Stichwort:: BLS

News

Die BLS relativiert ihre Abbaupläne

Die BLS hat einen harten Sparkurs mit dem Abbau von bis zu 200 Stellen angekündigt. Unter dem Strich dürfte das Unternehmen in fünf Jahren aber etwa gleich viele Personen beschäftigen wie heute. Mehr...

BLS verunsichert Angestellte mit geplantem Stellenabbau

Das Bahnunternehmen will jährlich 60 Millionen Franken einsparen. 200 Stellen sollen dabei gestrichen werden. Mehr...

BLS plant Abbau von 200 Stellen

Bis zu 60 Millionen Franken pro Jahr will das Bahnunternehmen einsparen. Ob der Abbau durch Fluktuation, Nichtbesetzung von Stellen oder Kündigungen erfolgt, ist noch nicht bekannt. Mehr...

Den Fahrplan überholt

Wimmis Für diesmal war die BLS schneller als vorgesehen. Statt zum Fahrplanwechsel ist die neue Halte- und Kreuzungsstelle Eifeld bereits in Betrieb. Mehr...

In zehn Jahren sollen die Züge fahren

Der Ausbau der zweiten Lötschberg-Röhre soll bereits 2022 beginnen. Die Bevölkerung werde nicht stark belastet, sagt die BLS. Mehr...

Interview

«Wir werden Abstriche beim Komfort machen müssen»

BLS-Chef Bernard Guillelmon erklärt, warum sein Unternehmen das unbefriedigende Angebot des Bundes annimmt. Mehr...

«Wir sind günstiger als die SBB»

Zwischen den SBB und der BLS ist ein heftiger Streit entbrannt. BLS-Chef Bernard Guillelmon erklärt, wie das Berner Bahnunternehmen das SBB-Monopol im Fernverkehr knacken will. Mehr...

«Wenn ein anderer Standort akzeptiert wird, bauen wir dort»

Riedbach Verwaltungsratspräsident Rudolf Stämpfli verteidigt die BLS: Man nehme die Ängste rund um die Werkstattpläne in Riedbach ernst. Die Liste der Alternativstandorte werde man offenlegen. Mehr...

BLS will für eine Milliarde Züge beschaffen

Die BLS bereitet die grösste Rollmaterialbeschaffung ihrer Geschichte vor: Sie will eine Milliarde Franken für rund 60 neue Züge ausgeben. Schon 2016 könnte die Bestellung erfolgen, sagt BLS-Präsident Rudolf Stämpfli. Mehr...

«Wir haben noch Potenzial ausserhalb der Schifffahrt»

Berner Oberland Im August hat Claude Merlach die Leitung der BLS Schifffahrt übernommen. Er sieht das Potenzial, den Betrieb eigenwirtschaftlich zu organisieren. Mehr...

Hintergrund

Ein rotes Rohr sorgt für rote Köpfe

Bern Obwohl die Bewilligung noch aussteht, treibt die BLS ihr Werkstättenprojekt in Berns Westen unverdrossen voran. Damit brachte sie prompt die Anwohner gegen sich auf. Mehr...

Wer dringend muss, hat ein Problem

Ramsei Bis 150'000 Franken würde der Bau einer Toilettenanlage beim Bahnhof kosten. Doch weder die BLS noch die Gemeinde Lützelflüh wollen die Kosten übernehmen. Mehr...

VIDEO

BLS jagt den SBB zwei Linien ab

Die BLS knackt das Fernverkehrsmonopol der SBB. Das Bundesamt für ­Verkehr spricht ihr aber bloss zwei Linien zu. Mehr...

BLS vergibt Auftrag an die Firma des BLS-Präsidenten

Darf ein öffentliches Unternehmen wie die BLS einen Auftrag an eine Firma vergeben, deren Mitinhaber gleichzeitig BLS-Verwaltungsratspräsident ist? Mehr...

