Zum Hauptinhalt springen

Familien werden entlastetDas ändert sich für Berner Steuerzahler

Firmen an der Abwanderung hindern und Eltern einen höheren Abzug für die Betreuung ihrer Kinder gewähren: Die wichtigsten fünf Änderungen, die der Grosse Rat beschlossen hat.

Werden die Kinder extern betreut – wie hier in einer Kita des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins –, können Eltern künftig bis zu 12’000 Franken Abzug geltend machen.
Werden die Kinder extern betreut – wie hier in einer Kita des Schweizerischen Gemeinnützigen Frauenvereins –, können Eltern künftig bis zu 12’000 Franken Abzug geltend machen.
Foto: Beat Mathys

In zweiter Lesung hat das Kantonsparlament das Steuergesetz überarbeitet und an die Unternehmenssteuerreform des Bundes angepasst. Mit den Grundsätzen hatte der Grosse Rat sich im Dezember bereits beschäftigt: in einer siebenstündigen Debatte. Nach weiteren zweieinhalb Stunden am Montagnachmittag hat das Parlament das Werk verabschiedet – unter Protest von Linken und Grünen, die mit ihren Anträgen nicht durchgedrungen waren. Zwar ist noch nicht entschieden, ob sie das Referendum ergreifen. Das werde nun diskutiert, sagte SP-Co-Präsident Ueli Egger im Anschluss, aber wohl eher nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.