Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Piratebay-Aktivist: «Wir machen uns regelmässig über sie lustig»

Der Internet-Aktivist Peter Sunde über Filesharing und Wikileaks und warum er der amerikanischen Film- und Musikindustrie immer wieder Ansichtskarten aus Schweden schicken muss.

Im Fokus der Öffentlichkeit: Peter Sunde, Mitbegründer von The Pirate Bay.
Im Fokus der Öffentlichkeit: Peter Sunde, Mitbegründer von The Pirate Bay.

Herr Sunde, Ihre Heimat Schweden ist auch die Heimat von The Pirate Bay, hatte die erste Piratenpartei und selbst Wikileaks war dort aktiv. Wie kommt das? Lebt da die Tradition der Wikinger weiter? Nein, nicht wirklich. Wikileaks kommt zudem nicht aus Schweden.

Aber Julian Assange wirkte dort eine Zeit lang. Das stimmt. Schweden ist ein grosses, dünn besiedeltes Land, das deshalb früh auf eine gute Internet-Infrastruktur gesetzt hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.