Autor:: Stefanie Christ

Stefanie Christ (1981) studierte Kunstgeschichte und Medienwissenschaften. Seit 2007 ist sie als Kulturredaktorin der Berner Zeitung tätig, daneben als freie Autorin, Filmerin und Bloggerin. In ihrer Kolumne «Serienjunkie» kommentiert sie regelmässig die schöne Welt des Fernsehens.


News

Mäzen lockert Auflagen fürs Kunstmuseum

20 Millionen Franken für ein bestimmtes Anbauprojekt: Von dieser Einschränkung sieht Mäzen Hansjörg Wyss mittlerweile ab. Das Kunstmuseum prüft nun Alternativen. Mehr...

Swiss Cheese oder Emmentaler?

Manchmal sieht es in der Schweiz aus wie in den Vereinigten Staaten. Und umgekehrt. Glauben Sie nicht? Ex-Radiomann Geri Stocker liefert mit einem Buch den Fotobeweis. Mehr...

Das Kunstjahr startet mit Downsyndrom-Ausstellung

Bern Down­syndrom als Ausstellungs­thema, ein frischer Blick auf Ferdinand Hodler und mehr von Gurlitt: Das Ausstellungsjahr 2018 in Kunstmuseum Bern und Zentrum Paul Klee verspricht neue Einsichten. Mehr...

Das Jubiläumsprofil

Bern Bauprofile auf der Berner Kunsthalle und ein laufendes Baugesuch – was plant die Institution am Helvetiaplatz da genau? Ihr ­Jubiläumsjahr! Mehr...

Wo kein Bär ist, verbirgt sich vielleicht Kunst

Baut der Kanton oder die Stadt, gibts dazu Kunst. Das sorgt immer wieder für Zündstoff. Eine Ausstellung in der Berner Stadtgalerie präsentiert aktuelle Projekte, die sich der öffentlichen Debatte stellen müssen. Mehr...

Liveberichte

Céline Dion begeistert im Stade de Suisse

Bern Das Konzert der kanadischen Popsängerin Céline Dion im Berner Stade de Suisse schon wieder Geschichte. Bernerzeitung.ch/Newsnet war live dabei. Mehr...

Interview

Das Museum der Zukunft braucht Spielraum

Das Kunstmuseum Basel setzt in seinem Neubau auf einen starren Grundriss. Das Kunstmuseum Bern schaffte es bisher gar nicht erst, seine Ausstellungsfläche zu erweitern. Was braucht ein Museum heute für eine Architektur, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein? Mehr...

«Kunst und Geld – ein schwieriges Thema»

Bern Er ist der Herr über die Zahlen von Zentrum Paul Klee und Kunstmuseum Bern: Thomas Soraperra. Im Interview spricht der kaufmännische Direktor erstmals öffentlich über nötige Einsparungen und Mehrkosten im Fall Gurlitt. Mehr...

«Kunst findet immer Wege, frei zu denken»

Vor 100 Jahren fand in Russland nicht nur eine gesellschaftliche, sondern auch eine ästhetische Revolution statt. Die Kuratoren der Ausstellung «Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!», über die Macht der Bildsprache. Mehr...

Museumsnacht: Alltagsflucht in den Mittelalter-Alltag

Mehrere Institutionen widmen sich an der heutigen Museumsnacht dem Mittelalter. Etwa das Staatsarchiv, das zur Zeitreise lädt: Der Mittelalterverein Bern veranstaltet dort einen Markt, Kämpfe und Feuershows. Mehr...

«Schreiben turnt mich an»

Als Regisseurin und Kurzgeschichtenautorin holte sie schon wichtige Preise. Nun legt die Amerikanerin Miranda ­July (41) mit dem Buch «Der erste fiese Typ» ihren Debütroman vor. Dafür musste sich das Multitalent gar selbst verprügeln. Mehr...

Hintergrund

Verhüllt, verhasst, verehrt: Ein Jahrhundert Kunsthalle Bern

Seit ihrer Eröffnung 1918 hat die Kunsthalle nicht nur Berner, sondern auch internationale Kunstgeschichte geschrieben. Wir blicken in Bildern auf das bewegte Jahrhundert zurück. Mehr...

«Im Krematorium ist das Publikum lebendiger»

Journalistinnen und Journalisten verraten unter dem Hashtag #MeinGroessterFail auf Twitter ihre peinlichsten Fehler. Eine Auswahl. Mehr...

