Autor:: Stephan Künzi


News

Gümligens Turm misst nur 60 Meter

Muri Im Verlgeich mit dem Projekt in der Stadt Bern muten die Hochhauspläne in Gümligen geradezu bescheiden an: Muri will lediglich 60 Meter in die Höhe bauen. Mehr...

Neuhaus entscheidet sich gegen die Kirche

Ein Wechsel in die reformierte Landeskirche hätte ihn zwar gereizt. Doch Christoph Neuhaus nimmt Abstand von der Idee, als Synodalratspräsident zu kandidieren. Mehr...

Der letzte Tag im Tearoom

Hier gingen Bundesräte ein und aus, doch nun naht das Ende: Marianne Heinlein gibt ihre Confiserie auf. Das Geschäft rechnet sich nicht mehr. Mehr...

Sesselrücken bei den Diakonissen

Der 175. Geburtstag der Stiftung Diaconis endet mit einem Abschied: Direktor Peter Friedli geht. Mehr...

Die Chancen auf eine Heirat stehen gut

Bern/Ostermundigen Akzeptanz im städtischen, Skepsis im ländlichen Gebiet: Eine Studie bestätigt die BZ-Fusionsumfrage. Mehr...

Interview

«Ich stelle mir ein Best-of aus allen Gemeinden vor»

Von einer Grossfusion im Raum Bern werden auch jene profitieren, die heute ihre Eigenständigkeit verteidigen. Das sagt Hannes Treier, Co-Präsident der Lobbyorganisation «Bern neu gründen». Mehr...

Für Köniz kommt eine Fusion nicht infrage

Köniz Gemeindepräsidentin Annemarie Berlinger erklärt, wieso sich Köniz nicht an der Diskussion über eine grosse Gemeindefusion im Raum Bern beteiligt. Und damit auch nicht in einem Grossbern aufgehen will. Mehr...

«Sexarbeit ist gesellschaftlich unerwünscht»

Gegen neue Bordelle ­formiert sich regelmässig massiver Widerstand. Und dies obwohl Sex und Pornografie dank Internet heute allgegenwärtig sind. Christa Ammann, Leiterin der Fachstelle Xenia, erstaunt das nicht. Mehr...

Auf die richtige Grösse kommt es an

Vier kleine Gemeinden mit zusammen gerade mal 1800 Einwohnern werden im Verbund nicht einfach stark: Experte Reto Steiner beurteilt das Fusionsprojekt um Kirchdorf kritisch. Mehr...

«Ausreisser haben immer etwas Gutes»

Horrenbach-Buchen Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor lebt in Horrenbach-Buchen und stört sich überhaupt nicht daran, dass seine Gemeinde so bürgerlich tickt wie kaum eine andere im Kanton. Mehr...

Hintergrund

Der letzte Rest eines Industriebooms

Studen Die Opel-Fabrik in Biel ist längst Geschichte, das Neuwagenlager in Studen hat überlebt. Betrieben wird es allerdings nicht mehr vom Autokonzern selber. Sondern von einer Logistikfirma. Mehr...

Berner Schwule prangern homophobe Angriffe an

Er will nicht mehr schweigen, wenn er als schwuler Mann angepöbelt und beleidigt wird. Michel Rudin redet öffentlich darüber, was ihm in einem Restaurant in Lyss widerfahren ist. Mehr...

So nah und im Alltag doch so fern: Wie die Aare den Oberaargau prägt

Die Aare lässt viele im Oberaargau mehr oder weniger kalt. Dabei ist sie die Namensgeberin dieser Berner Landschaft. Mehr...

Wo Aare und Emme sich vereinen

Aare und Emme sind für den Kanton Bern die prägenden Flüsse schlechthin. Der Ort, wo sie zusammenfliessen, liegt aber bereits im Kanton Solothurn. Der Emmenspitz ist ein Ort voller Gegensätze. Mehr...

Ein Cabaret und seine Folgen

Der Abbruch der Berner Stadtratssitzung in Ostermundigen Mitte dieses Monats zieht weite Kreise. Mehr...

Meinung

Frühsport mit SBB, BLS und Postauto

Danke, liebe SBB, liebe BLS, liebes Postauto, dass ihr neuerdings zu Frühsport animiert. Mehr...

Politisch richtig

Der Kommentar von Stephan Künzi zur Abstimmung über die neue ARA Muntelier Mehr...

Das Trauerspiel muss ein Ende haben

Der Kommentar von Ressortleiter Stephan Künzi zum erneuten Nein des Könizer Parlaments zur Steuererhöhung. Mehr...

Wo die Hoffnung zur Ohnmacht wird

Redaktor Stephan Künzi über das deutliche Wileroltiger Nein zum Transitplatz für ausländische Fahrende. Mehr...

Ja zum Tram ist sehr viel wert

Kommentar Redaktor Stephan Künzi zur Annahme der Tramvorlage Bern-Ostermundigen. Mehr...


Gümligens Turm misst nur 60 Meter

Muri Im Verlgeich mit dem Projekt in der Stadt Bern muten die Hochhauspläne in Gümligen geradezu bescheiden an: Muri will lediglich 60 Meter in die Höhe bauen. Mehr...

Neuhaus entscheidet sich gegen die Kirche

Ein Wechsel in die reformierte Landeskirche hätte ihn zwar gereizt. Doch Christoph Neuhaus nimmt Abstand von der Idee, als Synodalratspräsident zu kandidieren. Mehr...

Der letzte Tag im Tearoom

Hier gingen Bundesräte ein und aus, doch nun naht das Ende: Marianne Heinlein gibt ihre Confiserie auf. Das Geschäft rechnet sich nicht mehr. Mehr...

Sesselrücken bei den Diakonissen

Der 175. Geburtstag der Stiftung Diaconis endet mit einem Abschied: Direktor Peter Friedli geht. Mehr...

Die Chancen auf eine Heirat stehen gut

Bern/Ostermundigen Akzeptanz im städtischen, Skepsis im ländlichen Gebiet: Eine Studie bestätigt die BZ-Fusionsumfrage. Mehr...

Fahrende verunreinigten Gewässer

Farben, mit denen die Fahrenden offenbar hantierten, gerieten in Wileroltigen in einen Gewässerlauf. Mehr...

Widerstand gegen Fahrende «bis vor Bundesgericht»

Muri Die ersten Fahrenden werden kaum schon im Sommer 2021 auf dem neuen Platz im Froumholz haltmachen: Die betroffenen Waldbesitzer kündigen massiven Widerstand an. Mehr...

Die Stadt Bern würde das Umland mit offenen Armen empfangen

In der BZ-Umfrage sagt die Stadt mehrheitlich Ja zum Zusammenschluss mit den umliegenden Gemeinden. Auch in Ostermundigen hat die Fusion Chancen. Mehr...

Kleinkrieg am Villenhang trifft kleinen Angestellten

Muri Der Streit um die Überbauung am Eichholzweg in Muri zieht immer weitere Kreise. Mehr...

Bald fährt das Tram in der Kolonne mit

Muri Im geplanten Umbau der Thunstrasse gehts mit Riesenschritten vorwärts: Der Kanton hat seinen Beitrag bereits bewilligt, nun ist Muri an der Reihe. Mehr...

Bauhaus liefert falsche Zahlen

Niederwangen Bauhaus in Niederwangen hat den Verkehr jahrelang kleingeredet und mit falschen Zahlen operiert: Die Filiale zieht viel mehr Autos an als bisher angenommen. Mehr...

TCS zeigt sich offen für eine Züglete seines Campings

Über einen Ausweg im Streit um den Camping im Naturschutzgebiet Fanel in Gampelen wird zwar diskutiert. Ist er aber realistisch? Mehr...

Köniz hilft seinem FC auf die Beine

Der FC Köniz hat bei der Gemeinde angeklopft und wurde erhört: Um den Kollaps des Vereins zu verhindern, gewährt Köniz ein Darlehen von 100'000 Franken. Mehr...

Könizer Alt-Gemeinderat plädiert für eine Fusion im grossen Rahmen

Köniz Dass Köniz in Sachen Fusion abseits stehe, sei falsch, so Lienhard Ochsner. Mehr...

Ohne Wenn und Aber Ja zum Wasserverbund

Muri Das Parlament in Muri hat sich einstimmig für den Anschluss an den Wasserverbund Region Bern ausgesprochen. Das letzte Wort hat das Stimmvolk. Mehr...

«Ich stelle mir ein Best-of aus allen Gemeinden vor»

Von einer Grossfusion im Raum Bern werden auch jene profitieren, die heute ihre Eigenständigkeit verteidigen. Das sagt Hannes Treier, Co-Präsident der Lobbyorganisation «Bern neu gründen». Mehr...

Für Köniz kommt eine Fusion nicht infrage

Köniz Gemeindepräsidentin Annemarie Berlinger erklärt, wieso sich Köniz nicht an der Diskussion über eine grosse Gemeindefusion im Raum Bern beteiligt. Und damit auch nicht in einem Grossbern aufgehen will. Mehr...

«Sexarbeit ist gesellschaftlich unerwünscht»

Gegen neue Bordelle ­formiert sich regelmässig massiver Widerstand. Und dies obwohl Sex und Pornografie dank Internet heute allgegenwärtig sind. Christa Ammann, Leiterin der Fachstelle Xenia, erstaunt das nicht. Mehr...

Auf die richtige Grösse kommt es an

Vier kleine Gemeinden mit zusammen gerade mal 1800 Einwohnern werden im Verbund nicht einfach stark: Experte Reto Steiner beurteilt das Fusionsprojekt um Kirchdorf kritisch. Mehr...

«Ausreisser haben immer etwas Gutes»

Horrenbach-Buchen Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor lebt in Horrenbach-Buchen und stört sich überhaupt nicht daran, dass seine Gemeinde so bürgerlich tickt wie kaum eine andere im Kanton. Mehr...

Wie die FDP eine einmalige Chance verschenkte

Kanton Bern Die Berner FDP übt sich in Optimismus und kaschiert interne Spannungen. Wo diese liegen, offenbaren die Verlautbarungen von Mutterpartei und FDP Frauen zum Abschneiden von Claudine Esseiva. Mehr...

Das Drama der BDP

Kanton Bern Weil seine BDP im Kanton Bern einen Sitz verliert, musste er über die Klinge springen: Nationalrat Heinz Siegenthaler ist nach seiner Abwahl hörbar enttäuscht, schliesst im Fall der Fälle ein Comeback aber nicht aus. Mehr...

«Wir haben kein Demokratieproblem»

Muri-Gümligen Wer als Bürger in die politische Debatte eingreift, muss selber dafür sorgen, dass er juristisch richtig vorgeht: Das sagt Muris Gemeindepräsident Thomas Hanke (FDP) nach den jüngsten Turbulenzen. Mehr...

Viele holen im Familienstreit erst Hilfe, wenn es bereits zu spät ist

Köniz Am Anfang eines Familienstreits stehen oft Konflikte, über die man jahrelang nicht geredet hat: Diese Erfahrung macht der Berner Mediator Ernst Reber. Mehr...

Jesse Ritch geht mit DJ Bobo auf Tournee

Der etablierte DJ Bobo holt den jungen Jesse Ritch: Er wird nächstes Jahr im Vorprogramm der neuen Bobo-Tour auftreten. Ritch rechnet mit 200'000 Zuschauern. Mehr...

«Probleme in den Gemeinden gab es schon früher»

Der nebenamtliche Gemeinderat ist kein Auslaufmodell: Der Regierungspräsident und SVP-Politiker Christoph Neuhaus reagiert auf die Debatte über die Krise in der Gemeindepolitik. Mehr...

«Freude herrscht» auf Französisch? «Formidable»

Bern Alt-Bundesrat Adolf Ogi verriet im Interview am BZ-Stand, warum er Kofi Annan einen Bergkristall geschenkt hat, wie es zu einem Missverständnis mit François Mitterrand kam und wie er mit dem Älterwerden umgeht. Mehr...

«Der perfekte Standort» – trotz 200 verlorener Jobs

Lyss Dass mit Meyer Burger und Kambly 200 Arbeitsplätze verschwinden werden, kann die Zuversicht des Gemeindepräsidenten nicht dämpfen. Lyss bleibe dank seiner zentralen Lage für die Wirtschaft ein attraktiver Standort, sagt Andreas Hegg. Mehr...

«Ich habe Ja gesagt. Dabei bleibt es»

Worb Trotz der breiten Front von links bis rechts, die sich in seltener Einmütigkeit gegen ihn gestellt hat, bleibt Niklaus Gfeller (EVP) dabei: Er tritt als Gemeindepräsident wieder an. Mehr...

Der Polizist bleibt in wacher Erinnerung

Schafhausen Auch nach einem halben Jahr ist der Polizist, der bei einer Zwangsräumung vom Mieter erschossen worden ist, im Korps präsent. «Er war unser Mitarbeiter, und das werden wir nie vergessen», sagt Kommandant Stefan Blättler. Mehr...

Der letzte Rest eines Industriebooms

Studen Die Opel-Fabrik in Biel ist längst Geschichte, das Neuwagenlager in Studen hat überlebt. Betrieben wird es allerdings nicht mehr vom Autokonzern selber. Sondern von einer Logistikfirma. Mehr...

Berner Schwule prangern homophobe Angriffe an

Er will nicht mehr schweigen, wenn er als schwuler Mann angepöbelt und beleidigt wird. Michel Rudin redet öffentlich darüber, was ihm in einem Restaurant in Lyss widerfahren ist. Mehr...

So nah und im Alltag doch so fern: Wie die Aare den Oberaargau prägt

Die Aare lässt viele im Oberaargau mehr oder weniger kalt. Dabei ist sie die Namensgeberin dieser Berner Landschaft. Mehr...

Wo Aare und Emme sich vereinen

Aare und Emme sind für den Kanton Bern die prägenden Flüsse schlechthin. Der Ort, wo sie zusammenfliessen, liegt aber bereits im Kanton Solothurn. Der Emmenspitz ist ein Ort voller Gegensätze. Mehr...

Ein Cabaret und seine Folgen

Der Abbruch der Berner Stadtratssitzung in Ostermundigen Mitte dieses Monats zieht weite Kreise. Mehr...

Balsigergut: So viel kostet der ÖV-Knoten

Kleinwabern Der geplante ÖV-Knoten werde die Gemeinde mit jährlich 580'000 Franken belasten, warnt ein Verkehrsplaner. Er schlägt eine abgespeckte Alternative vor. Mehr...

Er setzt auf die verrufene Substanz

Möglicherweise krebserregend und im Trinkwasser nachgewiesen – Chlorothalonil hat neue Debatten um die Landwirtschaft entfacht. Bauer Marco Burren erklärt, wieso er zu diesem Mittel greift. Mehr...

Saftige Busse – trotz Parkkarte

Wabern Geplant war ein entspannter Abend am Gurtenfestival, herausgekommen ist ein grosser Ärger: Weil ein Paar eine Stadtberner Parkbewillligung löste und auf Könizer Boden parkierte, kassierte es 140 Franken Busse. Mehr...

Fertig lustig: Der erste Schultag

Heute Montag starten im Kanton Bern 8'900 Kinder ihre Schulkarriere. Redaktorinnen und Redaktoren dieser Zeitung erinnern sich an ihren ersten Schultag. Mehr...

Dauerthema Nachtverkauf

In Bern gab es in letzter Zeit einige Mitternachtsverkäufe. Dennoch bleibt die Volkswirtschaftsdirektion bei ihrer Aussage, mit der sie Anfang Woche das Verkaufsverbot für die Bäckerei Aegerter begründet hat. Mehr...

Dorf zwischen Stuhl und Bank

Thörishaus Hier Köniz, da Neuenegg – im geteilten Dorf Thörishaus prallen nicht nur unterschiedliche Ansichten zur Schule aufeinander, sondern auch zum Verkehr. Die Gemeindegrenze wird wieder spürbar. Mehr...

Der «Berner Marsch» löst noch immer heftige Gefühlswellen aus

Die Aare gehört zu Bern wie zu seiner inoffiziellen Hymne. Ob der «Berner Marsch» deshalb so emotional ist? Mehr...

Hier wird ein Mandarinli zu Schrott

Ein legendärer Pendelzug wird in seine Teile zerlegt: Das Recyclingwerk Thommen bricht die Mandarinli des RBS ab – und damit Fahrzeuge, die vor vierzig Jahren zu den Wegbereitern der modernen S-Bahn gehörte. Mehr...

Was Bernmobil von Genf lernen könnte

Bern Für Bernmobil ist ein gemischter Betrieb mit Ein- und Zweirichtungsfahrzeugen auf dem angestammten Netz undenkbar. Ein Blick nach Genf zeigt: Trams mit zwei Führerständen bieten Vorteile. Mehr...

So geht es mit der Post in Ihrem Dorf weiter

Die Post treibt den Umbau ihres Netzes voran. Von den 76 Poststellen, die sie 2017 infrage stellte, sind zwei Drittel verschwunden oder stehen vor dem Aus. Postagenturen in Läden sind mittlerweile häufiger als Postfilialen. Mehr...

Frühsport mit SBB, BLS und Postauto

Danke, liebe SBB, liebe BLS, liebes Postauto, dass ihr neuerdings zu Frühsport animiert. Mehr...

Politisch richtig

Der Kommentar von Stephan Künzi zur Abstimmung über die neue ARA Muntelier Mehr...

Das Trauerspiel muss ein Ende haben

Der Kommentar von Ressortleiter Stephan Künzi zum erneuten Nein des Könizer Parlaments zur Steuererhöhung. Mehr...

Wo die Hoffnung zur Ohnmacht wird

Redaktor Stephan Künzi über das deutliche Wileroltiger Nein zum Transitplatz für ausländische Fahrende. Mehr...

Ja zum Tram ist sehr viel wert

Kommentar Redaktor Stephan Künzi zur Annahme der Tramvorlage Bern-Ostermundigen. Mehr...

Vom Tram wird der ganze Kanton profitieren

Kommentar Ressortleiter Stephan Künzi zur Abstimmung über das Tram Bern–Ostermundigen. Mehr...

Wieso nicht Niederbottigen?

Kommentar Ressortleiter Stephan Künzi zur komplizierten Planung einer neuen BLS-Werkstätte im Westen Berns. Mehr...

Die Kirche muss die Reformation der Reformation wagen

Ressortleiter Stephan Künzi zum Abschluss des Reformationsjubiläums Mehr...

Die Quittung

Ressortleiter Stephan Künzi über die Direktionsverteilung in Köniz. Mehr...

Die gestärkte Mitte wird das Zünglein an der Waage spielen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Ausgang der Wahlen in Köniz. Mehr...

SBB müssen dringend Klarheit schaffen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Streit von SBB und BLS im Fernverkehr. Mehr...

Hoffentlich mehr als warme Luft

Ressortleiter Stefan Künzi zum Angebot der SBB, die Züge der BLS in ihren eigenen Anlagen zu unterhalten. Mehr...

Die Probleme bleiben

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über die Absage des Informationsabends zu den Fahrenden in Wileroltigen. Mehr...

Einen besseren Platz für Fahrende als jenen bei Wileroltigen gibt es kaum

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Versprechen des Kantons, bessere Stellplätze für Fahrende zu errichten. Mehr...

Immer diese öden Plätze

Region Bern Auf modernen Bahnhofplätzen kommen Menschen und Fahrzeuge besser aneinander vorbei. Schön sind sie deswegen noch lange nicht. Mehr...

Stichworte

Autoren

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.