Autor:: Marina Bolzli

News

Bilderbuch mit Happy End

In Berns Westen treffen sich jeden Mittwoch Kinder aus aller Welt. Im Künstleratelier Kidswest tun sie, was ihnen Spass macht. Nun haben sie zusammen mit dem Berner Autor Lukas Hartmann ein Bilderbuch erschaffen. Mehr...

Bonaparte: Die Party ist vorbei

Er ist der wohl aufregendste Berner Musikexport: Tobias Jundt mischte als Bonaparte die Partyszene von ganz Europa auf. Auf der neuen Platte gibt er sich erwachsen ­– das steht ihm ausserordentlich gut. Mehr...

Interview

«Tanzen ist eine Mutprobe für mich»

Kleinkunst Sein Beruf? Selbst erfunden. Sein Interesse? Alles, was nicht der Rede wert ist. Manuel Stahlberger ist der wortkargste Kabarettist, der derzeit durchs Land tourt. Und der beste – bald zu prüfen in Bern. Mehr...

«Kunst findet immer Wege, frei zu denken»

Vor 100 Jahren fand in Russland nicht nur eine gesellschaftliche, sondern auch eine ästhetische Revolution statt. Die Kuratoren der Ausstellung «Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!», über die Macht der Bildsprache. Mehr...

Künstler sein war nie so einfach

Eine Idee reicht, den Rest macht der Computer. Nicht nur in der Kunst setzt die Digitalisierung neue Massstäbe. Doch die meisten kriegten das nicht mit, sagt Anke Domscheit-Berg. Mehr...

Hintergrund

Junge DJs im fahrenden Tonstudio

Die Technik ist verfügbar, doch wie nutzt man sie? Neu gibt es in Bern die School of Sound. Sie bietet Kurse zum Produzieren von elektronischer Musik an. Dasselbe macht Stefan Bregy seit März mit seinem «fahrenden Tonstudio». Mehr...

«Ich hätte niemals gedacht, dass ich das ein Leben lang mache»

Der wunderlichste Beamtenjob des Kantons Bern verschwindet: Seit 35 Jahren forscht Heinrich Christoph Affolter über Berner Bauernhäuser. Nun geht er in Pension – ohne sein Werk vollendet zu haben. Mehr...

Heimspiel in Pristina

«Bern ist überall» – jetzt auch in Kosovo. Schafft es die Berner Spoken-Word-Formation, auch das ­kosovarische Publikum zu ­erobern? Verbindend wirken Englisch und Raki. Mehr...

Im Hip-Hop-Workshop für jugendliche Flüchtlinge

Seit einem Jahr tanzen in Bern Flüchtlinge­ ­gemeinsam Hip-Hop. Das eigentlich simple Projekt ist für die ­Jugendlichen zum Fixpunkt geworden. Mehr...

VIDEO

Ein simpler Tanz? Von wegen!

Lange wurde ­Linedance belächelt. Dann entdeckten immer mehr Leute diesen scheinbar simplen Tanz für sich. Warum macht Linedance so viele Leute glücklich? Mehr...

Meinung

Viel Liebe, viel Leiden, viel Tod

Wer Russland verstehen will, sollte Ljudmila Ulitzkaja lesen. In ihrem neuen Roman «Jakobsleiter» verwebt sie geschickt ihre Familiengeschichte mit der russischen Geschichte des letzten Jahrhunderts. Mehr...

Der Türke richtets

Was wäre, wenn plötzlich Flüchtlinge ins freie WG-Zimmer einziehen würden? «Willkommen» im Theater an der Effingerstrasse gibt die ernüchternde Antwort: So einfach ist es nicht. Mehr...

Mitleid ist fehl am Platz

Für die BZ-Sommerserie Stadt-Land schreiben drei Redaktorinnen über ihren Wohnort. Heute Marina Bolzli über Kultur auf dem Land. Mehr...