Kunst als Seelenkitt

Viele Art-brut-Werke entstehen in Kunsttherapien. So auch jene des Aargauers J. Vauler, der in einer Zürcher Suchtklinik therapiert wird – und seit kurzem Bilder und Skulpturen in Bern verkauft. Mehr...

Schlange stehen für Gurlitt

Klar, rund um die Eröffnung der Ausstellung «Bestandesaufnahme Gurlitt» war das Echo gross. Doch wie steht es fünf Wochen später ums Besucherinteresse – an einem normalen Betriebstag? Ein Augenschein. Mehr...

Das Tor zur Welt – und zur Stadt

Langenthal Zuerst lockte Hodler. Heute ist es die Auseinandersetzung mit globalen Entwicklungen, die das Kunsthaus Langenthal weit über den Oberaargau hinaus auszeichnet. Der Versuch einer Einordnung. Mehr...

Meinung

Serienjunkie

Alte Liebe

Der Serienjunkie über die romantischste Fernsehszene aller Zeiten. Mehr...

Durch die Augen der Tiere

Jeder sieht die Welt anders. Das fängt schon bei den Vierbeinern an, wie im Bilderbuch «Alle sehen eine Katze» schön gezeigt wird. Mehr...

Mehr Fingerspitzengefühl ist gefragt

Stefanie Christ, Ressortleiterin Kultur, zur 20-Millionen-Spende fürs Kunstmuseum Bern durch den Mäzen Hansjörg Wyss. Mehr...

Kunst aus dem Krisengebiet

Wie mit den Risiken des Internets um­gehen? Antworten liefern für einmal Kunstschaffende – im Rahmen der hintergründigen Ausstellung «Raus aus dem ­digitalen Unbehagen» im Kunsthaus Langenthal. Mehr...

Katzenreigen im Mondlicht

VIDEO Es wird geschnurrt am Thunersee: Das Musical «Cats» feierte am Mittwoch Premiere. Die Musik überzeugt, die Tanzeinlagen weniger. Und eine Katze stellt alle anderen in den Schatten. Mehr...

Service

Umherwalsern

1917 erschien Robert Walsers berühmte Erzählung «Der Spaziergang». Zum 100-Jahr-Jubiläum findet am Wochenende in Bern eine internationale Tagung statt. «Spazieren muss ich unbedingt», schrieb der Bieler Autor. Wirklich? Ein Pro und Kontra. Mehr...

Sprayen ist das neue Waschen

Waschen oder nicht? Viele Menschen beantworten diese Frage mit «Nicht waschen». Die Rede ist vom Haar, das nach einem Wasserentzug oft voller und gesünder erscheint. Unterstützend werden gerne Trockenshampoos eingesetzt. Ein Test. Mehr...


Videos


Philipp Tingler: «Gereizt? Reizend!»
Der Schriftsteller Philipp Tingler moderiert ...

Mäzen lockert Auflagen fürs Kunstmuseum

20 Millionen Franken für ein bestimmtes Anbauprojekt: Von dieser Einschränkung sieht Mäzen Hansjörg Wyss mittlerweile ab. Das Kunstmuseum prüft nun Alternativen. Mehr...

Swiss Cheese oder Emmentaler?

Manchmal sieht es in der Schweiz aus wie in den Vereinigten Staaten. Und umgekehrt. Glauben Sie nicht? Ex-Radiomann Geri Stocker liefert mit einem Buch den Fotobeweis. Mehr...

Das Kunstjahr startet mit Downsyndrom-Ausstellung

Bern Down­syndrom als Ausstellungs­thema, ein frischer Blick auf Ferdinand Hodler und mehr von Gurlitt: Das Ausstellungsjahr 2018 in Kunstmuseum Bern und Zentrum Paul Klee verspricht neue Einsichten. Mehr...

Das Jubiläumsprofil

Bern Bauprofile auf der Berner Kunsthalle und ein laufendes Baugesuch – was plant die Institution am Helvetiaplatz da genau? Ihr ­Jubiläumsjahr! Mehr...

Wo kein Bär ist, verbirgt sich vielleicht Kunst

Baut der Kanton oder die Stadt, gibts dazu Kunst. Das sorgt immer wieder für Zündstoff. Eine Ausstellung in der Berner Stadtgalerie präsentiert aktuelle Projekte, die sich der öffentlichen Debatte stellen müssen. Mehr...

Wird Bern zur «Gurlitt-Stadt»?

Bern Das Kunstmuseum Bern steht dank der kommenden Gurlitt-Ausstellung im internationalen Scheinwerferlicht. Davon möchte Bern natürlich auch touristisch profitieren. Doch wie weit soll die Stadt das spektakuläre Kunsterbe marketingtechnisch ausschlachten? Mehr...

Rückzug in die Wälder

Zwei Berner Galerien zelebrieren den Wald als Ort der Inspiration. Während die multimediale Künstlerin Victorine Müller im Urner Bergforst arbeitete, setzte sich Fotograf Alexander Jaquemet den tropischen Wäldern von La Réunion aus. Mehr...

Kulturförderung: Muss die Stadt weiter bluten?

Wie richtet sich die kantonale Kulturförderung ab 2018 aus? Die Antwort liefert die neue Kulturstrategie, die gestern veröffentlicht wurde. Die Stadt Bern könnte Finanzmittel an Landregionen verlieren. Mehr...

Wenn der geschenkte Gaul gefälscht ist

Ein Fälschungsskandal erschüttert Europa. Kein Wunder: 10 bis 20 Fälschungen befänden sich in jeder grösseren Sammlung, sagt die Berner Museumsdirektorin Nina Zimmer. Mehr...

«Keine Liebe auf den ersten Blick»

«Klee gesehen haben? Kann man nicht!», weiss Fabienne Eggelhöfer. Die 42-jährige Kunst­historikerin ist die neue Chefkuratorin des Zentrums Paul Klee. Unsere Wahrnehmung des Hauskünstlers prägt sie bereits seit 10 Jahren mit. Mehr...

Kunstmuseum im Clinch mit Urheberrecht

Bern Gegen das Sanierungsprojekt des Kunstmuseums Bern liegen Beschwerden vor. Die Architekturszene kritisiert, dass der Auftrag direkt an ein Berner Büro ging. Dass er nicht ausgeschrieben wurde, hat urheberrechtliche Gründe. Mehr...

Alles andere als leer

Ein Jahrmarkt der Eitelkeiten für die Kunstschickeria? Natürlich. Die weltwichtigste Kunstmesse Art Basel weist aber auch eine hohe Dichte an hochkarätigen, politisch relevanten Werken auf. Mehr...

Museen sind auf Kurs – dank Kniff

Bern Mit 3,1 Millionen Franken trägt die Gurlitt-Sammlung zu einem erfolgreichen Geschäftsabschluss 2016 des Kunstmuseums Bern bei. Die Kooperation mit dem Zentrum Paul Klee führte zu ­ 400'000 Franken Einsparungen. Mehr...

Kunstmuseum Bern begleicht Kosten mit Gurlitt-Immobilien

Bern Der Rechtsstreit ums Gurlitt-Erbe bescherte dem Kunstmuseum Bern Kosten in Millionenhöhe. Um diese zu begleichen, veräussert das Museum nun die Immobilien des Kunsthändlers. Auch Bildverkäufe sind nicht auszuschliessen. Mehr...

Auf Spurensuche im Depot

Woher stammen die Gurlitt-Bilder und jene aus der Museumssammlung? Dem geht die Abteilung Provenienzforschung des Kunstmuseums Bern nach. Seit zwei Wochen wird diese von der deutschen Historikerin Nikola Doll geleitet. Mehr...

Céline Dion begeistert im Stade de Suisse

Bern Das Konzert der kanadischen Popsängerin Céline Dion im Berner Stade de Suisse schon wieder Geschichte. Bernerzeitung.ch/Newsnet war live dabei. Mehr...

Das Museum der Zukunft braucht Spielraum

Das Kunstmuseum Basel setzt in seinem Neubau auf einen starren Grundriss. Das Kunstmuseum Bern schaffte es bisher gar nicht erst, seine Ausstellungsfläche zu erweitern. Was braucht ein Museum heute für eine Architektur, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein? Mehr...

«Kunst und Geld – ein schwieriges Thema»

Bern Er ist der Herr über die Zahlen von Zentrum Paul Klee und Kunstmuseum Bern: Thomas Soraperra. Im Interview spricht der kaufmännische Direktor erstmals öffentlich über nötige Einsparungen und Mehrkosten im Fall Gurlitt. Mehr...

«Kunst findet immer Wege, frei zu denken»

Vor 100 Jahren fand in Russland nicht nur eine gesellschaftliche, sondern auch eine ästhetische Revolution statt. Die Kuratoren der Ausstellung «Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!», über die Macht der Bildsprache. Mehr...

Museumsnacht: Alltagsflucht in den Mittelalter-Alltag

Mehrere Institutionen widmen sich an der heutigen Museumsnacht dem Mittelalter. Etwa das Staatsarchiv, das zur Zeitreise lädt: Der Mittelalterverein Bern veranstaltet dort einen Markt, Kämpfe und Feuershows. Mehr...

«Schreiben turnt mich an»

Als Regisseurin und Kurzgeschichtenautorin holte sie schon wichtige Preise. Nun legt die Amerikanerin Miranda ­July (41) mit dem Buch «Der erste fiese Typ» ihren Debütroman vor. Dafür musste sich das Multitalent gar selbst verprügeln. Mehr...

Wo der Stift die Kamera ist

Weil Fotografieren während eines Prozesses verboten ist, greifen sie zum Stift: Gerichtszeichner. Ab heute sind im Medienzentrum Bundeshaus Arbeiten von vier Zeichnerinnen ausgestellt – darunter solche von Karin Widmer (49). Die Illustratorin dieser Zeitung über Hassgefühle, Abgrenzung und Dankbarkeit. Mehr...

Giorgio Moroder, der «Vater der Disco-Musik»

Bern Er gewann vier Grammy und vier Golden Globes, komponierte 1990 den offiziellen Song für die Fussball-WM und ist dieses Jahr auf der älteste Musiker auf dem Gurten. Der 74-Jährige vor seinem Konzert im Interview. Mehr...

«Als wir die Bestände sahen, hat es uns den Atem verschlagen»

Nach dem Gurlitt-Entscheid steht das Kunstmuseum Bern vor grossen Herausforderungen. Direktor Matthias Frehner und Stiftungsratspräsident Christoph Schäublin über den «Gurlitt-Hype». Mehr...

Vampir tötet einen BZ-Journalisten

«The Unwritten» ist eine Comicbuch-Serie des britischen Erfolgsautors Mike Carey und des US-Zeichners Peter Gross aus dem Hause Vertigo/DC Comics («Batman»). Carey verrät, wie die Berner Zeitung zu einem prominenten Auftritt kam. Mehr...

«Ich ziehe nicht in einem Wohnwagen durchs Land»

Die Castingshow «The Voice» ist vorbei, Moderator Sven Epiney gönnt sich aber keine Pause: Er tourt mit einem Variétéprogramm für Das Zelt durch die Schweiz. Heute Abend gastiert er in Biel. Mehr...

Warum Serien süchtig machen

Il-Tschung Lim hat einen Traumjob für Serienjunkies: Der Soziologe aus Frankfurt ist Lehrbeauftragter an der Universität Luzern und doziert über TV-Serien. Im Interview spricht er über Zuschauerbindung, Fernsehrausch und die Faszination für böse Charaktere. Mehr...

Internet setzt Galerien unter Druck

Bern sei für Galerien ein unattraktives Pflaster. Diese Aussage in einem Interview dieser Zeitung erhitzte in der Szene die Gemüter. Für Marianne Reich Arn, Präsidentin des Vereins Berner Galerien, liegen die Probleme woanders. Mehr...

Die Kunst des Stillsitzens

Ein Werkkatalog rückt die Porträts des Berner Künstlers Ferdinand Hodler in den Fokus, während die Fondation Beyeler das Spätwerk würdigt. Hodler-Expertin Monika Brunner über die Selbstwahrnehmung Hodlers und seine Ungeduld. Mehr...

Die Galerien können nicht mithalten

Bern Ein fehlender Flughafen und ein ausgeschöpfter Kundenkreis: Die Co-Präsidentinnen des Vereins Berner Galerien, Elisabeth Gerber und Suzanne Friedli, sprechen anlässlich des Galerienwochenendes über die Herausforderungen der lokalen Branche. Mehr...

Millionenkredit fürs Klee-Zentrum als Verpflichtung

Bern Der Grosse Rat hat einen Investitionskredit von 1,6 Millionen Franken für nötige Sanierungsarbeiten deutlich angenommen. Direktor Peter Fischer erklärt, wie er das ZPK nun in die schwarzen Zahlen bringen will. Mehr...

