Stichwort:: Ursula Wyss

News

Ursula Wyss will nicht mehr

Bern SP-Gemeinderätin Ursula Wyss tritt 2020 nicht mehr zu den städtischen Wahlen an. Acht Jahre reichten, sagt Wyss, der nach dem letzten Wahlkampf die Lust auf einen weiteren vergangen ist. Mehr...

Die Botschafter der teuren Veloliebe

Bern Die Berner sollen ihr Fahrrad lieben. Das will die Stadt Bern mit einer Plakatkampagne erreichen. Die Rolle der Liebesgöttin spielt Gemeinderätin Ursula Wyss. Aber es wird eine teure Liebe. Mehr...

Sauberkeitsrappen kommt später

Bern Vor vier Jahren präsentierte Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) ein neues Abfallkonzept. Nun verspätet sich die Einführung des sogenannten Sauberkeitsrappens zum wiederholten Mal. Mehr...

Waisenhausplatz wird zum «erweiterten Wohnzimmer»

Bern Liegefläche, Yogastudio, Tanzbühne: Inspiriert von mexikanischen Plätzen wird auf dem Berner Waisenhausplatz eine multifunktionale Bühne aufgestellt. Mehr...

«Mich überrascht, wie viele nicht vor einer Straftat zurückschrecken»

Bern VIDEO Gemeinderätin Ursula Wyss räumt ein, dass die Einstellung des Betriebs von Publibike «unschön» sei. Und sie wundert sich über die geringe Achtung vor Eigentum, das zum Teilen da ist. Mehr...

Liveberichte

VIDEO

Bern erhält mit Alec von Graffenried erstmals einen grünen «Stapi»

Bern Die Würfel sind gefallen: Der Grüne Alec von Graffenried ist der neue Stadtpräsident von Bern. Er erhielt knapp 58 Prozent der Stimmen. Mehr...

Erstmals SVP-Hardliner im Ständerat

Adrian Amstutz ist neuer Berner Ständerat. Der SVP- Hardliner setzte sich am Sonntag in der Ständerats-Ersatzwahl gegen Kontrahentin Ursula Wyss von der SP durch - allerdings nur knapp. Für die SVP ist die Wahl dennoch ein Prestige-Erfolg zum Auftakt des Wahljahres 2011. Mehr...

Interview

«Ich habe Lust auf andere Herausforderungen»

Bern Mitten im Interview über die Bilanz des vergangenen Sommers platzt Ursula Wyss mit der spektakulären Neuigkeit heraus: Sie wird 2020 nicht für eine weitere Legislatur kandidieren. Mehr...

Ursula Wyss sagt Adieu

Heute Freitag geht für die Berner SP-Nationalrätin Ursula Wyss die letzte Session zu Ende. Die frühere Fraktionschefin und künftige Berner Gemeinderätin erzählt, wie sie unter Genossen anfänglich auf einer «Pfui»-Liste figurierte. Mehr...

«Dieses Mal stand das Proporzglück uns bei»

Die SP gewinnt im Nationalrat gegenüber 2007 drei neue Sitze – obwohl sie bei den Wähleranteilen um 0,8 Prozentpunkte verliert und mit 18,7 Prozent beinahe ihren historischen Tiefststand erreicht hat. Mehr...

Wyss: «Den Kapitalismus muss man bändigen, nicht überwinden»

SP-Nationalrätin Ursula Wyss erklärt, warum sie Ständerätin werden will und die von ihr mitinitiierte Blocher-Abwahl nach wie vor richtig findet. Und: Sie will die Armee nicht abschaffen, aber reformieren. Mehr...

Hintergrund

Wie gut vernetzt sind die Kandidaten?

Bern Der Stapi-Check, Teil 5: Die Stapi oder der Stapi repräsentiert Bern weit über die Stadt hinaus. Ursula Wyss und Alec von Graffenried können sich dabei auf ein grosses Netzwerk stützen. Bei Bundeshausjournalisten kamen sie unterschiedlich an. Mehr...

