Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rad-WM in BelgienAlaphilippe gewinnt, weil er sich nicht um den Sieg schert

Kaum einer zelebriert schöner: Der neuerliche Radweltmeister Alaphilippe feiert vor den belgischen Zuschauermassen.

Hirschi: Vom Nationaltrainer übersehen. Küng: Zu weit hinten

Topfavorit Van Aert muss kapitulieren

Attacke Nummer 5 ist die goldene: Alaphilippe versucht es erneut – an den Sieg denkt er in diesem Moment noch nicht.
3 Kommentare
Sortieren nach:
    Per Holund

    Das war Radrennen wie es immer sein sollte. Schafft diesen Teamfunk ab nur noch Radiotour für wichtige Mitteilungen. Gefahren etc. Das war Radsport vom Feinsten. Alaphilipp ist ein würdiger Weltmeister. Gratuliere ihm.