Verhüllt, verhasst, verehrt: Ein Jahrhundert Kunsthalle Bern

Seit ihrer Eröffnung 1918 hat die Kunsthalle nicht nur Berner, sondern auch internationale Kunstgeschichte geschrieben. Wir blicken in Bildern auf das bewegte Jahrhundert zurück. Mehr...

«Im Krematorium ist das Publikum lebendiger»

Journalistinnen und Journalisten verraten unter dem Hashtag #MeinGroessterFail auf Twitter ihre peinlichsten Fehler. Eine Auswahl. Mehr...

Kunst als Seelenkitt

Viele Art-brut-Werke entstehen in Kunsttherapien. So auch jene des Aargauers J. Vauler, der in einer Zürcher Suchtklinik therapiert wird – und seit kurzem Bilder und Skulpturen in Bern verkauft. Mehr...

Schlange stehen für Gurlitt

Klar, rund um die Eröffnung der Ausstellung «Bestandesaufnahme Gurlitt» war das Echo gross. Doch wie steht es fünf Wochen später ums Besucherinteresse – an einem normalen Betriebstag? Ein Augenschein. Mehr...

Das Tor zur Welt – und zur Stadt

Langenthal Zuerst lockte Hodler. Heute ist es die Auseinandersetzung mit globalen Entwicklungen, die das Kunsthaus Langenthal weit über den Oberaargau hinaus auszeichnet. Der Versuch einer Einordnung. Mehr...

So werden Sie im Handumdrehen zum Clownfutter

Verkleiden für ­Fortgeschrittene: Am ­Wochenende steigt in Bern das Cosplay Festival. Drei Tipps, wie Sie sich auch ohne grossen Aufwand in eine Film- oder Serienfigur verwandeln können. Mehr...

Das Kunstmuseum und seine Erweiterungsposse

Bern Mäzen Hansjörg Wyss will «an_gebaut» finanzieren – ein Bauprojekt des Kunst­museums Bern von 2006, das am Anfang einer Kette von ­gescheiterten Erweiterungen steht. Mehr...

«Sei an erster Stelle ein Mensch und erst an zweiter ein Tänzer»

Sie rekonstruiert historische Stücke und weckt mit ihren «Bühnentigern» die Tanzbegeisterung des Nachwuchses. Für ihr Engagement wird die Berner Tanzschaffende Karin Hermes (51) nun mit dem kantonalen Kulturvermittlungspreis geehrt. Mehr...

Cineastisches Manifest für Cate Blanchett

Dass die australische Schauspielerin Cate Blanchett äusserst wandelbar ist, weiss jeder Filmliebhaber. Wie wandelbar, stellt sie in «Manifesto» unter Beweis. Und zeigt nebenbei, dass sie den Zuschauern alles schmackhaft machen kann. Mehr...

Vier Szenarien fürs Alpine Museum

Wie weiter mit dem Alpinen Museum am Berner Helvetiaplatz, nun, da die staatlichen Förderbeiträge drastisch zurückgehen? Vier Zukunftsszenarien und ihre Umsetzungschancen. Mehr...

Bitte erst im Bassin pinkeln

Vier Redaktorinnen und Redaktoren antworten auf dringende Fragen, die sich alltäglich stellen. Mehr...

Büne Huber packt die Kunst aus

Seine Musik haben hierzulande alle in den Ohren. Nun bietet sich die Möglichkeit, Büne Hubers Bilderwelt zu entdecken. Das Landesmuseum Zürich stellt Gemälde des Patent-Ochsner-Frontmanns aus. Mehr...

Darf man das?

Vier Redaktorinnen und Redaktoren antworten auf dringende Fragen, die sich alltäglich stellen. Mehr...

Lustvolles in letzter Minute

Sie gehören zu jenen Menschen, die kurz vor dem Weihnachtsfest noch mit leeren Händen dastehen? Kein Grund, sich zu stressen. 9 Geschenkideen, die sich auch in letzter Minute noch auftreiben lassen. Mehr...

In Transsilvanien beissen nur die Bären

Für viele ist Rumänien das Land von Bram Stokers «Dracula». Doch in der Heimat des Romanvampirs, in Transsilvanien, spielt der Kult eine kleine Rolle. Dafür haben die Rumänen eigene Geschichten zu erzählen – immer und überall. Mehr...

