Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Tennis-News: Hewitt muss die Segel streichen

Was für ein Spiel: Nach 0:2-Satzrückstand kommt Lleyton Hewitt in der Rod-Laver-Arena gegen Andreas Seppi zurück und hat das Momentum auf seiner Seite, doch zum Start des 5. Satzes gelingt dem Italiener gleich ein Break. Diesem hinkt die ehemalige Weltnummer 1 fast den ganzen Satz über nach und manch einer hätte vielleicht schon aufgegeben. Doch nicht Hewitt: Dieser glaubt weiterhin an sich und kann schliesslich auf 5:4 vorlegen. Im zehnten Game hatte der Australier bei Aufschlag Seppi, der im Platzinterview eingestand bereits im 3. Durchgang Krämpfe gehabt zu haben, einen Matchball. Diesen wehrt der Italiener aber souverän mit einem Ass ab und holt sich anschliessend das Break zum 5:6. Im letzten Game konnte Hewitt nichts mehr ausrichten und kann das 7:6, 6:3, 5:7, 5:7, 7:5 von Seppi nicht mehr verhindern. Hewitt muss sich damit nach einem 4 Stunden und 18 Minuten dauernden Kampf in der Hitze von Melbourne bereits von seinem Heimmajor verabschieden.
1 / 4