Ständige Erreichbarkeit als Stressfaktor

Bern Der BZ-Stapi-Check, Teil 4: Wie belastbar sind Ursula Wyss und Alec von Graffenried? Er hatte wegen der Doppelbelastung von Job und Politik bereits schlaflose Nächte. Sie geht verletzt aus dem ersten Wahlgang. Mehr...

Ursula, Alec und das Fest der Nächstenliebe

Vor Weihnachten sind Versöhnung und Nächstenliebe angesagt. Nichts ist dafür besser geeignet als ein Rückblick in das Jahr 2011. Mehr...

VIDEO

Das Lachen, das die Emotionen überspielt

Der BZ-Stapi-Check, Teil 3: Mimik und Gestik sind dafür verantwortlich, wie wir auf andere wirken. Ein Kommunikationsexperte hat Ursula Wyss und Alec von Graffenrieds Körpersprache anhand von Videoaufnahmen analysiert. Mehr...

Wyss oder Stimmfreigabe – Grünes Bündnis lässt AvG hängen

Bern Am Mittwoch bespricht das Grüne Bündnis (GB) seine Empfehlung für den zweiten Stapi-Wahlgang. Wahrscheinlich ist eine Stimmfreigabe oder ein Votum für Ursula Wyss (SP), unwahrscheinlich eines für Alec von Graffenried (GFL). Mehr...

Meinung

Wyss geht ihren Weg

Bern Ein Kommentar von Stadt-Redaktor Christoph Hämmann zum überraschenden Rücktritt von SP-Gemeinderätin Ursula Wyss aus dem Gemeinderat. Mehr...

Internes Ritual

Christoph Hämmann, Redaktor im Ressort Stadt Bern, zur Analyse der Wahlniederlage von Ursula Wyss. Mehr...

Ein legitimer Wahlkampf innerhalb des Wahlkampfs

Mirjam Messerli, Ressortleiterin Stadt Bern, zur gemeinsamen Kampagne der Stapi-Kandidatinnen. Mehr...

Rot-Grün-Mitte: Die Zeichen stehen auf Trennung

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Bündnispolitik der Rot-Grün-Mitte-Parteien im Hinblick auf die Berner Stapi-Wahl. Mehr...

Kommentar: Bern vertraut auf rot-grüne Kontinuität

Bern Die Berner Stimmberechtigten sind zufrieden damit, wie Bern politisch geführt wird. Der Leidensdruck ist gering, der Wille, etwas zu verändern, offenbar tief. Das zeigt nicht nur die erschreckend tiefe Wahlbeteiligung. Mehr...


Ursula Wyss will nicht mehr

Bern SP-Gemeinderätin Ursula Wyss tritt 2020 nicht mehr zu den städtischen Wahlen an. Acht Jahre reichten, sagt Wyss, der nach dem letzten Wahlkampf die Lust auf einen weiteren vergangen ist. Mehr...

Die Botschafter der teuren Veloliebe

Bern Die Berner sollen ihr Fahrrad lieben. Das will die Stadt Bern mit einer Plakatkampagne erreichen. Die Rolle der Liebesgöttin spielt Gemeinderätin Ursula Wyss. Aber es wird eine teure Liebe. Mehr...

Sauberkeitsrappen kommt später

Bern Vor vier Jahren präsentierte Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) ein neues Abfallkonzept. Nun verspätet sich die Einführung des sogenannten Sauberkeitsrappens zum wiederholten Mal. Mehr...

Waisenhausplatz wird zum «erweiterten Wohnzimmer»

Bern Liegefläche, Yogastudio, Tanzbühne: Inspiriert von mexikanischen Plätzen wird auf dem Berner Waisenhausplatz eine multifunktionale Bühne aufgestellt. Mehr...

«Mich überrascht, wie viele nicht vor einer Straftat zurückschrecken»

Bern VIDEO Gemeinderätin Ursula Wyss räumt ein, dass die Einstellung des Betriebs von Publibike «unschön» sei. Und sie wundert sich über die geringe Achtung vor Eigentum, das zum Teilen da ist. Mehr...

