Tata Motors: Gewinn mehr als verdreifacht

Autoindustrie

Neu Delhi Der indische Automobilkonzern Tata Motors hat seinen Gewinn mehr als verdreifacht.

Tata machte die Marken Jaguar und Land Rover wieder profitabel. Das Unternehmen teilte am Donnerstag im westindischen Mumbai mit, der Gewinn sei im Ende März abgelaufenen Finanzjahr 2010/2011 auf 92,74 Milliarden Rupien (1,8 Milliarden Fr.) gestiegen. 2009/2010 verdiente der Konzern noch unterm Strich 25,71 Milliarden Rupien. Jaguar und Land Rover hätten massgeblich zu dem verbesserten Konzernergebnis beigetragen. Als Tata Motors 2008 Jaguar Land Rover übernahm, fuhren die Briten Verluste ein. Tata Motors teilte nun mit, Jaguar Land Rover sei im abgelaufenen Finanzjahr profitabel gewesen. Die Tochter habe bei einem Umsatz von 9,91 Milliarden Britischen Pfund (14 Milliarden Fr.) einen Gewinn von 1,04 Milliarden Pfund erwirtschaftet. Tata Motors führte das Wachstum bei Jaguar Land Rover unter anderem auf zunehmende Absätze in China, neue Modelle und günstige Wechselkurse zurück. Beim Umsatz habe Tata Motors insgesamt um rund ein Drittel zugelegt, teilte der Konzern weiter mit. Der Erlös sei von umgerechnet 17,9 Milliarden Fr. auf 23,8 Milliarden Fr. gestiegen. Weltweit habe die Tata-Motors-Gruppe 1,08 Millionen Fahrzeuge abgesetzt. Das entspreche einem Plus von knapp einem Viertel. Von den Marken Jaguar und Land Rover seien 243'000 Wagen verkauft worden, nach 194'000 im Vorjahr.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt