Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was geht? Die Ausgehtipps der WocheTraurige Sänger, finstere Puppen und verborgene Pfeifen

Grosse, traurige Musik: Sam Himself

Finstere Komödie mit Puppen: «Bern sehen und sterben»

Abgetauchter Profikiller: Das neue Stück von Praxmarer/Vittinghoff ist an den Film «In Bruges» angelehnt.

Sie werfen sich die Bälle zu: Jazz von Nicole Johänntgen

Vom Exzess zur Poesie: Meisterkonzert mit Arcadi Volodos

Arcadi Volodos spielt auch in Bern ein Werk von Franz Schubert – seinem erklärten Lieblingskomponisten.

Experiment mit Rap: Buergi’s Quest featuring Nativ

Einer der wichtigsten Künstler der Schweizer Rap-Szene: Nativ alias Thierry Gnahoré.

3000 Pfeifen und Live-Elektronik: Orgelkonzert im Casino

Samuel Savenberg bewegt sich eher in Technoclubs als in klassischen Konzertsälen.

Wenn Profitgier das Quartier bedroht: «Raffzahn Jack»

Ein gesellschaftspolitisches Thema als Abenteuergeschichte für Kinder: «Raffzahn Jack» im Tojo-Theater.