Zum Hauptinhalt springen

Spycher widerspricht HoarauTag der Freude bei YB – eigentlich

Die Young Boys sind stolz auf die Verpflichtung von Silvan Hefti. Einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen Guillaume Hoaraus Äusserungen.

Aus Konkurrenten werden Kollegen: Silvan Hefti (links) und Jean-Pierre Nsame spielen künftig gemeinsam für YB.
Aus Konkurrenten werden Kollegen: Silvan Hefti (links) und Jean-Pierre Nsame spielen künftig gemeinsam für YB.
Foto: Raphael Moser

Die Aussage wirkt vorbereitet. Wie überhaupt alles am ersten Auftritt von Silvan Hefti als YB-Spieler. Nach seinem Bezug zu Bern gefragt, sagt er, natürlich kenne er die Landeshauptstadt der «schönen Schweiz». Und erzählt eine Anekdote aus der Kindheit: «Ich kann mich erinnern, wie ich als kleiner Knirps mit der Schulklasse nach Bern gereist bin und wir den Bärengraben angeschaut haben.» Das habe mächtig Eindruck gemacht. Die Werbebotschaft ist platziert, Hefti schmunzelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.