Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Uefa verhängt Rekordbussen gegen City und PSG

Manchester City und Paris St-Germain sind von der Uefa offenbar mit empfindlichen Geldstrafen wegen Verstosses gegen das Financial Fairplay belegt worden. Beide Clubs sollen rund 60 Millionen Euro zahlen müssen. Das berichten die französische Sportzeitung «L'Equipe» und die Nachrichtenagentur Reuters. Die Uefa setzt die beiden Vereine auch sportlich unter Druck. Sie dürfen in der nächsten Saison nur 21 statt 25 Spieler für die internationalen Wettbewerbe melden. Acht dieser 21 Spieler müssen im Club ausgebildet sein, zudem darf die Lohnsumme des Champions-League-Kaders im Vergleich zur aktuellen Saison nicht steigen.
1 / 6