Schlagabtausch im Stadtrat zur Velobrücke

Bern Der Berner Stadtrat ­beauftragt den Gemeinderat zu prüfen, ob auf der Velobrücke auch Shuttlefahrzeuge verkehren können. Gemeinde­rätin Ursula Wyss machte aber klar, dass die Brücke nicht für Autos konzipiert werde. Mehr...

Zurbuchen wird neuer Stadtingenieur

Bern Die Stadtberner Tiefbaudirektorin Ursula Wyss hat ihr Chefproblem gelöst. Interimschef Reto Zurbuchen liess sich überzeugen, den Posten des Stadtingenieurs zu übernehmen. Mehr...

Das Powerplay der Ursula Wyss

Bern Ursula Wyss (SP) animiert die Stadtbevölkerung, sich öffentliche Räume in den Quartieren anzueignen. Wyss stösst auf Zustimmung. Und eignet sich die Leaderrolle in der Stadtregierung an. Mehr...

Fahren dereinst Busse auf der Velobrücke?

Bern Ursula Wyss und Alec von Graffenried sind gegen eine Autobrücke zwischen Breitenrain und Länggasse. Wyss deutet aber an, dass die Velobrücke ÖV-tauglich werden könnte. Mehr...

Offensive zu offensiv?

Der Stadtrat verdoppelt den Kredit fürdie Förderung des Langsamverkehrs auf 2,45 Millionen Franken jährlich. Trotz einpaar Misstönen. Mehr...

Der Schlagabtausch ums Tram geht von neuem los

Bern/Ostermundigen Die neuen Pläne sind die alten: Die Stadtberner Verkehrsdirektorin Ursula Wyss präsentierte das zweite Tramprojekt. Im November kommt das Geschäft an die Urne – der Grosse Rat debattiert bereits im Juni. Mehr...

Wyss und von Graffenried finden Synergien

Bern Gemeinderätin Ursula Wyss (SP) und Stadtpräsident Alec von Graffenried (GFL) wollen ihre Ämter besser koordinieren. Mehr...

Besser vernetzt: So gewann von Graffenried gegen Wyss

Bern Nach dem Verlust des Stadtpräsidiums analysierte die SP die Gründe – und sieht sich in erster Linie als Opfer der Umstände. Einzelne Mitglieder gehen weiter und erachten die SP wahlweise als arrogant oder zu wenig links. Mehr...

SP behält den Kopf oben

Bern VIDEO Ihre Rot-Grün-Mitte-Politik konsequent weiterführen und die eigenen Leistungen besser sichtbar machen: So will die SP die neue Legislatur prägen. Mehr...

Wie sich Ursula Wyss durch die Niederlage lächelte

Gefasst, lächelnd und ohne Bitterkeit stellte sich Ursula Wyss am Sonntagnachmittag der schmerzhaftesten Niederlage ihrer politischen Karriere: Sie sei bereit, ohne Wenn und Aber mit dem neuen Stadtpräsidenten Alec von Graffenried zusammenzuarbeiten. Mehr...

VIDEO

Bern erhält mit Alec von Graffenried erstmals einen grünen «Stapi»

Bern Die Würfel sind gefallen: Der Grüne Alec von Graffenried ist der neue Stadtpräsident von Bern. Er erhielt knapp 58 Prozent der Stimmen. Mehr...

Erstmals SVP-Hardliner im Ständerat

Adrian Amstutz ist neuer Berner Ständerat. Der SVP- Hardliner setzte sich am Sonntag in der Ständerats-Ersatzwahl gegen Kontrahentin Ursula Wyss von der SP durch - allerdings nur knapp. Für die SVP ist die Wahl dennoch ein Prestige-Erfolg zum Auftakt des Wahljahres 2011. Mehr...

«Ich habe Lust auf andere Herausforderungen»

Bern Mitten im Interview über die Bilanz des vergangenen Sommers platzt Ursula Wyss mit der spektakulären Neuigkeit heraus: Sie wird 2020 nicht für eine weitere Legislatur kandidieren. Mehr...

