Autor:: Micha Jegge

News

Triumph in fremden Gefilden

Beat Feuz realisiert in der Abfahrt von Lake Louise seinen achten Weltcupsieg. Sein Auftritt erstaunt, weil ihm die Verhältnisse nicht behagen und die Strecke nicht auf ihn zugeschnitten ist. Im Super-G wird er als bester Schweizer Zwölfter. Mehr...

Droht Russland doch der Ausschluss von Olympia?

Womöglich wird das IOC Russland wider Erwarten von den Winterspielen 2018 in Pyeongchang ausschliessen – ausschliessen müssen. Offenbar ist eine Datenbank voller Beweise aufgetaucht. Mehr...

Meillard nähert sich der ersten Liga

Petra Vlhova lässt Mikaela Shiffrin hinter sich. Wendy Holdener belegt trotz verhaltener Darbietung im ersten Lauf Rang 3, Mélanie Meillard prescht im Final auf Platz 5 vor. Mehr...

Der Tank ist leer

Selina Büchel läuft an der WM in London über 800 Meter um 11 Hundertstel am Final vorbei. Ihr Fazit fällt ähnlich aus wie jenes von Mujinga Kambundji. Mehr...

Kür erreicht, Pflicht erfüllt

Langhürdlerin Léa Sprunger beschert Swiss Athletics an der WM in London den dritten Finalplatz. Mujinga Kambundji qualifiziert sich über 200 Meter ­problemlos für die Halbfinals. Mehr...

Vorschau

Wie Tag und Nacht

Morgen Sonntag kommt es im Slalom von Levi zum Vergleich zwischen Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen. Die Ausgangslage der Kontrahenten könnte kaum unterschiedlicher sein. Mehr...

Der Glanz und die Realität im Skizirkus

Von der letzten Skisaison ist in erster Linie der Medaillenregen von St. Moritz in Erinnerung geblieben. In Sölden sehen sich die Schweizer wieder mit dem weniger gloriosen Alltag konfrontiert. Mehr...

Im grossen Schaufenster

Die fortschreitende Digitalisierung beschert dem Unihockey indirekt die vielleicht einmalige Chance auf einen kräftigen Entwicklungsschub. Kernziel in der am Freitag beginnenden Saison ist, die Attraktivität des Produkts auf den Bildschirm zu bringen. Mehr...

Der Letzigrund lädt zur WM-Revanche

Kariem Hussein und Fabienne Schlumpf haben beim Diamond-League-Final am Weltklasse Zürich etwas gutzumachen. Nicole Büchler steht bereits heute im Einsatz. Mehr...

Der letzte Tanz des Usain Bolt

Heute Freitag beginnt in London die WM, am Samstag bestreitet Usain Bolt sein letztes Einzelrennen. Der Sieg über 100 Meter ist für den 30-Jährigen und seine Entourage Pflicht – es geht um das Vermächtnis des Superstars. Mehr...

Matchberichte

Schnelle Frauen

Léa Sprunger und Mujinga Kambundji bestätigen bei Weltklasse Zürich ihre Fortschritte, Petra Fontanive setzt einen schönen Schlusspunkt. Mehr...

Ungestümer Sprint auf Rang 10

Über 100 Meter ist Mujinga Kambundji vom Gegenwind ausgebremst worden, über die doppelte Distanz bleibt die Bernerin im Halbfinal deutlich unter ihren Möglichkeiten. Mehr...

Wie gehabt

An der WM in Riga unterliegt die Schweiz der Auswahl Finnlands 4:6. Die Equipe David Janssons agiert wie so oft auf Augenhöhe, der Ertrag bleibt wie so oft aus. Mehr...

Floorball Köniz: Bitteres Ende einer schönen Geschichte

Floorball Köniz hat in den letzten Monaten fast alles richtig gemacht. Auch im Superfinal lief ein Drittel lang alles für die Vorstädter. Dann kamen der Bruch, der Schock, die Wende. Mehr...

Floorball Köniz siegt zum Auftakt

Floorball Köniz setzt sich in der ersten Playoff-Halbfinalpartie gegen Alligator Malans mit 4:3 durch. Zu überzeugen vermögen die Berner jedoch nur bedingt. Mehr...

Interview

«Gerade für den Kopf war der Wechsel anstrengend»

Unter Valerij Bauer hat sich Mujinga Kambundji als europäische Spitzensprinterin etabliert. Im Herbst kam es zum Bruch, seither wird die 25-Jährige von Henk ­Kraaijenhof betreut. Mehr...

Simon Ammann: «Ich darf nicht mehr überall mitreden»

Nach dem Landebeinwechsel und zwei schwierigen Jahren strebt der doppelte Doppelolympiasieger die Rückkehr in die Weltspitze an. Zehn Tage vor Saisonbeginn spricht er über Prioritäten, Provokationen und über sein Vermächtnis. Mehr...

«In anderen Sportarten laufen die Athleten wie Litfass-Säulen herum»

Die Leichtathletik-Saison neigt sich dem Ende zu. Peter Bohnenblust, seit 2015 Geschäftsführer von Swiss Athletics, spricht über die Folgen des ebenso rasanten wie markanten Aufschwungs. Der 55-jährige Stadtberner erklärt, warum sich Gold nicht so einfach zu Geld machen lässt. Mehr...

«Die Natur ist nicht nur hellblau und rosa»

Am Donnerstag beginnt an der WM in London der 800-Meter-Wettkampf der Frauen, seit 2009 wird die Disziplin von der Geschlechterdebatte geprägt. Gender-Forscherin Marianne Meier erklärt, warum der Sport mit diesem Thema überfordert ist. Mehr...

«Die Spontanität ist verloren gegangen»

Momentan trainiert Kombinationsweltmeister Luca Aerni mit der Slalomgruppe auf den Walliser Gletschern, im August fliegt er ins Sommercamp nach Neuseeland. Der 24-Jährige aus Grosshöchstetten spricht über die Folgen seines Triumphs und einen Abstecher nach Südkorea. Mehr...

Hintergrund

Der Flachländer wird zum Gipfelstürmer

Früh verliess Luca Aerni das Elternhaus in Grosshöchstetten, um seine Träume zu verwirklichen. Wie aus dem Nachwuchstorhüter des FC Schlosswil ein Weltklasse-Skirennfahrer geworden ist. Mehr...

Das Podest rückt in Sichtweite

Die Berner Oberländerin Nathalie von Siebenthal reiht sich im Weltcuprennen von Davos als Fünfte ein – so weit vorne wie nie zuvor. Mehr...

Ein Berner Teenager auf der Überholspur

Marc Hirschi hat bereits in seiner ersten U-23-Saison eine EM-Medaille gewonnen. Ab Montag nimmt der Ittiger an der WM in Norwegen teil – das Zeitfahren ist dem 19-Jährigen besonders wichtig. Mehr...

Die Ökonomin auf der Tartanbahn

Petra Fontanive ist eine Art Gegenentwurf zur modernen Spitzenleichtathletin. An der WM hat sich die Langhürdlerin souverän für die heute anstehenden Halbfinals qualifiziert. Mehr...

Gemeinsam geht es einfacher

Als Solisten sind die besten Schweizer 400-Meter-Läufer relativ weit von der Spitze entfernt. In der Staffel strebt das Team, dem vier Berner angehören, die Finalteilnahme an der EM 2018 an. Mehr...

Meinung

Nicht am Limit

Sportredaktor Micha Jegge schreibt über den Auftritt der Schweizer Leichtathleten an der WM im London. Mehr...

So gut wie nie zuvor

Sportredaktor Micha Jegge schreibt über die Schweizer Leichtathleten. Mehr...

Grosse Pläne, kleinere Nischen

Sportredaktor Micha Jegge zur aktuellen Lage des Unihockeysports in der Schweiz. Mehr...

Die Dynamik erinnert an Are

Sportredaktor Micha Jegge über die Schweizer Medaillengewinne an der Ski-WM in St. Moritz. Mehr...

Schlüsselfiguren Flatscher und Gut

Sportredaktor Micha Jegge über den Erfolg der Schweizerinnen. Mehr...


Triumph in fremden Gefilden

Beat Feuz realisiert in der Abfahrt von Lake Louise seinen achten Weltcupsieg. Sein Auftritt erstaunt, weil ihm die Verhältnisse nicht behagen und die Strecke nicht auf ihn zugeschnitten ist. Im Super-G wird er als bester Schweizer Zwölfter. Mehr...

Droht Russland doch der Ausschluss von Olympia?

Womöglich wird das IOC Russland wider Erwarten von den Winterspielen 2018 in Pyeongchang ausschliessen – ausschliessen müssen. Offenbar ist eine Datenbank voller Beweise aufgetaucht. Mehr...

Meillard nähert sich der ersten Liga

Petra Vlhova lässt Mikaela Shiffrin hinter sich. Wendy Holdener belegt trotz verhaltener Darbietung im ersten Lauf Rang 3, Mélanie Meillard prescht im Final auf Platz 5 vor. Mehr...

Der Tank ist leer

Selina Büchel läuft an der WM in London über 800 Meter um 11 Hundertstel am Final vorbei. Ihr Fazit fällt ähnlich aus wie jenes von Mujinga Kambundji. Mehr...

Kür erreicht, Pflicht erfüllt

Langhürdlerin Léa Sprunger beschert Swiss Athletics an der WM in London den dritten Finalplatz. Mujinga Kambundji qualifiziert sich über 200 Meter ­problemlos für die Halbfinals. Mehr...

Der Europameister von Zürich steht im WM-Final

Am Montag vermag Kariem Hussein sein tristes Sonntagsgesicht wegzuwischen. Am Mittwoch kämpft der Langhürdler um die Medaillen. Mehr...

In London hält die Achterbahn in der Mitte

Caroline Agnou zeigt an der WM den drittbesten Siebenkampf in ihrer Karriere. Die Seeländerin spricht über den Unterschied zur U-23-EM und braucht einen neuen Trainer. Mehr...

Kraftlos chancenlos

Die gesundheitlich angeschlagene Nicole Büchler vermag sich im Final nicht zu entfalten – bei 4,55 Metern ist Schluss. Mehr...

Die Briten huldigen dem Dritten

VIDEO An der Leichtathletik-WM entwickelt sich der 100-Meter-Final der Männer zu einer surreal anmutenden Geschichte. Der elffache Weltmeister Usain Bolt belegt den dritten Platz. Es triumphiert der zweimalige Dopingsünder Justin Gatlin. Mehr...

Gring abe u tschaupe

Die Berner Zeitfahrspezialistin Marlen Reusser vertritt Swiss Cycling an der Strassen-EM in Dänemark. Hinter dem rasanten Aufstieg der angehenden Ärztin findet sich ein ungewöhnlicher Umstieg. Mehr...

Kambundji in WM-Form

Mujinga Kambundji brilliert an der Landesmeisterschaft im Regen und sagt: «Itz bini parat.» Mehr...

Kambundji: «Ich vertraue meinem Gefühl»

Mujinga Kambundji hat die WM-Limiten über 100 und 200 Meter längst unterboten. Im Gespräch erklärt die 25-jährige Könizerin, weshalb sie trotzdem nicht zufrieden ist. Mehr...

Léa Sprunger ist in Rekordlaune

Léa Sprunger präsentiert sich in Lausanne selbstbewusst, nachdem sie ins Unterbewusstsein abgetaucht ist. An der Athletissima könnte Anita Protti heute ihre zweite Bestmarke verlieren. Mehr...

Die Vernunft lässt kaum Alternativen zu

Im Bernbiet lassen sich verschiedenste Arten von Etappen der Tour de Suisse durchführen. Was die Einfahrt in die Stadt und das Zielgelände betrifft, hat die Tourdirektion wenig Spielraum. Mehr...

Hoher Puls vor grosser Kulisse

Bern und die Tour de Suisse – die Verbindung bietet auch an einem Montagabend beste Unterhaltung. Die Bilder der Schlussphase sind spektakulär, die Fahrer jedoch bewegen sich auf schmalem Grat. Mehr...

Wie Tag und Nacht

Morgen Sonntag kommt es im Slalom von Levi zum Vergleich zwischen Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen. Die Ausgangslage der Kontrahenten könnte kaum unterschiedlicher sein. Mehr...

Der Glanz und die Realität im Skizirkus

Von der letzten Skisaison ist in erster Linie der Medaillenregen von St. Moritz in Erinnerung geblieben. In Sölden sehen sich die Schweizer wieder mit dem weniger gloriosen Alltag konfrontiert. Mehr...

Im grossen Schaufenster

Die fortschreitende Digitalisierung beschert dem Unihockey indirekt die vielleicht einmalige Chance auf einen kräftigen Entwicklungsschub. Kernziel in der am Freitag beginnenden Saison ist, die Attraktivität des Produkts auf den Bildschirm zu bringen. Mehr...

Der Letzigrund lädt zur WM-Revanche

Kariem Hussein und Fabienne Schlumpf haben beim Diamond-League-Final am Weltklasse Zürich etwas gutzumachen. Nicole Büchler steht bereits heute im Einsatz. Mehr...

Der letzte Tanz des Usain Bolt

Heute Freitag beginnt in London die WM, am Samstag bestreitet Usain Bolt sein letztes Einzelrennen. Der Sieg über 100 Meter ist für den 30-Jährigen und seine Entourage Pflicht – es geht um das Vermächtnis des Superstars. Mehr...

Vorsichtig optimistisch

Mujinga Kambundji hat sich letzte Woche in Lausanne gesteigert. In Luzern tritt die Könizerin am Dienstag über 100 und 200 Meter an. Mehr...

Man spricht Englisch

Am Freitag beginnt die 100. Auflage des Giro d’Italia – erstmals ohne italienische World-Tour-Equipe. Von einer Krise sei nicht zu sprechen, ein Wandel jedoch ist ersichtlich. Mehr...

Null Niederlagen

Bei der Partie in Sitten (heute Samstag, 17.45 Uhr) steht Mauro Lustrinelli bei den Oberländern an der Seitenlinie. Es ist nicht seine Premiere als Trainer in der Super League. Mehr...

Gerangel in Fernost

Etliche Schweizer Speedspezialistinnen kämpfen auf der Olympiastrecke in Südkorea um Startplätze am Weltcupfinal in den USA. Mikaela Shiffrin beschränkt sich derweil auf Trainingsfahrten. Mehr...

High Noon in St. Moritz

Am Samstag um zwölf Uhr mittags beginnt das meistbeachtete WM-Rennen. Die Favoritenrolle wird hin- und hergeschoben. Mehr...

Gute Perspektiven bei der Frauen-Kombination

Ilka Stuhec bestreitet die Kombination als Favoritin – die vier Schweizerinnen haben allesamt Medaillenchancen. Mehr...

«Kann nicht runtergurken»

Fabienne Suter hat im ersten Abfahrtstraining die zweitbeste Zeit realisiert. Die 32-jährige Schwyzerin ist im Weltcup 20-mal aufs Podest gefahren – an einem Grossanlass noch nie. Sie spricht über Knie, Ski und ihre Zuschauerrolle im Super-G. Mehr...

Tadesse Abraham rennt nahe am Favoritenkreis

Landesrekordhalter Tadesse Abraham startet als Nummer 8 ins sonn­tägliche Rennen. Vorgänger Viktor Röthlin rät zur Demut. Mehr...

Bei Cancellara fährt der Konjunktiv mit

Das olympische Zeitfahren, welches heute um 15 Uhr Schweizer Zeit beginnt, ist das letzte wichtige Rennen in Fabian Cancellaras Profikarriere. Unklar ist, was der 35-jährige Berner zu leisten vermag. Mehr...

Marcel Wyss ist frei im Mai

Die heute beginnende Tour de Romandie bestreitet Marcel Wyss wie gewohnt als Helfer von Mathias Frank; Ziel von IAM Cycling ist ein Spitzenplatz in der Gesamtwertung. Im Giro d’Italia hingegen wird der Berner ohne ­Captain unterwegs sein. Mehr...

Schnelle Frauen

Léa Sprunger und Mujinga Kambundji bestätigen bei Weltklasse Zürich ihre Fortschritte, Petra Fontanive setzt einen schönen Schlusspunkt. Mehr...

Ungestümer Sprint auf Rang 10

Über 100 Meter ist Mujinga Kambundji vom Gegenwind ausgebremst worden, über die doppelte Distanz bleibt die Bernerin im Halbfinal deutlich unter ihren Möglichkeiten. Mehr...

Wie gehabt

An der WM in Riga unterliegt die Schweiz der Auswahl Finnlands 4:6. Die Equipe David Janssons agiert wie so oft auf Augenhöhe, der Ertrag bleibt wie so oft aus. Mehr...

Floorball Köniz: Bitteres Ende einer schönen Geschichte

Floorball Köniz hat in den letzten Monaten fast alles richtig gemacht. Auch im Superfinal lief ein Drittel lang alles für die Vorstädter. Dann kamen der Bruch, der Schock, die Wende. Mehr...

Floorball Köniz siegt zum Auftakt

Floorball Köniz setzt sich in der ersten Playoff-Halbfinalpartie gegen Alligator Malans mit 4:3 durch. Zu überzeugen vermögen die Berner jedoch nur bedingt. Mehr...

