Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Proteste im IranTeheran schlägt wild um sich

Die grösste Widerstandsbewegung seit der Islamischen Revolution: Bei Demonstrationen im Iran wurden bisher mindestens 328 Personen getötet und 14’825 Personen verhaftet, berichten Menschenrechtsorganisationen. 

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin