert?

Kontroverse bereits um erste Studie

Vertrauen in AstraZeneca gesunken

Kampf gegen den Zweifel an den Daten: Der britische Premier liess sich letzten Freitag demonstrativ mit dem AstraZeneca-Mittel impfen.

AFP/ish/anf

51 Kommentare
Sortieren nach:
    Ralph Künzle

    Eine Studie, die eine vorgehende Studie korrigieren muss, weil Studie schlicht und einfach nicht richtig war. Die Experten, welche vor genau diesen Nebenwirkungen gewarnt haben, sind somit ungerechtfertigt diffamiert worden, aber das spielt ja keine Rolle, weil ja gem. neuer Studie alles im Butter ist.

    Wer glaubt solchen Mist eigentlich noch?