Autor:: Tomas Avenarius


News

Scheidung auf Persisch

Iranische Frauen werden selbstbewusst: Sie trennen sich von ihren Männern und feiern das ganz offen. Mehr...

Honeymoon im Kalifat

Finanziert mit Öleinnahmen baut die Miliz Islamischer Staat in von ihr kontrollierten Gebieten im Irak und in Syrien ein krudes Gemeinwesen auf. Mehr...

Sisi fällt als ehrlicher Vermittler aus

Die Hoffnung auf eine zentrale Rolle Kairos als Mediator im Gazakonflikt bleibt Wunschdenken. Ägyptens Staatschef Sisi gilt als «Islamistenfresser». Mehr...

Mehr als ein Mummenschanz des Terrorfürsten

Der Chef der Terrorgruppe Isis, Abu Bakr al-Baghdadi, hat sich nach langer Zeit öffentlich gezeigt. Seinen Machtanspruch untermauert er mit militärischem Erfolg. Mehr...

Terroristen kupfern bei Computerspielen ab

Alles, was man von der islamistischen Terrorgruppe Isis sieht, sind Propagandabilder – andere gibt es nicht. Sie zeigen, dass sich die Extremisten bei ihrer Bildproduktion an bekannten Computerspielen orientieren. Mehr...

Interview

«Die Korruption ist uferlos»

INTERVIEW Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan gibt dem Aufstand nur geringe Chancen. Das System lasse sich nur quälend langsam reformieren. Mehr...

«Im Westen glaubt man, alles besser zu wissen»

Ägyptens Aussenminister Nabil Fahmi ist ein weltgewandter Mann. Trotzdem verteidigt er den autoritären Kurs der Armee. Und er erklärt, was die Welt von Präsidentschaftskandidat al-Sisi zu erwarten hat. Mehr...

«Millionen von Ägyptern wollen nicht, dass Mubarak zurücktritt»

Naguib Sawiris, Bruder des in Andermatt tätigen Tourismusunternehmers Samih Sawiris und Mitglied des «Rats der Weisen», erklärt, warum er gegen einen sofortigen Abgang des ägyptischen Präsidenten ist. Mehr...

Hintergrund

Ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht

Der UNO-Sicherheitsrat verschiebt seine Abstimmung, die Kämpfe vor den Toren Damaskus gehen weiter. Mehr...

Ein Staat in «geschichtlich völlig befreitem Raum»

Im Irak verwüsten Kämpfer des Islamischen Staats antike Stätten, zuletzt jene von Nimrud. Die Geschichtsverweigerung der Islamisten ist beinahe total und betrifft sogar die Höhepunkte der muslimischen Kultur. Mehr...

Das Roadmovie des Grauens

Die Männer des Islamischen Staats (IS) zelebrieren den Horror wie ein grosses, multimediales Happening. Was motiviert diese neuen Terroristen? Mehr...

Einer, der nie die Neugier verlor

Er gehörte zu den bekanntesten Journalisten Deutschlands – aber im Land der Besserwisser auch zu den umstrittensten: Wie Peter Scholl-Latour zum «Monsieur Nahost» wurde. Mehr...

Das Kalifat als Familien- und Kinderparadies

Die Extremisten bringen ihre Frauen und Kinder mit in den Islamischen Staat. Sie sehen den Tod im Heiligen Krieg selbst für Kleinkinder als Ehre und Geschenk. Mehr...

Meinung

Salman sucht Alliierte gegen den Iran

ANALYSE Der saudische Kronprinz zieht in Erwägung, das Existenzrecht Israels anzuerkennen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Friedensinitiative. Ganz im Gegenteil. Mehr...

Wer sagt eigentlich, dass es keinen Schutz gegen Terror geben kann?

ANALYSE Was der Westen gegen die islamistische Gewalt tun muss. Mehr...

Der alte Fehler

ANALYSE Wurde Terror-Kalif Abu Bakr al-Bagdadi verwundet oder getötet? Klar ist: Obamas Plan zur Bekämpfung des Islamischen Staats ignoriert die Erfahrungen des letzten Irakkriegs. Mehr...

Das Kalifat als Erfolgsmarke

ANALYSE Der selbst ernannte Kalif Ibrahim beschwört das muslimische Weltreich herauf. Und ködert damit Massen. Mehr...

Die Sehnsucht nach dem Befreiungsschlag

ANALYSE Einmischungen im Nahen und Mittleren Osten haben in den vergangenen Jahren nur neue zerstörerische Kräfte freigesetzt. Mehr...


Scheidung auf Persisch

Iranische Frauen werden selbstbewusst: Sie trennen sich von ihren Männern und feiern das ganz offen. Mehr...

Honeymoon im Kalifat

Finanziert mit Öleinnahmen baut die Miliz Islamischer Staat in von ihr kontrollierten Gebieten im Irak und in Syrien ein krudes Gemeinwesen auf. Mehr...

Sisi fällt als ehrlicher Vermittler aus

Die Hoffnung auf eine zentrale Rolle Kairos als Mediator im Gazakonflikt bleibt Wunschdenken. Ägyptens Staatschef Sisi gilt als «Islamistenfresser». Mehr...

Mehr als ein Mummenschanz des Terrorfürsten

Der Chef der Terrorgruppe Isis, Abu Bakr al-Baghdadi, hat sich nach langer Zeit öffentlich gezeigt. Seinen Machtanspruch untermauert er mit militärischem Erfolg. Mehr...

Terroristen kupfern bei Computerspielen ab

Alles, was man von der islamistischen Terrorgruppe Isis sieht, sind Propagandabilder – andere gibt es nicht. Sie zeigen, dass sich die Extremisten bei ihrer Bildproduktion an bekannten Computerspielen orientieren. Mehr...

Terroristen fusionieren, um das Kalifat Syriak zu errichten

Die Isis-Extremisten erhalten Verstärkung: Die syrische Nusra-Front hat sich ihren ehemaligen Gegnern angeschlossen. Trotzdem weigert sich der irakische Premier Maliki, eine Einheitsregierung zu bilden. Mehr...

Ein skandalöses Urteil als erwünschtes Signal

KOMMENTAR In Ägypten wurden mehrere Al-Jazeera-Reporter zu sieben Jahren Haft verurteilt – für normale journalistische Arbeit. Das schreckt ab, nach innen wie nach aussen. Mehr...

Obama ist bereit für «gezielte, präzise» Schläge im Irak

Washington will die Luftwaffe gegen die Isis-Islamisten einsetzen. Gleichzeitig wird Iraks Regierungschef Maliki unter Druck gesetzt, zurückzutreten. Mehr...

Zieht Saddams Ex-Vize im Irak die Fäden?

Kurdenpolitiker vermuten, dass hinter dem Isis-Terrorfeldzug im Irak als Mastermind Izzet Ibrahim al-Douri steckt. Douri war Saddam Husseins Stellvertreter und damit auch Vizearmeechef. Mehr...

«Das sind in Zukunft unsere Feinde»

Der Formel-1-Zirkus gastiert in Bahrain. Der Innenminister des Landes empfing unseren Korrespondenten im goldbestickten Umhang – und erklärte, weshalb das Fest von Protesten getrübt wird. Mehr...

Ägyptens Staatsfeind Nummer eins

Dem Fernsehsender al-Jazeera wird vorgeworfen Sprachrohr der Islamisten zu sein. Ein «Geheimdossier» belegt angebliche Absprachen mit den ägyptischen Muslimbrüdern. Mehr...

Nicht einmal minimale humanitäre Zugeständnisse

Hintergrund Die Syrien-Konferenz in Montreux ist beendet. UNO-Vermittler Lakhdar Brahimi zeigte sich «sehr, sehr enttäuscht». Mehr...

Warten auf die Machtdemonstration

Die ägyptische Polizei hat die angekündigte Räumung des Protestcamps der Islamisten verschoben. In Sicherheitskreisen hiess es, Grund sei, dass ihre Pläne an die Medien durchgesickert seien. Mehr...

Gefährlicher Truppenabzug

Die US-Armee soll den Irak schon bald verlassen. Auch wenn es eigentlich nicht ohne sie geht: Die irakische Armee kann die Sicherheit im Land nicht gewährleisten. Mehr...

Jemen steht kurz vor einem Bürgerkrieg

Im Jemen ist die Zeit der friedlichen Demonstrationen vorbei. Präsident Saleh weigert sich, zurückzutreten – in der Hauptstadt Sanaa wird seit Tagen heftig gekämpft. Mehr...

«Die Korruption ist uferlos»

INTERVIEW Der iranische Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan gibt dem Aufstand nur geringe Chancen. Das System lasse sich nur quälend langsam reformieren. Mehr...

«Im Westen glaubt man, alles besser zu wissen»

Ägyptens Aussenminister Nabil Fahmi ist ein weltgewandter Mann. Trotzdem verteidigt er den autoritären Kurs der Armee. Und er erklärt, was die Welt von Präsidentschaftskandidat al-Sisi zu erwarten hat. Mehr...

«Millionen von Ägyptern wollen nicht, dass Mubarak zurücktritt»

Naguib Sawiris, Bruder des in Andermatt tätigen Tourismusunternehmers Samih Sawiris und Mitglied des «Rats der Weisen», erklärt, warum er gegen einen sofortigen Abgang des ägyptischen Präsidenten ist. Mehr...

Ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht

Der UNO-Sicherheitsrat verschiebt seine Abstimmung, die Kämpfe vor den Toren Damaskus gehen weiter. Mehr...

Ein Staat in «geschichtlich völlig befreitem Raum»

Im Irak verwüsten Kämpfer des Islamischen Staats antike Stätten, zuletzt jene von Nimrud. Die Geschichtsverweigerung der Islamisten ist beinahe total und betrifft sogar die Höhepunkte der muslimischen Kultur. Mehr...

Das Roadmovie des Grauens

Die Männer des Islamischen Staats (IS) zelebrieren den Horror wie ein grosses, multimediales Happening. Was motiviert diese neuen Terroristen? Mehr...

Einer, der nie die Neugier verlor

Er gehörte zu den bekanntesten Journalisten Deutschlands – aber im Land der Besserwisser auch zu den umstrittensten: Wie Peter Scholl-Latour zum «Monsieur Nahost» wurde. Mehr...

Das Kalifat als Familien- und Kinderparadies

Die Extremisten bringen ihre Frauen und Kinder mit in den Islamischen Staat. Sie sehen den Tod im Heiligen Krieg selbst für Kleinkinder als Ehre und Geschenk. Mehr...

Die Spuren eines Sieges

REPORTAGE Seit die islamistischen Extremisten den Irak mit Krieg überziehen, droht das Land zu zerbrechen. Den Kurden im Norden stünde mit dem Staatskollaps eine strahlende Zukunft offen. Mehr...

Der Siegeszug der Vermummten

Der Vormarsch der Extremisten auf Bagdad könnte die Nachbarstaaten zum militärischen Eingreifen zwingen. Mehr...

Der undankbarste Job der Welt

Nach dem Abgang Lakhdar Brahimis muss der UNO-Generalsekretär einen neuen Sondergesandten für Syrien suchen. Das wird schwierig, denn die Chancen auf ein Ende des Krieges tendieren inzwischen gegen null. Mehr...

Diktator in Topform

Bashar al-Assad spricht vom nahen Ende des Kriegs in Syrien. Zwar kontrollieren die Rebellen das halbe Land, aber die Zeit läuft tatsächlich für den Machthaber. Mehr...

Bittere Niederlage für die Rebellen

Er galt bereits als Mann der Vergangenheit, doch jetzt hat Syriens Diktator Assad die Drehscheibe der Aufständischen erobert. Und: Ungebildet und verroht wachsen Kriegskinder in Lagern und Kellern heran. Mehr...

Terrorchef al-Zawahiri verstösst Elitetruppe

Hintergrund Im Mutterhaus des islamistischen Terrors kommt es zum Zerwürfnis. Im Zentrum steht die kampfstärkste Truppe Isis. Mehr...

Der syrische Menschenstrom

Reportage Der Libanon, der Irak, Jordanien und die Türkei leiden unter einer der schlimmsten Flüchtlingswellen seit dem Zweiten Weltkrieg. Die gesamte Region könnte wegen des Kriegs in Syrien im Chaos versinken. Mehr...

Der Gottesstaat ist bankrott

Hintergrund Der iranische Präsident Hassan Rohani kommt ans WEF, um neue Wirtschaftskontakte zu knüpfen. Denn sein Vorgänger hat ihm ein Land am Rande des Ruins hinterlassen: wirtschaftlich, politisch, moralisch. Mehr...

Nicht nur al-Qaida bedroht den Jemen

Nach dem Selbstmordattentat mit mindestens 25 Toten im Jemen steht al-Qaida unter Verdacht. Obwohl es im ärmsten arabischen Land auch andere extremistische Gruppen gibt. Mehr...

Moderate und Christen statt Muslimbrüder

Hintergrund Fünf Monate nach dem Sturz des Muslimbruders Mursi nimmt Ägyptens neue Verfassung Formen an. Ein Artikel sorgt vor allem bei der Jugend für Unmut. Mehr...

Salman sucht Alliierte gegen den Iran

ANALYSE Der saudische Kronprinz zieht in Erwägung, das Existenzrecht Israels anzuerkennen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Friedensinitiative. Ganz im Gegenteil. Mehr...

Wer sagt eigentlich, dass es keinen Schutz gegen Terror geben kann?

ANALYSE Was der Westen gegen die islamistische Gewalt tun muss. Mehr...

Der alte Fehler

ANALYSE Wurde Terror-Kalif Abu Bakr al-Bagdadi verwundet oder getötet? Klar ist: Obamas Plan zur Bekämpfung des Islamischen Staats ignoriert die Erfahrungen des letzten Irakkriegs. Mehr...

Das Kalifat als Erfolgsmarke

ANALYSE Der selbst ernannte Kalif Ibrahim beschwört das muslimische Weltreich herauf. Und ködert damit Massen. Mehr...

Die Sehnsucht nach dem Befreiungsschlag

ANALYSE Einmischungen im Nahen und Mittleren Osten haben in den vergangenen Jahren nur neue zerstörerische Kräfte freigesetzt. Mehr...

Fragwürdige Bundesgenossen

ANALYSE «Die Kurden» als solche gibt es in Syrien nicht. Die ethnische Minderheit ist politisch uneins. Mehr...

Seine Zukunft wird unangenehm

Haidar al-Abadi, der neue Regierungschef des Irak, steht vor einer schier unmöglichen Aufgabe. Mehr...

Nun vertrauen sie nur noch den Waffen

ANALYSE Die Kurden brauchen neue Waffen von Amerikanern und Europäern, um sich gegen die Jihadisten zu verteidigen. Die Bewaffnung der Kurden birgt aber Risiken. Mehr...

IS-Rebellen sind eine Gefahr für die ganze Welt

ANALYSE Luftschläge gegen die Gotteskrieger reichen nicht. Mehr...

Je mehr Blut, desto besser

ANALYSE Gewalt ist die einzige Botschaft der islamistischen Extremisten. Bedroht wird aber nicht nur die islamische Welt. Mehr...

Ein willkommener Krieg für die Radikalen

ANALYSE Israel kann die Hamas zerschlagen, aber was folgt danach? Es wird nicht lange dauern, bis noch härtere Extremisten Ableger nicht nur im Gazastreifen gründen könnten. Mehr...

Hilflose Friedensdiplomatie

ANALYSE Ägypten und Katar ringen um die Führungsrolle in Nahost. Mehr...

Maliki bleibt sich treu

KOMMENTAR Die Weigerung des Premiers, eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden, ist eine Katastrophe für den Irak. Mehr...

Grenzenlose Militanz

ANALYSE Die Terroristen im Irak formen bereits ein Emirat. Die nahöstliche «Nachkriegsordnung» von 1918 ist gefährdet. Mehr...

Mit der Taktik Muhammad Alis

ANALYSE Islamisten haben mit Mosul die zweitgrösste Stadt des Irak eingenommen und die Regierungstruppen verjagt. Damit drängen sie Premier Nouri al-Maliki an die Wand. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.