Zum Hauptinhalt springen

Tour de France: Die Favoriten

Wer kann Vorjahressieger Alberto Contador behelligen?

Eine weibliche Anhängerin posiert mit Alberto Contador, dem grossen Favoriten für die Tour de France Ausgabe 2010 – die Streckenführung ist ideal auf den Astana-Leader zugeschnitten. Aber sind auch seine Helfer so stark? Die nächsten Wochen werden es beweisen.
Eine weibliche Anhängerin posiert mit Alberto Contador, dem grossen Favoriten für die Tour de France Ausgabe 2010 – die Streckenführung ist ideal auf den Astana-Leader zugeschnitten. Aber sind auch seine Helfer so stark? Die nächsten Wochen werden es beweisen.
Keystone
Der Berner Radprofi gehört nicht zu den Favoriten auf den Gesamtsieg. Aber die Schweizer Fans dürfen sich auf Etappensiege von Fabian Cancellara berechtigte Hoffnungen machen. Cancellara wird in den starken Steigungen alles tun, um den Schleck-Brothers zu helfen.
Der Berner Radprofi gehört nicht zu den Favoriten auf den Gesamtsieg. Aber die Schweizer Fans dürfen sich auf Etappensiege von Fabian Cancellara berechtigte Hoffnungen machen. Cancellara wird in den starken Steigungen alles tun, um den Schleck-Brothers zu helfen.
Keystone
Der australische Strassen-Weltmeister aus dem BMX-Team zählt ebenfalls zum Favoritenkreis. Nochmals das Magazin Pro Cycling: «Ich finde das Projekt BMC sehr interessant, denn es ist ein wachsendes Team. Mit 33 habe ich das Gefühl, im besten Alter zu sein.» Und Evans fügte an: «Obwohl ich Weltmeister bin, habe ich erst dann alles erreicht, wenn ich in Paris das gelbe Trikot habe.» Am Ehrgeiz soll es nicht fehlen.
Der australische Strassen-Weltmeister aus dem BMX-Team zählt ebenfalls zum Favoritenkreis. Nochmals das Magazin Pro Cycling: «Ich finde das Projekt BMC sehr interessant, denn es ist ein wachsendes Team. Mit 33 habe ich das Gefühl, im besten Alter zu sein.» Und Evans fügte an: «Obwohl ich Weltmeister bin, habe ich erst dann alles erreicht, wenn ich in Paris das gelbe Trikot habe.» Am Ehrgeiz soll es nicht fehlen.
Reuters
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch