Zum Hauptinhalt springen

Leben im WeltallStilles Örtchen fürs All gesucht

Die Nasa verspricht 35’000 Dollar für Toiletten-Entwürfe, die auf dem Mond und in der Schwerelosigkeit funktionieren – keine ganz leichte Aufgabenstellung

Die Nasa-Astronautin Serena Auñón-Chancellor erledigt Reinigungsaufgaben in der Toilette der Internationalen Raumstation ISS.
Die Nasa-Astronautin Serena Auñón-Chancellor erledigt Reinigungsaufgaben in der Toilette der Internationalen Raumstation ISS.

Unter den ewigen Klassikern der Raumfahrtkommunikation sind nicht nur abgedroschene Sätze wie «Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein grosser Sprung für die Menschheit» oder, nicht ganz korrekt wiedergegeben, «Houston, wir haben ein Problem», sondern auch kleine Juwele wie dieses Gespräch, aufgezeichnet 1969 im Mondorbit auf der Apollo-10-Mission zwischen Kommandant Thomas Stafford und den Piloten Gene Cernan und John Young:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.