Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bekleidungsbranche in der KriseTrotz Rabattschlacht dürften die Verkaufszahlen schwächeln

Deutlicher Umsatzrückgang: Filiale von H&M an der Zürcher Bahnhofstrasse.

Hohe Rabatte auf Kleidung und Schuhe

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Karl Sutter

    Es ist schwierig abzusehen, wie die Konsumenten auf die Krise reagieren. Man darf nicht vergessen, dass Generationen Hauptbetroffene sind, die bisher nur Eines kannten "Der Weg nach oben". Immer mehr und immer luxuriöser. Das ist jetzt vorbei. Wie lange es geht, bis dies "ankommt" ist schwierig abzuschätzen. Ich könnte mir vorstellen, dass zuerst noch "normal" Geld ausgegeben wird, bis realisiert wird, dass nicht mehr so viel Geld vorhanden ist, wie vor der Krise, möglicherweise sogar sehr viel weniger. Sicher ist, der Detailhandel wir massiv schrumpfen, das ist gar keine Frage.