Eine falsche Baggerbewegung und das Internet ist weg

Schon seit neun Monaten wird für den Ausbau des Bahnhofs Bern auf dem Hang beim Bierhübeli gegraben. Doch warum ist vom geplanten Tunnelbau nichts zu sehen? Mehr...

Meinung

Der Lokführer, der von der Rolle war

Schafhausen Der Führer eines BLS-Zuges verpasste den Bahnhof Schafhausen und bat die Passagiere, ins Dunkle auszusteigen. Mehr...

Die BLS soll die SBB zu besseren Angeboten anspornen

Standpunkt Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zum Streit um den Bahnfernverkehr. Mehr...

So kann die BLS den SBB keinen Wettbewerb bieten

KOMMENTAR Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zur geplanten Konzessionsvergabe zweier Fernverkehrslinien an die BLS. Mehr...

Wieso nicht Niederbottigen?

KOMMENTAR Ressortleiter Stephan Künzi zur komplizierten Planung einer neuen BLS-Werkstätte im Westen Berns. Mehr...

Bundesrat fährt mit dem Füllhorn nach Zürich

Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zum Bahnausbau 2035. Mehr...


Videos


Neue App der BLS
So funktioniert die neue BLS-App.

Die BLS relativiert ihre Abbaupläne

Die BLS hat einen harten Sparkurs mit dem Abbau von bis zu 200 Stellen angekündigt. Unter dem Strich dürfte das Unternehmen in fünf Jahren aber etwa gleich viele Personen beschäftigen wie heute. Mehr...

BLS verunsichert Angestellte mit geplantem Stellenabbau

Das Bahnunternehmen will jährlich 60 Millionen Franken einsparen. 200 Stellen sollen dabei gestrichen werden. Mehr...

BLS plant Abbau von 200 Stellen

Bis zu 60 Millionen Franken pro Jahr will das Bahnunternehmen einsparen. Ob der Abbau durch Fluktuation, Nichtbesetzung von Stellen oder Kündigungen erfolgt, ist noch nicht bekannt. Mehr...

Den Fahrplan überholt

Wimmis Für diesmal war die BLS schneller als vorgesehen. Statt zum Fahrplanwechsel ist die neue Halte- und Kreuzungsstelle Eifeld bereits in Betrieb. Mehr...

In zehn Jahren sollen die Züge fahren

Der Ausbau der zweiten Lötschberg-Röhre soll bereits 2022 beginnen. Die Bevölkerung werde nicht stark belastet, sagt die BLS. Mehr...

Die Sehbehinderten fahren gratis, müssen aber auf der Hut sein

Mit einer speziellen Karte kommen die Sehbehinderten unentgeltlich durch die Agglo Bern. Aber nicht in allen Bussen. Mehr...

Zu Stosszeiten im Halbstundentakt

Spiez/Interlaken Während des Tages stündlich, zu Stosszeiten im Halbstundentakt: So wird die Buslinie zwischen Spiez und Interlaken ab Ende 2020 betrieben. Mehr...

Umbau der Werkstätte ist auf Kurs

Spiez Ende 2019 will die BLS die neue Werkstätte in Betrieb nehmen. Mit der Stahlkonstruktion für die Hallen nehmen die sichtbaren Bauten rasch Form an. Dies geschieht alles bei laufendem Werkstättebetrieb. Mehr...

Das Funkloch in den ­Tunneln verschwindet

Die Mobilfunkanbieter verbessern den ­Empfang in den Bahntunneln ­zwischen Gümmenen und Kerzers. Geplant sind sechs neue Antennen. Mehr...

Später und teurer

Hasle Im kommenden Frühling soll der BLS-Regionalstützpunkt in der Nähe des Bahnhofes Hasle-Rüegsau bezugsbereit sein – mit einer Verzögerung von einem Jahr und Mehrkosten von 3,5 Millionen Franken. Mehr...

BLS baut 160 Wohnungen

Bümpliz Die BLS wird zur Immobilieninvestorin: Das Berner Bahnunternehmen will am Bahnhof Bümpliz-Nord 80 Millionen investieren. Mehr...

Verkehr am Simplon beschert BLS steigende Passagierzahlen

Weil die BLS den Fahrplan zwischen Brig und Domodossola verbessert hat und neu den Autoverlad am Simplon bedient, beförderte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2018 etwas mehr Personen als im Vorjahr. Mehr...

BLS-Werkstätte fürs Schwere

Bönigen Die BLS AG konzentriert die schwere Instandhaltung ihres Rollmaterials in Bönigen. Sie stellte der Bevölkerung vor, was dort bis 2025 für hundert Millionen Franken gebaut werden soll. Mehr...

100 Millionen Franken für eine modernere Werkstätte

Bönigen Die BLS konzentriert die sogenannt schwere Instandhaltung ihrer Züge und Lokomotiven in Bönigen. Bis 2025 investiert das Bahnunternehmen dafür 100 Millionen Franken. Mehr...

Belastetes Wasser neben BLS-Deponie

Rosshäusern Nachdem die BLS im Grossen Forst Ausbruch des neuen Rosshäuserntunnels eingelagert hat, sind die Nitratwerte der Quelle für den Weiler Mädersforst über den Toleranzwert gestiegen. Mehr...

«Wir werden Abstriche beim Komfort machen müssen»

BLS-Chef Bernard Guillelmon erklärt, warum sein Unternehmen das unbefriedigende Angebot des Bundes annimmt. Mehr...

«Wir sind günstiger als die SBB»

Zwischen den SBB und der BLS ist ein heftiger Streit entbrannt. BLS-Chef Bernard Guillelmon erklärt, wie das Berner Bahnunternehmen das SBB-Monopol im Fernverkehr knacken will. Mehr...

«Wenn ein anderer Standort akzeptiert wird, bauen wir dort»

Riedbach Verwaltungsratspräsident Rudolf Stämpfli verteidigt die BLS: Man nehme die Ängste rund um die Werkstattpläne in Riedbach ernst. Die Liste der Alternativstandorte werde man offenlegen. Mehr...

BLS will für eine Milliarde Züge beschaffen

Die BLS bereitet die grösste Rollmaterialbeschaffung ihrer Geschichte vor: Sie will eine Milliarde Franken für rund 60 neue Züge ausgeben. Schon 2016 könnte die Bestellung erfolgen, sagt BLS-Präsident Rudolf Stämpfli. Mehr...

«Wir haben noch Potenzial ausserhalb der Schifffahrt»

Berner Oberland Im August hat Claude Merlach die Leitung der BLS Schifffahrt übernommen. Er sieht das Potenzial, den Betrieb eigenwirtschaftlich zu organisieren. Mehr...

BLS Schifffahrt kämpft gegen die Seeabsenkung

Thun Hans Meiner steht seit zweieinhalb Jahren als Leiter der BLS Schifffahrt am Steuer. Obwohl die Zeiten besser sind als auch schon, ortet er noch Handlungsbedarf. Unter anderem will er, dass die Schiffe endlich ganzjährig fahren können. Mehr...

«BLS-Offerte war an der Grenze des Machbaren»

Die DB Schenker Rail fällt der BLS Cargo in den Rücken und vergibt den Grossauftrag für Gütertransport am Gotthard an SBB Cargo. BLS-Chef Bernard Guillelmon macht gute Miene zum bösen Spiel. Mehr...

«Die BLS setzt die Messlatte für Mitarbeiter künftig höher an»

BLS-Chef Bernard Guillelmon muss dieses Jahr Mitarbeiter entlassen. Andererseits feiert die BLS das 100-Jahr-Jubiläum der Lötschbergbahn. Um die Zukunft zu sichern, fordert er jährlich leichte Preiserhöhungen. Mehr...

«Ohne höhere Preise können wir uns den ÖV nicht mehr leisten»

Die BLS transportierte 2011 zum ersten Mal in ihrer Geschichte mehr als 50 Millionen Passagiere. Schlecht lief es hingegen beim BLS-Autoverlad und bei der Schifffahrt. Mehr...