Lieber einmal zu viel grüssen

Für die BZ-Sommerserie Stadt-Land schreiben drei Redaktorinnen über ihren Wohnort. Heute Marina Bolzli über Zimlisberg bei Rapperswil Mehr...

Lo & Leduc: Mehr Herz als Pegasus

Lo & Leduc traten etwas später am Abend auf als Pegasus, das ist ein klarer Vorteil. Doch den hätten sie gar nicht gebraucht. Mehr...


Bilderbuch mit Happy End

In Berns Westen treffen sich jeden Mittwoch Kinder aus aller Welt. Im Künstleratelier Kidswest tun sie, was ihnen Spass macht. Nun haben sie zusammen mit dem Berner Autor Lukas Hartmann ein Bilderbuch erschaffen. Mehr...

Bonaparte: Die Party ist vorbei

Er ist der wohl aufregendste Berner Musikexport: Tobias Jundt mischte als Bonaparte die Partyszene von ganz Europa auf. Auf der neuen Platte gibt er sich erwachsen ­– das steht ihm ausserordentlich gut. Mehr...

«Tanzen ist eine Mutprobe für mich»

Kleinkunst Sein Beruf? Selbst erfunden. Sein Interesse? Alles, was nicht der Rede wert ist. Manuel Stahlberger ist der wortkargste Kabarettist, der derzeit durchs Land tourt. Und der beste – bald zu prüfen in Bern. Mehr...

«Kunst findet immer Wege, frei zu denken»

Vor 100 Jahren fand in Russland nicht nur eine gesellschaftliche, sondern auch eine ästhetische Revolution statt. Die Kuratoren der Ausstellung «Die Revolution ist tot. Lang lebe die Revolution!», über die Macht der Bildsprache. Mehr...

Künstler sein war nie so einfach

Eine Idee reicht, den Rest macht der Computer. Nicht nur in der Kunst setzt die Digitalisierung neue Massstäbe. Doch die meisten kriegten das nicht mit, sagt Anke Domscheit-Berg. Mehr...

Junge DJs im fahrenden Tonstudio

Die Technik ist verfügbar, doch wie nutzt man sie? Neu gibt es in Bern die School of Sound. Sie bietet Kurse zum Produzieren von elektronischer Musik an. Dasselbe macht Stefan Bregy seit März mit seinem «fahrenden Tonstudio». Mehr...

«Ich hätte niemals gedacht, dass ich das ein Leben lang mache»

Der wunderlichste Beamtenjob des Kantons Bern verschwindet: Seit 35 Jahren forscht Heinrich Christoph Affolter über Berner Bauernhäuser. Nun geht er in Pension – ohne sein Werk vollendet zu haben. Mehr...

Heimspiel in Pristina

«Bern ist überall» – jetzt auch in Kosovo. Schafft es die Berner Spoken-Word-Formation, auch das ­kosovarische Publikum zu ­erobern? Verbindend wirken Englisch und Raki. Mehr...

Im Hip-Hop-Workshop für jugendliche Flüchtlinge

Seit einem Jahr tanzen in Bern Flüchtlinge­ ­gemeinsam Hip-Hop. Das eigentlich simple Projekt ist für die ­Jugendlichen zum Fixpunkt geworden. Mehr...

VIDEO

Ein simpler Tanz? Von wegen!

Lange wurde ­Linedance belächelt. Dann entdeckten immer mehr Leute diesen scheinbar simplen Tanz für sich. Warum macht Linedance so viele Leute glücklich? Mehr...

Spotify ist nichts für Mundart

Schweizer Musiker fristen auf Streamingdiensten ein Schattendasein. Am besten behaupten können sich Nischenplayer wie Eluveitie. Mehr...

Bend it like Permi Jhooti

Sie war die erste ­asiatische Profifussballerin – und diente als Vorbild für den Film «Bend It Like Beckham». Heute lebt Permi Jhooti als Künstlerin in Basel. Und kommt nun erstmals für eine Ausstellung nach Bern. Mehr...

