Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlingszentrum auf LesbosTrotz Brand: «Wir machen weiter!»

Auf der Insel Lesbos wurde ein Gemeinschaftszentrum für Flüchtlinge bei einem Brand stark beschädigt. Betreiber ist ein Verein mit Sitz in Burgdorf.

Am Tag nach dem Brand: Auf dem Plakat kündigen die Initianten an, die Schule wieder aufzubauen.
Am Tag nach dem Brand: Auf dem Plakat kündigen die Initianten an, die Schule wieder aufzubauen.
Foto: AP / Alexandros Michailidis

Im Gemeinschaftszentrum One Happy Family auf Lesbos ist am Samstagabend ein Feuer ausgebrochen. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Das Zentrum liegt unweit der Flüchtlingsunterkunft Kara Tepe, wo rund 1500 Flüchtlinge und Migranten leben, darunter viele Kinder und Familien. Die Brandursache stand noch nicht fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.