Spektakel im Emmental

Die Langnauer Tigers führen im fünften Halbfinalvergleich mit Wiler-Ersigen 7:2 und gehen trotzdem als Verlierer vom Feld – der Titelverteidiger steht im Superfinal. Mehr...

Des Trainers Plädoyer für die Aufstockung

Die Wizards Bern Burgdorf sind gegen Piranha Chur trotz klarer Fortschritte chancenlos. Hinter dem Gefälle verbirgt sich ein Strukturproblem. Mehr...

Das Pferd und die Abgebrühten

Im Halbfinalderby zwischen Wiler-Ersigen und Tigers Langnau steht es 2:1 zugunsten des Meisters, dessen produktivste Sturmreihe beim 6:4-Sieg im dritten Spiel fünf Treffer erzielt. Mehr...

Der Regisseur gefällt als Vorarbeiter

Der SC Bern hat sich gegen Gottéron 5:1 durchgesetzt. Die Equipe von Larry Huras war in der ausverkauften PostFinance-Arena überlegen – nicht zuletzt dank Christian Dubé. Mehr...

SCB verliert das Zähringer-Derby

Der SC Bern ist dem HC Gottéron in dessen Heimstätte 2:3 unterlegen. Die Mängel im Spiel der Gäste offenbarten sich im Mitteldrittel, als eine zweiminütige 5-gegen-3-Situation nicht genutzt werden konnte. Mehr...

Der Wille des SCB ebnet den Weg

Der SC Bern hat sich gegen den HC Davos in der Verlängerung durchgesetzt; es handelt sich um den sechsten Triumph über die Bündner in Folge. Kämpferisch war der Auftritt makellos, spielerisch gibt es reichlich Luft nach oben. Mehr...

«Gerade für den Kopf war der Wechsel anstrengend»

Unter Valerij Bauer hat sich Mujinga Kambundji als europäische Spitzensprinterin etabliert. Im Herbst kam es zum Bruch, seither wird die 25-Jährige von Henk ­Kraaijenhof betreut. Mehr...

Simon Ammann: «Ich darf nicht mehr überall mitreden»

Nach dem Landebeinwechsel und zwei schwierigen Jahren strebt der doppelte Doppelolympiasieger die Rückkehr in die Weltspitze an. Zehn Tage vor Saisonbeginn spricht er über Prioritäten, Provokationen und über sein Vermächtnis. Mehr...

«In anderen Sportarten laufen die Athleten wie Litfass-Säulen herum»

Die Leichtathletik-Saison neigt sich dem Ende zu. Peter Bohnenblust, seit 2015 Geschäftsführer von Swiss Athletics, spricht über die Folgen des ebenso rasanten wie markanten Aufschwungs. Der 55-jährige Stadtberner erklärt, warum sich Gold nicht so einfach zu Geld machen lässt. Mehr...

«Die Natur ist nicht nur hellblau und rosa»

Am Donnerstag beginnt an der WM in London der 800-Meter-Wettkampf der Frauen, seit 2009 wird die Disziplin von der Geschlechterdebatte geprägt. Gender-Forscherin Marianne Meier erklärt, warum der Sport mit diesem Thema überfordert ist. Mehr...

«Die Spontanität ist verloren gegangen»

Momentan trainiert Kombinationsweltmeister Luca Aerni mit der Slalomgruppe auf den Walliser Gletschern, im August fliegt er ins Sommercamp nach Neuseeland. Der 24-Jährige aus Grosshöchstetten spricht über die Folgen seines Triumphs und einen Abstecher nach Südkorea. Mehr...

«Im Strassenradsport ist Bern ein Sorgenkind»

Der Berner Oberländer Thomas Peter, Leistungssportchef von Swiss Cycling, spricht über Wettkampf, Trend und Lifestyle. Erfreulich sei die Entwicklung in der Sparte BMX, hält der 38-Jährige fest. Mehr...

Kopf an Kopf – wie im WM-Final

Der Finne Tatu Väänänen ist für Wiler-Ersigen, der Schwede Johan Samuelsson bei den Langnauer Tigers tätig. Ehe sie ab Samstag im Playoff-Halbfinalderby aufeinandertreffen werden, sprechen die beiden über Unihockey und Leben in der Schweiz. Mehr...