Serienjunkie

Alte Liebe

Der Serienjunkie über die romantischste Fernsehszene aller Zeiten. Mehr...

Durch die Augen der Tiere

Jeder sieht die Welt anders. Das fängt schon bei den Vierbeinern an, wie im Bilderbuch «Alle sehen eine Katze» schön gezeigt wird. Mehr...

Mehr Fingerspitzengefühl ist gefragt

Stefanie Christ, Ressortleiterin Kultur, zur 20-Millionen-Spende fürs Kunstmuseum Bern durch den Mäzen Hansjörg Wyss. Mehr...

Kunst aus dem Krisengebiet

Wie mit den Risiken des Internets um­gehen? Antworten liefern für einmal Kunstschaffende – im Rahmen der hintergründigen Ausstellung «Raus aus dem ­digitalen Unbehagen» im Kunsthaus Langenthal. Mehr...

Katzenreigen im Mondlicht

VIDEO Es wird geschnurrt am Thunersee: Das Musical «Cats» feierte am Mittwoch Premiere. Die Musik überzeugt, die Tanzeinlagen weniger. Und eine Katze stellt alle anderen in den Schatten. Mehr...

Katzenreigen im Mondlicht

Es wird geschnurrt am Thunersee: Das Musical «Cats» feierte am Mittwoch Premiere. Die Musik überzeugt, die Tanzeinlagen weniger. Und eine Katze stellt alle anderen in den Schatten. Mehr...

Fuchs, wer hat die Kunst gestohlen?

Ein verschwundenes Klee-Gemälde und eine Verbrecherjagd durch die Kunstgeschichte: Zwei neue Kinderbücher beschäftigen sich mit dem Thema Kunstraub – mal wortreich, mal bildstark. Mehr...

Aufnahmen aus dem Abseits

Ans Seine-Ufer, in den Wald oder die Garage: Der Berner Trompeter Werner Hasler hat sich für sein Projekt «Out» an alternative Aufnahmeorte begeben. Das mit Videoinstallationen angereicherte Projekt führt er am Freitag in Bern auf. Mehr...

Serienjunkie

Wie Barney spielen

Vieles ist in der Realität weniger toll als in Serien dargestellt. Ausser Laser Tag. Mehr...

Subtile Demontage der sowjetischen Idylle

Ein neuer Blick auf die Abstraktion und ein Einblick in die Propaganda-Ästhetik der UdSSR: Die Ausstellung «Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!» bietet alles – ausser einer direkten Konfrontation der beiden Strömungen. Mehr...

Serienjunkie

Katzen gegen Olafs

Eine neue, düstere Serie trifft den Zeitgeist: «Lemony Snicket’s A Series of Unfortunate Events». Mehr...

Sebalter? Sebalter!

KRITIK Wer hätte damit gerechnet? Sebalter, der quirlige Tessiner Sänger und erfolgreiche Schweizer ESC-Teilnehmer, hat ein nachdenkliches Album aufgenommen. Mehr...

Serienjunkie

Kindgerecht fluchen

Fernsehen ist gefährlich für kleine Kinder. Selbst altersgerechte Programme. Jedenfalls wenn der Serienjunkie daneben sitzt. Mehr...

Serienjunkie

Prinzessin sein

Mehr Stress als Glamour: Eine royale Karriere ist wenig erstrebenswert, zeigt «The Crown». Mehr...

Serienjunkie

Vorsatz statt Vorstrafe

Muss der Serienjunkie wegen Parkbussen ins Gefängnis? Vorbereitet dank Serien wäre er... Mehr...

Umherwalsern

1917 erschien Robert Walsers berühmte Erzählung «Der Spaziergang». Zum 100-Jahr-Jubiläum findet am Wochenende in Bern eine internationale Tagung statt. «Spazieren muss ich unbedingt», schrieb der Bieler Autor. Wirklich? Ein Pro und Kontra. Mehr...

Sprayen ist das neue Waschen

Waschen oder nicht? Viele Menschen beantworten diese Frage mit «Nicht waschen». Die Rede ist vom Haar, das nach einem Wasserentzug oft voller und gesünder erscheint. Unterstützend werden gerne Trockenshampoos eingesetzt. Ein Test. Mehr...

Philipp Tingler: «Gereizt? Reizend!»
Der Schriftsteller Philipp Tingler moderiert ...

Stichworte

Autoren

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!