Ursula Wyss sagt Adieu

Heute Freitag geht für die Berner SP-Nationalrätin Ursula Wyss die letzte Session zu Ende. Die frühere Fraktionschefin und künftige Berner Gemeinderätin erzählt, wie sie unter Genossen anfänglich auf einer «Pfui»-Liste figurierte. Mehr...

«Dieses Mal stand das Proporzglück uns bei»

Die SP gewinnt im Nationalrat gegenüber 2007 drei neue Sitze – obwohl sie bei den Wähleranteilen um 0,8 Prozentpunkte verliert und mit 18,7 Prozent beinahe ihren historischen Tiefststand erreicht hat. Mehr...

Wyss: «Den Kapitalismus muss man bändigen, nicht überwinden»

SP-Nationalrätin Ursula Wyss erklärt, warum sie Ständerätin werden will und die von ihr mitinitiierte Blocher-Abwahl nach wie vor richtig findet. Und: Sie will die Armee nicht abschaffen, aber reformieren. Mehr...

Wie gut vernetzt sind die Kandidaten?

Bern Der Stapi-Check, Teil 5: Die Stapi oder der Stapi repräsentiert Bern weit über die Stadt hinaus. Ursula Wyss und Alec von Graffenried können sich dabei auf ein grosses Netzwerk stützen. Bei Bundeshausjournalisten kamen sie unterschiedlich an. Mehr...

Ständige Erreichbarkeit als Stressfaktor

Bern Der BZ-Stapi-Check, Teil 4: Wie belastbar sind Ursula Wyss und Alec von Graffenried? Er hatte wegen der Doppelbelastung von Job und Politik bereits schlaflose Nächte. Sie geht verletzt aus dem ersten Wahlgang. Mehr...

Ursula, Alec und das Fest der Nächstenliebe

Vor Weihnachten sind Versöhnung und Nächstenliebe angesagt. Nichts ist dafür besser geeignet als ein Rückblick in das Jahr 2011. Mehr...

VIDEO

Das Lachen, das die Emotionen überspielt

Der BZ-Stapi-Check, Teil 3: Mimik und Gestik sind dafür verantwortlich, wie wir auf andere wirken. Ein Kommunikationsexperte hat Ursula Wyss und Alec von Graffenrieds Körpersprache anhand von Videoaufnahmen analysiert. Mehr...

Wyss oder Stimmfreigabe – Grünes Bündnis lässt AvG hängen

Bern Am Mittwoch bespricht das Grüne Bündnis (GB) seine Empfehlung für den zweiten Stapi-Wahlgang. Wahrscheinlich ist eine Stimmfreigabe oder ein Votum für Ursula Wyss (SP), unwahrscheinlich eines für Alec von Graffenried (GFL). Mehr...

Bei Wyss sitzt das Portemonnaie lockerer 

Bern Der BZ-Stapi-Check, Teil 1: Wo unterscheiden sich Ursula Wyss und Alec von Graffenried politisch? Klare Differenzen zeigen sich vorab bei der Finanzpolitik. Mehr...

Wyss schraubt am Image – und setzt auf Inhalte

Ursula Wyss und Alec von Graffenried machen am 15. Januar untereinander Berns Stadt­präsidium aus. Bei ihr wisse man, was man habe, sagen Wyss und ihre Unterstützer – und zielen so auf von Graffenrieds inhalts­losen Wahlkampf. Mehr...

VIDEO

Die Profi

Kaum jemand zweifelt daran, dass Ursula Wyss (SP) die fachlichen Qualitäten hat, um Berns erste Stadtpräsidentin zu werden. Als Person aber weckt sie bei ihren Kritikern ähnliche Aversionen wie der Mann, in dessen Fussstapfen sie treten will. Mehr...