«Der Fahrplan wird nächstes Jahr wieder ausgebaut»

Oberland Hans Meiner ist seit drei Monaten als Leiter der Schifffahrt Berner Oberland im Amt. Er bezweifelt, dass der Betrieb langfristig ohne öffentliche Unterstützung erhalten werden kann. Trotzdem – oder gerade darum – wird der Fahrplan ausgebaut. Mehr...

BLS-Chef Guillelmon: «Die SBB scheuen offenbar eine zu starke Präsenz der BLS»

BLS-Chef Bernard Guillelmon ärgert sich: Die Berner BLS werde von den SBB diskriminiert. Beispielsweise erhalte die BLS im Bahnhof Bern kein Verkaufsbüro, obschon sie dort über 50 Prozent der Züge bewege. Mehr...

Ein rotes Rohr sorgt für rote Köpfe

Bern Obwohl die Bewilligung noch aussteht, treibt die BLS ihr Werkstättenprojekt in Berns Westen unverdrossen voran. Damit brachte sie prompt die Anwohner gegen sich auf. Mehr...

Wer dringend muss, hat ein Problem

Ramsei Bis 150'000 Franken würde der Bau einer Toilettenanlage beim Bahnhof kosten. Doch weder die BLS noch die Gemeinde Lützelflüh wollen die Kosten übernehmen. Mehr...

VIDEO

BLS jagt den SBB zwei Linien ab

Die BLS knackt das Fernverkehrsmonopol der SBB. Das Bundesamt für ­Verkehr spricht ihr aber bloss zwei Linien zu. Mehr...

BLS vergibt Auftrag an die Firma des BLS-Präsidenten

Darf ein öffentliches Unternehmen wie die BLS einen Auftrag an eine Firma vergeben, deren Mitinhaber gleichzeitig BLS-Verwaltungsratspräsident ist? Mehr...

Eine falsche Baggerbewegung und das Internet ist weg

Schon seit neun Monaten wird für den Ausbau des Bahnhofs Bern auf dem Hang beim Bierhübeli gegraben. Doch warum ist vom geplanten Tunnelbau nichts zu sehen? Mehr...

Wer im Bus mitfahren will, muss leuchten

Wer im Emmental an einer Bushaltestelle wartet, wird zuweilen stehen gelassen. Vor allem in den dunklen Winter­monaten. Die BLS rät dazu, sich mit Taschenlampen bemerkbar zu machen. Mehr...

VIDEO

Evi Allemann tauscht Deuxpièces gegen Uniform

«Alle Billette vorweisen bitte»: SP-Regierungsratskandidatin Evi Allemann wechselte für diese Zeitung temporär den Beruf und war als Zugbegleiterin der BLS unterwegs. Nicht alle Passagiere erkannten die prominente Politikerin. Mehr...

Innen im Bahnhof wird alles neu

Interlaken Die BLS investiert neun Millionen in die Gesamterneuerung des Bahnhofgebäudes Interlaken-West. Das Geld fliesst vor allem in den Innenausbau. Baustart ist am 8. Januar. Mehr...

Bahnersatz sorgt für Ärger bei BLS-Kunden

Zuweilen brauchen Zugreisende, die am Abend vom Oberland ins Emmental fahren, Geduld. Dies, weil wegen Bauarbeiten auf der Strecke von Heimberg bis Konolfingen Busse ver­kehren und der Anschluss nicht immer klappt. Mehr...

Verloren im Tarifdschungel

Reisen mit Bahn und Bus hat für ungeübte Passagiere durchaus Tücken. Das erfuhren gegen 40 Senioren an einem Kurs in Wichtrach. Schuld sind die uneinheitlichen Tarifstrukturen. Und die unterschied­lichen Billettautomaten. Mehr...