Die Bamboo-Bar als Sprungbrett

In der Bamboo-Bar auf dem Gurten spielen zumeist unbekannte lokale Bands. Im besten Fall empfehlen sie sich so fürs richtige Festival so wie einstmals Lo & Leduc oder Nemo. Mehr...

Auf der Brache geht alles, jedenfalls fast

Bern/Biel In Biel wird das ehemalige Gurzelen-Stadion seit kurzem belebt. In Bern ist die Warmbächli-Brache zum Treffpunkt geworden. Was macht den Reiz von Brachen aus? Und wo liegen die Grenzen der Zwischen­nutzung? Mehr...

«Feministin ist mein Beruf»

Anne-Sophie Keller ist 27, schreibt zwei Blogs, engagiert sich als Aktivistin für den Feminismus und hat eben ein Buch über Iris von Roten mitveröffentlicht. Sie findet, dass der Feminismus gerade ein Revival erlebt. Mehr...

«Im Huli chli löie» – Berndeutsch durch den Sommer

«Gänggele» und ­«plegere»: Früher kümmerte sich die Wissenschaft um den Berner Dialekt. Wer springt heute für die alten Wörter in die ­Bresche? Mehr...

Wie geht es den Tieren auf dem Ballenberg?

Authentische oder artgerechte Haltung? Das Freilichtmuseum Ballenberg löst das Dilemma mit einigen Kniffen, um Hasen und Kühen gerecht zu werden. Mehr...

Warum Grosshöchstetten?

Grosshöchstetten Ein Weltmeister, fabelhafte Aussicht und ein grössenwahnsinniger Name: Grosshöchstetten beflügelt Kulturschaffende. Warum eigentlich? Eine Spurensuche. Mehr...

Volkstänze statt Disco

Immer mehr junge Berner wenden sich der Volkskultur zu. Warum sind Trachten und traditionelle Tänze wieder beliebt? Ein Besuch in Schüpbach. Mehr...

Viel Liebe, viel Leiden, viel Tod

Wer Russland verstehen will, sollte Ljudmila Ulitzkaja lesen. In ihrem neuen Roman «Jakobsleiter» verwebt sie geschickt ihre Familiengeschichte mit der russischen Geschichte des letzten Jahrhunderts. Mehr...

Der Türke richtets

Was wäre, wenn plötzlich Flüchtlinge ins freie WG-Zimmer einziehen würden? «Willkommen» im Theater an der Effingerstrasse gibt die ernüchternde Antwort: So einfach ist es nicht. Mehr...

Mitleid ist fehl am Platz

Für die BZ-Sommerserie Stadt-Land schreiben drei Redaktorinnen über ihren Wohnort. Heute Marina Bolzli über Kultur auf dem Land. Mehr...

Lieber einmal zu viel grüssen

Für die BZ-Sommerserie Stadt-Land schreiben drei Redaktorinnen über ihren Wohnort. Heute Marina Bolzli über Zimlisberg bei Rapperswil Mehr...

Lo & Leduc: Mehr Herz als Pegasus

Lo & Leduc traten etwas später am Abend auf als Pegasus, das ist ein klarer Vorteil. Doch den hätten sie gar nicht gebraucht. Mehr...

Pegasus: Erotischer als Lo & Leduc

Pegasus und Lo & Leduc spielten beide zum ersten Mal auf der Hauptbühne. Wer war besser? Der Vergleich. Mehr...

Wenn Land, dann richtig

Für die BZ-Sommerserie Stadt-Land schreiben drei Redaktorinnen über ihren Wohnort. Heute Marina Bolzli über Zimlisberg bei Rapperswil. Mehr...

So wohnten die Bauern

Vor fast 60 Jahren erschien ein Werk, das heute noch ein Muss für alle Bauernhausforscher ist. Nun wird «Häuser und Landschaften der Schweiz» von Richard Weiss neu aufgelegt. Zum Glück, so müssen Beamte das Buch nicht mehr stibitzen. Mehr...

Stichworte

Autoren

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.