«Ich will springen, nicht aufhören»

Stabhochspringerin Nicole Büchler denkt nicht im Geringsten an einen Rücktritt. Mehr...

«Dann haut es dich fast um»

Hans Flatscher, als Frauen-Cheftrainer einer der Väter des Schweizer Erfolgs, spricht unter anderem über seine ambivalenten Gefühle während der WM-Kombination. Mehr...

Feuz über Federer: «Da war ich der Schulbube»

Am Sonntag ­wurde Beat Feuz Weltmeister in der Abfahrt, am Montag lud er zum Interview. Der 30-jährige Schangnauer sprach unter anderem über Emotionen, Perspektiven und die Begegnung mit Roger Federer. Mehr...

«Luca ist ein seriöser Schaffer»

Der Gümliger Michael Weyermann ist Ausbildungschef beim Dachverband der Schweizer Skischulen. Bis 2015 arbeitete als Trainer bei Swiss-Ski und lässt sich als Mentor Luca Aernis bezeichnen. Mehr...

«Von den Weltmeistern sprach kein Mensch»

Der Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann spricht vor der Alpin-WM in St. Moritz über Ansprüche und Adelboden, Infrastruktur und Individualität, Weltcup und Wahrnehmung. «Kommerziell sind wir von den Alpinen abhängig», sagt der 47-jährige Aargauer. Mehr...

Mani: «Es tut mir nichts weh»

Aus helvetischer Perspektive steht die Abfahrt im Val Gardena im Zeichen von Nils Mani. Der 24-Jährige aus Schwenden im Diemtigtal fährt mit Startnummer 56 auf den neunten Platz – und findet für seinen Exploit eine einfache Erklärung. Mehr...

«Ich habe das Maximum herausgeholt»

Die Bielerin Nicole Büchler gewinnt ein olympisches Diplom. Was in Anbetracht der Ende Juni erlittenen Oberschenkelverletzung respektive der mangelnden Praxis einer hervorragenden Leistung gleichkommt. Mehr...

«Das Stadiongefühl ist nun da»

Die Frutigerin Nadine Zumkehr und ihre Beachvolleyballpartnerin Joana Heidrich haben an der Olympiahauptprobe in Klagenfurt brilliert. Vor dem Flug nach Rio de Janeiro spricht die 31-Jährige über die Gründe. Mehr...

Der Flachländer wird zum Gipfelstürmer

Früh verliess Luca Aerni das Elternhaus in Grosshöchstetten, um seine Träume zu verwirklichen. Wie aus dem Nachwuchstorhüter des FC Schlosswil ein Weltklasse-Skirennfahrer geworden ist. Mehr...

Das Podest rückt in Sichtweite

Die Berner Oberländerin Nathalie von Siebenthal reiht sich im Weltcuprennen von Davos als Fünfte ein – so weit vorne wie nie zuvor. Mehr...

Ein Berner Teenager auf der Überholspur

Marc Hirschi hat bereits in seiner ersten U-23-Saison eine EM-Medaille gewonnen. Ab Montag nimmt der Ittiger an der WM in Norwegen teil – das Zeitfahren ist dem 19-Jährigen besonders wichtig. Mehr...

Die Ökonomin auf der Tartanbahn

Petra Fontanive ist eine Art Gegenentwurf zur modernen Spitzenleichtathletin. An der WM hat sich die Langhürdlerin souverän für die heute anstehenden Halbfinals qualifiziert. Mehr...

Gemeinsam geht es einfacher

Als Solisten sind die besten Schweizer 400-Meter-Läufer relativ weit von der Spitze entfernt. In der Staffel strebt das Team, dem vier Berner angehören, die Finalteilnahme an der EM 2018 an. Mehr...

Das Los des Multitalents

Delia Sclabas kämpft an der am Donnerstag ­beginnenden U-20-EM in Italien um Medaillen. Noch ungewiss ist, in welcher Disziplin sie antritt. Die 16-jährige Bernerin hat ein permanentes Luxusproblem. Mehr...

Der Star aus dem Niemandsland

Über die Szene und ihre Anhängerschaft hinaus populäre Figuren gibt es im Radsport wenige. Peter Sagan hat diesen Status erreicht, beim Slowaken finden sich Parallelen zum ehemaligen Skikönig Bode Miller. In Frankreich will Sagan den Rekord Erik Zabels egalisieren. Mehr...

