Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Galapagos-InselnTouristenführer entdeckt komplett weissen Pinguin

Noch nie wurde bei einem Galapagos-Pinguin ein Fall von Albinismus oder Leukismus festgestellt – nun wurde vor einer Woche auf den Galapagos-Inseln zum ersten Mal ein komplett weisser Pinguin entdeckt.

SDA

4 Kommentare
    Markus Dicht

    Leuzismusmutanten bei Pinguinen wurden immer wieder beobachtet. Solche Mutanten sind zwar seltener als Albinos, aber nichts Besonderes oder "Sensationelles". Dabei ist die Produktion der Pigmente Eumelanin und Phaeomelanin gestört oder fehlend. Die Produktion dieser Pigmente ist gestört, weil zu wenig Melanoblasten ( pigmentproduzierende Zellen) gebildet werden. Die Mutation diverser Gene kann zu Leuzismus führen : EDNRB, PAX3, SOX10, MIT F oder MGF. Das ist eigentlich nichts Besonderes, sondern nur eine nebensächliche "Laune der Natur", die bei bestimmten Pinguinspecies evtl. einen Einfluss auf das Sozialverhalten innerhalb der Population haben kann.