Stadtrat versenkt den neuen Aare-Einstieg

Bern Der Berner Stadtrat will keinen neuen Aareeinstieg unterhalb des Schönaustegs für fast eine halbe Million Franken. Der Steg erhöhe die Sicherheit nicht, so der Grundtenor. Mehr...

Kein «Ämtli-Bonus» für Berner Gemeinderäte

Bern Ein Regierungsrat, der amtsbedingt in einem Verwaltungsrat sitzt, darf die Sitzungsgelder behalten. Anders in der Stadt Bern. Bei solchen Mandaten fliesst der Lohn eines Gemeinderates in die Stadtkasse. Mehr...

Ursula Wyss auch in der Exekutive auf dem Weg nach oben

Bern Die Berner Gemeinderätin Ursula Wyss hat 2013 zahlreiche Projekte vorangetrieben. 2014 dürfte für sie mit einer Niederlage losgehen – und mit dem Tram Region Bern erwartet sie die erste ganz grosse Herausforderung. Mehr...

Tschäppät hat schlaflose Nächte

Bern Am Donnerstag steht Berns Stadtpräsident Alexander Tschäppät als Komiker auf der Bühne in Das Zelt. Was sagen seine Gemeinderatskollegen dazu? Mehr...

Zum Wohnen nicht geeignet, als Park aber durchaus

Bern Ein Teil des Bremgartenfriedhofs soll ein Quartierpark werden. Vorbild ist Bümpliz, wo der Übergang zwischen öffentlich genutzter Zone und Friedhof schon heute fliessend verläuft. Mehr...

Auf Verkehrsdirektorin Wyss warten grosse Aufgaben

Bern Neue Tramlinien, die Fussgängerströme am umgebauten Bahnhof und ausgedehnte Begegnungszonen: Diese Themen werden die städtische Verkehrsdirektorin Ursula Wyss in dieser Legislatur beschäftigen. Mehr...

Stapi-Kandidatin für einen Tag, Bern-Fan für immer

Bern Einen Tag lang war Vania Kohli Kandidatin für das Stadtpräsidium – ab 2013 möchte sie ihre Kontakte als Gemeinderätin nutzen. Das einstige Einwandererkind ist heute Juristin, Bernburgerin und kennt in Bern Krethi und Plethi. Mehr...

Wyss geht ihren Weg

Bern Ein Kommentar von Stadt-Redaktor Christoph Hämmann zum überraschenden Rücktritt von SP-Gemeinderätin Ursula Wyss aus dem Gemeinderat. Mehr...

Internes Ritual

Christoph Hämmann, Redaktor im Ressort Stadt Bern, zur Analyse der Wahlniederlage von Ursula Wyss. Mehr...

Ein legitimer Wahlkampf innerhalb des Wahlkampfs

Mirjam Messerli, Ressortleiterin Stadt Bern, zur gemeinsamen Kampagne der Stapi-Kandidatinnen. Mehr...

Rot-Grün-Mitte: Die Zeichen stehen auf Trennung

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Bündnispolitik der Rot-Grün-Mitte-Parteien im Hinblick auf die Berner Stapi-Wahl. Mehr...

Kommentar: Bern vertraut auf rot-grüne Kontinuität

Bern Die Berner Stimmberechtigten sind zufrieden damit, wie Bern politisch geführt wird. Der Leidensdruck ist gering, der Wille, etwas zu verändern, offenbar tief. Das zeigt nicht nur die erschreckend tiefe Wahlbeteiligung. Mehr...

Schweizer Politiker im Auto-Complete-Test

Wenn genügend oft nach einer bestimmten Begriffskombination gegoogelt wird, zeigt die Suchmaschine diese Kombination automatisch an. Wie steht es bei Schweizer Politikern? Offenbart Google Brisantes über sie? Mehr...

«Zuppiger und Walter sind Softies»

TV-Kritik Die gestrige SF-«Arena» hätte eine Orientierung zur Ausgangslage der Bundesratswahlen schaffen sollen. Im Vordergrund stand jedoch vor allem eins: Heftige Kritik an der SVP-Führung – und zwar von allen Seiten. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung