Zum Hauptinhalt springen

Thun verliert in Wil 1:3Thuner Unordnung

Bei fast winterlichen Temperaturen war der FC Thun auswärts gegen Wil zwar die bessere Mannschaft. Die Partie ging dennoch 1:3 verloren.

Thun Torhüter Andreas Hirzel hechtet in die falsche Ecke. Wils Philipp Muntwiler trifft mit dem Penalty zum 1:1.
Thun Torhüter Andreas Hirzel hechtet in die falsche Ecke. Wils Philipp Muntwiler trifft mit dem Penalty zum 1:1.
Foto: Marc Schumacher (freshfocus)

Wers nicht gesehen hat, wird es kaum glauben. Thun spielte in Wil lange ganz passabel, hatte die Partie im Griff und führte 1:0. Am Ende aber stand auf der Anzeigetafel ein 3:1 für Wil, obwohl das Heimteam eigentlich keine echte Torchance hatte. Zum Verhängnis wurden den Thunern drei Standardsituationen. Nicht zum ersten Mal haben sich die Thuner selber um den Lohn ihrer Bemühungen gebracht. Es ist zum Verzweifeln. «Drei individuelle Fehler führten dazu, dass wir jetzt mit leeren Händen dastehen», resümierte Marc Schneider.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.