Seine Präsenz am Bahnhof wird fehlen

Spiez Seit 34 Jahren gehört Samuel Wyss zum Erscheinungsbild des Bahnhofs Spiez. Zuerst beim Gepäckumlad, seit 2004 beim Clean Team und beim Schmieren von Weichen. Ende Monat steigt er letztmals von der Wischmaschine. Mehr...

Die SBB auf Konfrontationskurs

Das Monopol der SBB bei den Intercity- und Interregiozügen ­wackelt. Das Bundesamt für Verkehr will den Fernverkehr in ein Premium- und ein Basisnetz aufteilen und weitere Linien aufnehmen. Mehr...

Freude und Last eines Kindheitstraums

Thomas Grimm ist ständig auf Achse: von Bern nach Luzern oder La Chaux-de-Fonds. Auf der Fahrt mit dem «Lötschberger» durchs Berner Oberland spricht der Lokführer über Freuden und Last des Unterwegsseins – und darüber, warum er an Weihnachten sogar gerne arbeitet. Mehr...

Daniela Bacchi setzte das Kursbuch noch von Hand

Mit dem Fahrplanwechsel verschwindet ein alter Bekannter, den sie früher selber mitgestaltet hat: Schriftsetzerin Daniela Bacchi blickt zurück auf die Zeit, in der das Kursbuch noch im Bleisatz hergestellt wurde. Mehr...

Erneut eckt die BLS an

Wiler Einmal mehr sorgt ein Projekt eines Bahnunternehmens für Unmut: Zwar ist niemand gegen den Umbau des Bahnhofs. Trotzdem muss die BLS Kritik einstecken. Die BLS investiert 23 Millionen. Mehr...

Der Lokführer, der von der Rolle war

Schafhausen Der Führer eines BLS-Zuges verpasste den Bahnhof Schafhausen und bat die Passagiere, ins Dunkle auszusteigen. Mehr...

Die BLS soll die SBB zu besseren Angeboten anspornen

Standpunkt Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zum Streit um den Bahnfernverkehr. Mehr...

So kann die BLS den SBB keinen Wettbewerb bieten

KOMMENTAR Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zur geplanten Konzessionsvergabe zweier Fernverkehrslinien an die BLS. Mehr...

Wieso nicht Niederbottigen?

KOMMENTAR Ressortleiter Stephan Künzi zur komplizierten Planung einer neuen BLS-Werkstätte im Westen Berns. Mehr...

Bundesrat fährt mit dem Füllhorn nach Zürich

Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zum Bahnausbau 2035. Mehr...

Bahnstreit: Jetzt muss Doris Leuthard eingreifen

Der Kommentar von Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zum Streit zwischen den SBB und der BLS. Mehr...

SBB müssen dringend Klarheit schaffen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Streit von SBB und BLS im Fernverkehr. Mehr...

Hoffentlich mehr als warme Luft

Ressortleiter Stefan Künzi zum Angebot der SBB, die Züge der BLS in ihren eigenen Anlagen zu unterhalten. Mehr...

SBB-Chef Meyer pokert hoch

Der Kommentar von Wirtschaftsredaktor Julian Witschi zum Streit zwischen den SBB und der BLS. Mehr...

Den Worten Taten folgen lassen

Samuel Günter, Redaktor Berner Oberländer, zum Entscheid es Grossen Rates, Därligen, Leissigen und Faulensee künftig per Bus zu erschliessen. Mehr...

Wer Zug fährt, muss mit dem Eingriff leben

Ressortleiter Stefan Künzi zum Standortentscheid Chliforst für eine neue BLS-Werkstätte. Mehr...

Unschön, aber vernünftig

Ressortleiter Stephan Künzi zur Empfehlung der Begleitgruppe, die BLS-Werkstätte im Chliforst zu bauen. Mehr...

Eine Landschaft geht kaputt

Riedbach Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Neubauprojekt einer BLS-Werkstätte in Riedbach. Mehr...

Neue App der BLS
So funktioniert die neue BLS-App.

Stichworte

Autoren

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.