Wider das Naturell

Die 29-jährige Sabine Hauswirth strebt an der OL-WM in Estland ihren ersten Einzelmedaillengewinn an. Die Chancen stehen gut – eigentlich. Aus dem Leben einer talentierten Bernerin, deren Persönlichkeit nicht für den Spitzensport geschaffen ist. Mehr...

Dem Bernbiet sind die Enthusiasten ausgegangen

2005 waren im Kanton Bern sieben Strassenradprofis registriert, derzeit gibt es keinen einzigen. Die Ursachen sind vielschichtig, haben aber einen gemeinsam Nenner: den Mangel an Personen, die sich ehrenamtlich engagieren. Mehr...

Halbe Portion aus dem Dorf des Doppel-Olympiasiegers

Bahn-Weltmeister Marc Hirschi ist der grösste Berner Radsport-Hoffnungsträger. Das Beispiel des 18-jährigen Ittigers offenbart, dass es im Kanton immer noch Wege gibt, die an die Spitze führen können. Mehr...

Russische Evolution mit Schweizer Lizenz

Reto Hollenstein fährt für Katjuscha-Alpecin, das einstige Skandalteam mit Schweizer Lizenz. Unter der Leitung eines Genfer Anwalts wurde die Equipe umgebaut. Angestrebt wird der Bruch mit der Vergangenheit, wenn auch nicht mit letzter Konsequenz. Mehr...

Heute hier, morgen dort

Delia Sclabas hat zum zweiten Mal den Altstadt-GP gewonnen. Die erst 16-Jährige ist ein wahres Multisporttalent. Mehr...

Aktivposten aus dem Nahen Osten

Das Tour-de-Romandie-Feld präsentiert sich etwas anders als in den letzten Jahren. Italien stellt kein World-Tour-Team mehr, dafür sind zwei der 18 erstklassigen Mannschaften am Persischen Golf zu Hause. Mehr...

«Kafifahrer» Cancellara am Kwaremont

Im Leben Fabian Can­cellaras dreht sich ein halbes Jahr nach dem Rücktritt noch immer sehr vieles ums Velo. An einem nach ihm benannten Volksrennen nahmen 3100 Pedaleure teil. Mehr...

Berner Quintett für Südkorea

Nach der WM-Saison ist vor dem Olympiawinter: Wir stellen fünf Athleten vor, die im Hinblick auf die Spiele in Pyeongchang aus kantonaler Optik als Hoffnungsträger gelten. Mehr...

Nicht am Limit

Sportredaktor Micha Jegge schreibt über den Auftritt der Schweizer Leichtathleten an der WM im London. Mehr...

So gut wie nie zuvor

Sportredaktor Micha Jegge schreibt über die Schweizer Leichtathleten. Mehr...

Grosse Pläne, kleinere Nischen

Sportredaktor Micha Jegge zur aktuellen Lage des Unihockeysports in der Schweiz. Mehr...

Die Dynamik erinnert an Are

Sportredaktor Micha Jegge über die Schweizer Medaillengewinne an der Ski-WM in St. Moritz. Mehr...

Schlüsselfiguren Flatscher und Gut

Sportredaktor Micha Jegge über den Erfolg der Schweizerinnen. Mehr...

Unfair, aber regulär

Sportredaktor Micha Jegge äussert sich zum Kombinationsrennen am Lauberhorn. Mehr...

Tolle Wettkämpfe, herzliche Gastgeber, triste Zukunft

BZ-Sportredaktor Micha Jegge  über die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Die Müdigkeit hält Einzug

BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Das Problem mit dem grünen Gedanken

BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Mein Olympia: Der erste Tag

BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Jordanovs Riecher

Mein Olympia BZ-Sportredaktor Micha Jegge zur Bronzemedaille am Sprung  von Giulia Steingruber. Mehr...

Es herrscht mehr oder weniger Willkür

Mein Olympia BZ-Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Seiner Ansicht nach herrscht an Austragungsstätten ausserhalb des Olympiaparks bei den Sicherheitskontrollen mehr oder weniger Willkür. Mehr...

Schein und Sein in Rio

Sportredaktor Micha Jegge schildert Eindrücke aus Rio de Janeiro. Mehr...

Eine Frage der Perspektive

Sportredaktor Micha Jegge zur bitteren Niederlage von Floorball Köniz. Mehr...

Die grösste Herausforderung steht Fabian Cancellara noch bevor

Micha Jegge, Sportredaktor der Berner Zeitung, über Fabian Cancellara. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.