Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona-Schutz an BordSwiss führt nun doch eine Maskenpflicht ein

Wie im übrigen ÖV, so auch im Flugzeug: Passagiere der Swiss müssen nun auch Masken tragen.

«Ansteckung an Bord unwahrscheinlich»

Luftfahrt gilt in der Schweiz nicht als ÖV

oli/ag

32 Kommentare
Sortieren nach:
    Schneeberger

    Betreffend Ansteckung in Flugzeugen wird zu sehr suggeriert, als würde der Luftdurchsatz mit den im Flzg. installierten Filtern das Problem der Ansteckung lösen oder gar verunmöglichen. Das ist Unsinn, denn die Passagiere sitzen schlicht zu nahe beieinander und dies über eine äusserst lange Zeit. Beim Sprechen, Husten und Nissen bildet sich um jeden Passagier ein, sagen wir mal Heiligenschein von einer gewissen Grösse. Dieser Aura kann sich ein Sitznachbar auch mit der sehr guten Flugzeuglüftung zweifelsohne nicht entziehen.

    Bis heute ist mir keine Studie bekannt, welch belegt, dass es in einem Flugzeug nicht zu Ansteckungen kommen kann.

    Das Risiko von einem erkrankten Passagier ohne Masken in einem voll besetzten Flzg. angesteckt zu werden ist physikalisch betrachtet schlicht sehr hoch. Dass Flugunternehmen wie die Swiss etwas anderes behaupten, betrachte ich als rein wirtschaftlicher Protektionismus.

Mehr zum thema