Zum Hauptinhalt springen

«Die Journalisten machen es sich zu einfach»

Warum man mit dem FCZ rechnen muss, obwohl er kaum Tore schiesst. Trainer Ludovic Magnin vor dem Topspiel gegen YB im Interview.

Peter M. Birrer und Thomas Schifferle
Seit dem 21. Februar Trainer beim FCZ, jetzt Cupsieger und Tabellenzweiter: Ludovic Magnin. Foto: Melanie Duchene
Seit dem 21. Februar Trainer beim FCZ, jetzt Cupsieger und Tabellenzweiter: Ludovic Magnin. Foto: Melanie Duchene
Keystone

Warum liegen die Young Boys nach zehn Runden elf Punkte vor dem zweitplatzierten FCZ?

Weil sie im Sommer kaum ­Mutationen im Kader hatten und dieses Kader für mich ohnehin das stärkste der Liga ist. Im Normalfall verliert der Schweizer Meister nach dem Titelgewinn seine vier, fünf besten Spieler an ausländische Clubs. Aber ich war sehr überrascht, dass das nicht passierte. Ich fragte mich: Wann wollen diese Spieler wechseln, wenn nicht jetzt?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen