Autor:: Stephan Künzi

News

Phenomen sagt Adieu

Nach neun Jahren löst sich Phenomen auf – auch, weil ihre aufgepeppte Klassik in der Schweiz nicht so gut ankommt wie in Deutschland. Mehr...

Auf dem Abstellgleis

Gümligen Dass Bernmobil über Zweirichtungstrams für die Linie nach Worb nachdenkt, stellt die neue Wendeschleife bei der Klinik Siloah infrage. Mehr...

Credit Suisse schliesst Filiale in Köniz

Köniz Die Credit Suisse wird ihre Filiale an der Schwarzenburgstrasse vorerst ohne Ersatz aufgeben. Eine neue auf dem Bläuacker ist für sie aber nach wie vor ein Thema. Mehr...

Die Migros in der Zwickmühle

Köniz Das juristische Hickhack lässt die Migros ihre Ausbaupläne für den Bläuacker in Köniz überdenken. Der Trend spreche ohnehin nicht nur für die Einkaufszentren. Mehr...

Bus kriegt die Kurve gerade noch

Wangenthal Köniz wollte ihn, die Stadt stellte ihn infrage – trotzdem wird der Bus von Niederwangen nach Bern-Brünnen Ende Jahr wohl fahren. Bern hat aus Rücksicht auf die Nachbarn dem Versuch doch noch zugestimmt. Mehr...

Interview

«Sexarbeit ist gesellschaftlich unerwünscht»

Gegen neue Bordelle ­formiert sich regelmässig massiver Widerstand. Und dies obwohl Sex und Pornografie dank Internet heute allgegenwärtig sind. Christa Ammann, Leiterin der Fachstelle Xenia, erstaunt das nicht. Mehr...

Auf die richtige Grösse kommt es an

Vier kleine Gemeinden mit zusammen gerade mal 1800 Einwohnern werden im Verbund nicht einfach stark: Experte Reto Steiner beurteilt das Fusionsprojekt um Kirchdorf kritisch. Mehr...

«Ausreisser haben immer etwas Gutes»

Horrenbach-Buchen Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor lebt in Horrenbach-Buchen und stört sich überhaupt nicht daran, dass seine Gemeinde so bürgerlich tickt wie kaum eine andere im Kanton. Mehr...

Wie die FDP eine einmalige Chance verschenkte

Kanton Bern Die Berner FDP übt sich in Optimismus und kaschiert interne Spannungen. Wo diese liegen, offenbaren die Verlautbarungen von Mutterpartei und FDP Frauen zum Abschneiden von Claudine Esseiva. Mehr...

Das Drama der BDP

Kanton Bern Weil seine BDP im Kanton Bern einen Sitz verliert, musste er über die Klinge springen: Nationalrat Heinz Siegenthaler ist nach seiner Abwahl hörbar enttäuscht, schliesst im Fall der Fälle ein Comeback aber nicht aus. Mehr...

Hintergrund

Festhütte Sagibachhalle

Wichtrach Was tun, wenn die Hockeysaison vorbei und das Eis abgetaut ist, die Kosten aber unvermindert laufen? Die Genossenschaft Sagibach zieht Anlass um Anlass, Konzert um Konzert an Land – zurzeit herrscht hier Hochbetrieb. Mehr...

Der selbstfahrende Bus muss noch viel lernen

VIDEO Was sich in Bern erst ­ankündigt, gehört in Freiburg bereits zum Alltag. Seit Herbst verkehrt in Marly ein ­selbstfahrender Bus. Doch: Selbstständig ist das kleine Gefährt noch lange nicht. Mehr...

Im Zeitlabor ticken die Uhren anders

Wabern Die offizielle Zeit wird hierzulande in Wabern gemessen. Von der nahenden Sommerzeit lassen sich die Atomuhren, die dort im Eidgenössischen Institut für Metrologie stehen, nicht aus dem Takt bringen. Mehr...

Noch nicht zehnjährig und schon ein Sanierungsfall

Die ersten Flicken bröckeln schon wieder: Die Betonfundamente am erst 2009 erbauten Aussichtsturm auf der Kreuzhöhe sind so marode, dass sie umfassend saniert werden müssen. Mehr...

Biel könnte eine Alternative zu Bern-West sein

Intercity-Neigezüge raus, S-Bahn-Züge rein – die Serviceanlage Biel der SBB könnte sehr wohl zur neuen BLS-Werkstätte werden. Doch es ist kompliziert. Mehr...

Meinung

Ja zum Tram ist sehr viel wert

KOMMENTAR Redaktor Stephan Künzi zur Annahme der Tramvorlage Bern-Ostermundigen. Mehr...

Vom Tram wird der ganze Kanton profitieren

KOMMENTAR Ressortleiter Stephan Künzi zur Abstimmung über das Tram Bern–Ostermundigen. Mehr...

Wieso nicht Niederbottigen?

KOMMENTAR Ressortleiter Stephan Künzi zur komplizierten Planung einer neuen BLS-Werkstätte im Westen Berns. Mehr...

Die Kirche muss die Reformation der Reformation wagen

Ressortleiter Stephan Künzi zum Abschluss des Reformationsjubiläums Mehr...

Die Quittung

Ressortleiter Stephan Künzi über die Direktionsverteilung in Köniz. Mehr...


Phenomen sagt Adieu

Nach neun Jahren löst sich Phenomen auf – auch, weil ihre aufgepeppte Klassik in der Schweiz nicht so gut ankommt wie in Deutschland. Mehr...

Auf dem Abstellgleis

Gümligen Dass Bernmobil über Zweirichtungstrams für die Linie nach Worb nachdenkt, stellt die neue Wendeschleife bei der Klinik Siloah infrage. Mehr...

Credit Suisse schliesst Filiale in Köniz

Köniz Die Credit Suisse wird ihre Filiale an der Schwarzenburgstrasse vorerst ohne Ersatz aufgeben. Eine neue auf dem Bläuacker ist für sie aber nach wie vor ein Thema. Mehr...

Die Migros in der Zwickmühle

Köniz Das juristische Hickhack lässt die Migros ihre Ausbaupläne für den Bläuacker in Köniz überdenken. Der Trend spreche ohnehin nicht nur für die Einkaufszentren. Mehr...

Bus kriegt die Kurve gerade noch

Wangenthal Köniz wollte ihn, die Stadt stellte ihn infrage – trotzdem wird der Bus von Niederwangen nach Bern-Brünnen Ende Jahr wohl fahren. Bern hat aus Rücksicht auf die Nachbarn dem Versuch doch noch zugestimmt. Mehr...

Wie rot soll Bernmobil sein?

Nach dem Rücktritt der Könizer SP-Gemeinderätin Katrin Sedlmayer hofften etliche, Nachfolger Christian Burren (SVP) werde ihren Sitz im Verwaltungsrat von Bernmobil erben. Mehr...

Die endlose Geschichte einer Wiese

Oberwangen Von den 150 Wohnungen auf der Wiese zwischen Freiburgstrasse und Bahn in Oberwangen ist noch immer nichts zu sehen. Zu hoch sind die planerischen Hürden. Mehr...

Ein neues Zentrum auf der Autobahn

Thörishaus Nach Köniz will auch Neuenegg das zweigeteilte Dorf voranbringen. Eine längere Autobahnüberdeckung soll Raum für ein neues Zentrum schaffen. Und neue Verbindungen ermöglichen. Mehr...

Die städtischen Zentren bringen das Tram auf Kurs

Nach dem Ja zum Kantonsbeitrag von 102 Millionen Franken kann das Tram von Bern nach Ostermundigen Fahrt aufnehmen. In Betrieb gehen soll die Linie Ende 2027. Mehr...

Grenzen, die mitten durchs Quartier gehen

Thörishaus/Zollikofen Im Bericht über mögliche Gemeindefusionen dreht der Regierungsrat das Rad der Zeit zurück: Am Bahnhof Zollikofen und in Thörishaus zementiert er Grenzen, die sich erst vor kurzem aufgeweicht haben. Mehr...

Leiste sollen mitreden, aber nur wie bisher

Köniz Könizer Quartierleiste und Ortsvereine sollen nicht mehr politische Rechte haben als die anderen Vereine: Das Parlament lehnt einen Vorstoss der links-grünen Parteien ab. Mehr...

Die Externen sind noch bis Ende Mai nötig

Köniz Noch ist unklar, wie viel Geld Köniz für die krisengeschüttelte Musikschule aufwenden muss. Die externe Hilfe läuft bis mindestens Ende Mai. Mehr...

Kitag opfert dem Multiplex ihre Kinos in der Stadt

Bern Die Kinokette Kitag zieht sich aus der Berner Innenstadt zurück und bündelt die Kräfte im Multiplex an der Autobahn bei Muri. Nicht zur Freude der kleinen Kinos auf dem Land. Mehr...

BLS-Werkstätte: Standort Biel ist aus dem Rennen

Weil die Kapazitäten zu knapp sind, geht die regierungsrätliche Begleitgruppe auf Distanz zu einer gemeinsamen Serviceanlage von SBB und BLS in Biel. Die SBB sind an diesem Entscheid nicht ganz unschuldig. Mehr...

Claudia Sabine Meier hat noch viel vor

Sie war erst Hotelier, dann ­Hotelière im Schwefelbergbad. Später ging sie für die ­Armee nach Kosovo. Nun will Claudia Sabine Meier, Berns wohl bekannteste Transfrau, nochmals zu neuen Ufern aufbrechen. Mehr...

«Sexarbeit ist gesellschaftlich unerwünscht»

Gegen neue Bordelle ­formiert sich regelmässig massiver Widerstand. Und dies obwohl Sex und Pornografie dank Internet heute allgegenwärtig sind. Christa Ammann, Leiterin der Fachstelle Xenia, erstaunt das nicht. Mehr...

Auf die richtige Grösse kommt es an

Vier kleine Gemeinden mit zusammen gerade mal 1800 Einwohnern werden im Verbund nicht einfach stark: Experte Reto Steiner beurteilt das Fusionsprojekt um Kirchdorf kritisch. Mehr...

«Ausreisser haben immer etwas Gutes»

Horrenbach-Buchen Martin Lüthi alias Heinrich Gartentor lebt in Horrenbach-Buchen und stört sich überhaupt nicht daran, dass seine Gemeinde so bürgerlich tickt wie kaum eine andere im Kanton. Mehr...

Wie die FDP eine einmalige Chance verschenkte

Kanton Bern Die Berner FDP übt sich in Optimismus und kaschiert interne Spannungen. Wo diese liegen, offenbaren die Verlautbarungen von Mutterpartei und FDP Frauen zum Abschneiden von Claudine Esseiva. Mehr...

Das Drama der BDP

Kanton Bern Weil seine BDP im Kanton Bern einen Sitz verliert, musste er über die Klinge springen: Nationalrat Heinz Siegenthaler ist nach seiner Abwahl hörbar enttäuscht, schliesst im Fall der Fälle ein Comeback aber nicht aus. Mehr...

«Wir haben kein Demokratieproblem»

Muri-Gümligen Wer als Bürger in die politische Debatte eingreift, muss selber dafür sorgen, dass er juristisch richtig vorgeht: Das sagt Muris Gemeindepräsident Thomas Hanke (FDP) nach den jüngsten Turbulenzen. Mehr...

Viele holen im Familienstreit erst Hilfe, wenn es bereits zu spät ist

Köniz Am Anfang eines Familienstreits stehen oft Konflikte, über die man jahrelang nicht geredet hat: Diese Erfahrung macht der Berner Mediator Ernst Reber. Mehr...

Jesse Ritch geht mit DJ Bobo auf Tournee

Der etablierte DJ Bobo holt den jungen Jesse Ritch: Er wird nächstes Jahr im Vorprogramm der neuen Bobo-Tour auftreten. Ritch rechnet mit 200'000 Zuschauern. Mehr...

«Probleme in den Gemeinden gab es schon früher»

Der nebenamtliche Gemeinderat ist kein Auslaufmodell: Der Regierungspräsident und SVP-Politiker Christoph Neuhaus reagiert auf die Debatte über die Krise in der Gemeindepolitik. Mehr...

«Freude herrscht» auf Französisch? «Formidable»

Bern Alt-Bundesrat Adolf Ogi verriet im Interview am BZ-Stand, warum er Kofi Annan einen Bergkristall geschenkt hat, wie es zu einem Missverständnis mit François Mitterrand kam und wie er mit dem Älterwerden umgeht. Mehr...

«Der perfekte Standort» – trotz 200 verlorener Jobs

Lyss Dass mit Meyer Burger und Kambly 200 Arbeitsplätze verschwinden werden, kann die Zuversicht des Gemeindepräsidenten nicht dämpfen. Lyss bleibe dank seiner zentralen Lage für die Wirtschaft ein attraktiver Standort, sagt Andreas Hegg. Mehr...

«Ich habe Ja gesagt. Dabei bleibt es»

Worb Trotz der breiten Front von links bis rechts, die sich in seltener Einmütigkeit gegen ihn gestellt hat, bleibt Niklaus Gfeller (EVP) dabei: Er tritt als Gemeindepräsident wieder an. Mehr...

Der Polizist bleibt in wacher Erinnerung

Schafhausen Auch nach einem halben Jahr ist der Polizist, der bei einer Zwangsräumung vom Mieter erschossen worden ist, im Korps präsent. «Er war unser Mitarbeiter, und das werden wir nie vergessen», sagt Kommandant Stefan Blättler. Mehr...

«Unser Angebot kommt in Langnau gut an»

Langnau Auch ein Jahr nach der Eröffnung ist es im Langnauer Coop-Neubau zuweilen mehr als ruhig. Oder täuscht der Eindruck? Für die Verantwortlichen ist das so: Die Läden seien allesamt zufrieden, sagt Einkaufscenterchef Peter Baumgartner. Mehr...

«Kummerbube» Walter Pfäffli: «Franz Schnyder war ein strenger Mann»

Burgdorf Er war der Güstu in «Die sechs Kummerbuben»: Wie sich Walter Pfäffli an die Arbeit mit Regiesseur Franz Schnyder erinnert. Mehr...

Festhütte Sagibachhalle

Wichtrach Was tun, wenn die Hockeysaison vorbei und das Eis abgetaut ist, die Kosten aber unvermindert laufen? Die Genossenschaft Sagibach zieht Anlass um Anlass, Konzert um Konzert an Land – zurzeit herrscht hier Hochbetrieb. Mehr...

Der selbstfahrende Bus muss noch viel lernen

VIDEO Was sich in Bern erst ­ankündigt, gehört in Freiburg bereits zum Alltag. Seit Herbst verkehrt in Marly ein ­selbstfahrender Bus. Doch: Selbstständig ist das kleine Gefährt noch lange nicht. Mehr...

Im Zeitlabor ticken die Uhren anders

Wabern Die offizielle Zeit wird hierzulande in Wabern gemessen. Von der nahenden Sommerzeit lassen sich die Atomuhren, die dort im Eidgenössischen Institut für Metrologie stehen, nicht aus dem Takt bringen. Mehr...

Noch nicht zehnjährig und schon ein Sanierungsfall

Die ersten Flicken bröckeln schon wieder: Die Betonfundamente am erst 2009 erbauten Aussichtsturm auf der Kreuzhöhe sind so marode, dass sie umfassend saniert werden müssen. Mehr...

Biel könnte eine Alternative zu Bern-West sein

Intercity-Neigezüge raus, S-Bahn-Züge rein – die Serviceanlage Biel der SBB könnte sehr wohl zur neuen BLS-Werkstätte werden. Doch es ist kompliziert. Mehr...

Online-Fahrpläne sind Glückssache

Die Zug- und Busreisenden sollen ihre Tickets nur noch auf dem Smartphone lösen. Sagen die SBB. Den Fahrplan auf ihrer App bringen sie trotzdem nicht richtig zum Laufen. Mehr...

Wie die etablierten Kirchen an Boden verlieren

Neben einem allgemeinen Desinteresse macht den etablierten Kirchen auch die Überalterung zu schaffen. Das sagt Martin Sallmann, Professor an der Uni Bern. Für die Rumänen, die nun in die Heiligkreuzkirche einziehen, sei die Situation ganz anders. Mehr...

Ihre Liebe hält seit 70 Jahren

Oberwangen 70 Jahre bleibt nicht jedes Paar zusammen: Therese und Walter Gilgen feiern heute die Gnadenhochzeit. «Man muss vergeben können», sagt er. «Er war stets grosszügig», ergänzt sie. Mehr...

Das Tram im Garten

Kerzers Eine Lok oder ein Tram im Garten hat nicht jeder. Bei Rolf und Roger Wymann gehören die Maschinen aber zum Alltag. Bis jetzt, denn nun geben die beiden die guten Stücke weg. Mehr...

Die Filmwochenschau aus Köniz

Liebefeld Ein Krokodil und ein Ozelot waren 1959 die Attraktion am Neuhausplatz – davon berichtete die Könizer Filmwochenschau. Gedreht wurde sie von Ernst Maur­hofer, gezeigt in dessen Kino. Mehr...

Noch 70 Jahre später erzählt man sich von Churchills Besuch

Wabern Pflanzplätze prägten das Bild, das Eichholz war ein Sumpf, die Kirche stand noch nicht: Senioren blicken zurück in ihre Kindheit – und schwelgen in der Erinnerung an Winston Churchill. Mehr...

Verloren im Tarifdschungel

Reisen mit Bahn und Bus hat für ungeübte Passagiere durchaus Tücken. Das erfuhren gegen 40 Senioren an einem Kurs in Wichtrach. Schuld sind die uneinheitlichen Tarifstrukturen. Und die unterschied­lichen Billettautomaten. Mehr...

So gelb wie die Welle 7 – und wie die Post

Gelb hat Tradition, das gilt zumindest für die Post. Gelb fällt aber vor allem auf. Die Migros, sonst eher dem Orange zugetan, hat sich diese Eigenschaft zunutze gemacht. Sie lancierte die Welle 7 in leuchtendem Gelb. Mehr...

So katholisch sind Berns reformierte Kirchen

Mit ihrem lang gezogenen Schiff und dem leicht erhöhten Chor atmet die Kirche Köniz nach wie vor den Geist der alten katho­lischen Zeiten. Wie so viele Gotteshäuser im Kanton Bern – die Heiliggeistkirche in der Stadt Bern ist schon fast eine Ausnahme. Mehr...

Zürich ging forscher vor als Bern

In zwei Runden verleibte sich Zürich im Lauf der Jahre gleich 19 Vororte ein und avancierte so zur grössten Stadt der Schweiz an. Welch ein Gegensatz zu Bern, wo der Zusammenschluss mit Bümpliz ein Einzelfall blieb. Mehr...

Ja zum Tram ist sehr viel wert

KOMMENTAR Redaktor Stephan Künzi zur Annahme der Tramvorlage Bern-Ostermundigen. Mehr...

Vom Tram wird der ganze Kanton profitieren

KOMMENTAR Ressortleiter Stephan Künzi zur Abstimmung über das Tram Bern–Ostermundigen. Mehr...

Wieso nicht Niederbottigen?

KOMMENTAR Ressortleiter Stephan Künzi zur komplizierten Planung einer neuen BLS-Werkstätte im Westen Berns. Mehr...

Die Kirche muss die Reformation der Reformation wagen

Ressortleiter Stephan Künzi zum Abschluss des Reformationsjubiläums Mehr...

Die Quittung

Ressortleiter Stephan Künzi über die Direktionsverteilung in Köniz. Mehr...

Die gestärkte Mitte wird das Zünglein an der Waage spielen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Ausgang der Wahlen in Köniz. Mehr...

SBB müssen dringend Klarheit schaffen

Ressortleiter Stephan Künzi über den Streit von SBB und BLS im Fernverkehr. Mehr...

Hoffentlich mehr als warme Luft

Ressortleiter Stefan Künzi zum Angebot der SBB, die Züge der BLS in ihren eigenen Anlagen zu unterhalten. Mehr...

Die Probleme bleiben

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über die Absage des Informationsabends zu den Fahrenden in Wileroltigen. Mehr...

Einen besseren Platz für Fahrende als jenen bei Wileroltigen gibt es kaum

Stephan Künzi, Ressortleiter Region Bern, über das Versprechen des Kantons, bessere Stellplätze für Fahrende zu errichten. Mehr...

Immer diese öden Plätze

Region Bern Auf modernen Bahnhofplätzen kommen Menschen und Fahrzeuge besser aneinander vorbei. Schön sind sie deswegen noch lange nicht. Mehr...

Jetzt beginnt das Powerplay

Ressortleiter Stephan Künzi zum Streit um das geplante Bundesasylzentrum in Lyss. Mehr...

Ohne Marschhalt wird es kaum gehen

Ressortleiter Stephan Künzi zur Ortsplanungsrevision in Köniz. Mehr...

Augenmass ist nun gefragt

Ressortleiter Stephan Künzi über das Ja zur Wohninitiative in Köniz. Mehr...

Diese Vorlage ist unnötig

Ressortleiter Stephan Künzi über den Gegenvorschlag zur Könizer Wohninitiative. Mehr...

Stichworte

Autoren

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!