Autor:: Christoph Hämmann


News

Mitte-rechts wirbt für Wohneigentum auf dem Berner Gaswerkareal

Bern Stockwerkeigentümer hätten nichts gemein mit Immobilienspekulanten, heisst es in Bern von Mitte-rechts. Dafür viel mit Genossenschaftern. Mehr...

Bern Welcome schiesst gegen Ex-Chef Martin Bachofner

Bern In einer Stellungnahme kritisiert der Verwaltungsrat von Bern Welcome «Gerüchte und falsche Vorwürfe». Mehr...

Nächster Rückschlag für das Tierheim in der Eymatt

Bern Einsprecher haben die Baubewilligung für das neue Berner Tierheim mit einer Beschwerde angefochten. Damit droht dem Heim die nächste Verzögerung. Mehr...

Der Gaskessel hat sie politisiert

Bern Der Gaskessel bleibt, wo er ist. Die 20-jährige Lena Käsermann hat am Prozess mitgewirkt, der dazu geführt hat. Mehr...

Mitte-links verlangt pestizidfreie Stadt

Stadt Bern Ein genereller Verzicht auf Pestizide könnte einige Pflanzen im Rosengarten das Leben kosten. Mehr...

Interview

«Die Beine sind am wichtigsten»

Bern Er ist die Berner Eminenz im Rennvelobereich. Früher als Radrennfahrer, heute als Velohändler profitiert Aldo Schaller von der ständigen Weiterentwicklung des Velos. Mehr...

Neue Töne von Thomas Fuchs

Bern Der neue Stadtberner SVP-Präsident gibt sich offen: für ein Bündnis, für urbane Anliegen, für andere Themen neben der Reitschule. Mehr...

Genossenschafter wohnen dichter und günstiger

Bern Eine neue Studie belegt: Genossenschaften bedeuten wenig Flächenverbrauch und langfristig günstigen Wohn­raum. Laut Lea Gerber vom Verband Wohnbaugenossenschaften Schweiz braucht es dafür nicht einmal allzu viele Regeln. Mehr...

«Auch Grundrechte haben Grenzen»

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause zieht nach der zweiten verhinderten Demo innert Wochenfrist eine positive Bilanz. Ob es nun alle paar Tage zu ähnlichen Bildern kommt, mag er nicht beurteilen. Mehr...

«Wir bauen ein Abbild der Stadt»

Stadt Bern Eine grosse Baufirma gründet eine Genossenschaft und gewinnt den Wettbewerb für die neue Siedlung an der Mutachstrasse in Bern. Zwei der Planer erläutern, wieso dieses Vorgehen nachhaltiger sein könnte als das einer organisch gewachsenen Genossenschaft. Mehr...

Hintergrund

Politiker kritisieren Bern Welcome für Bachofners Rauswurf

Nach der Entlassung des Bern Welcome-Geschäftsführers kritisieren Politiker die Doppelrolle von Präsident Marcel Brülhart. Mehr...

Der Berner, der von Zürich aus die Schweiz baut

Der 39-jährige Armon Semadeni ist in Bern aufgewachsen und hat in Zürich Architektur studiert. Von dort aus gewinnt er Wettbewerb um Wettbewerb – in Bern etwa Stöckacker-Süd, Bümpliz-Nord und die neue Schwimmhalle. Mehr...

Gelb-Schwarz ins höchste Amt

Bern Am Donnerstag wird Philip Kohli zum Berner Stadtratspräsidenten gewählt. Sein Herz sei «gäubschwarz», sagt Kohli mit Blick auf die Farben seiner Partei – der BDP – und seines Herzensvereins YB. Mehr...

Der Abendverkauf ist tot, es lebe der Samstag

Stadt Bern Sven Gubler, Direktor von Bern City, glaubt trotz verschiedener Leerstände an die Zukunft der Innenstadt. Man müsse aber über längere Öffnungszeiten am Samstag und mehr Sonntagsverkäufe reden. Mehr...

Moderatorinnen für die grüne Sache

Das Grüne Bündnis hat ein neues Kopräsidium. Für die Stadträtinnen Ursina Anderegg und Rahel Ruch bedeutet das Amt einen Rollenwechsel: von Aktivistinnen zu Diplomatinnen. Mehr...

Meinung

Die SVP schadet der bürgerlichen Sache

Stadt Bern Kommentar Das Festhalten an Erich Hess fürs Stadtratsvizepräsidium zeigt, dass der SVP der Blick fürs Ganze fehlt. Ein Standpunkt von Christoph Hämmann, Redaktor Ressort Stadt Bern. Mehr...

Von Graffenrieds Rüge richtet sich gegen ihn selber

Der Kommentar von Stadt-Redaktor Christoph Hämmann zur Kommunikationsweise von Alex Von Graffenried zur «Beamtenparty». Mehr...

Wyss geht ihren Weg

Bern Ein Kommentar von Stadt-Redaktor Christoph Hämmann zum überraschenden Rücktritt von SP-Gemeinderätin Ursula Wyss aus dem Gemeinderat. Mehr...

«YB soll aufhören zu jammern»

Soll YB auf der Allmend ein Trainingsgelände bauen dürfen? Unsere Redaktoren Christoph Hämmann und Fabian Ruch kreuzen die Klingen. Mehr...

Eine zweite Anlaufstelle löst die Probleme auf der «Schütz» nicht

Redaktor Christoph Hämmann zur gescheiterten Suche nach einer zweiten Drogenanlaufstelle in der Stadt Bern. Mehr...


Mitte-rechts wirbt für Wohneigentum auf dem Berner Gaswerkareal

Bern Stockwerkeigentümer hätten nichts gemein mit Immobilienspekulanten, heisst es in Bern von Mitte-rechts. Dafür viel mit Genossenschaftern. Mehr...

Bern Welcome schiesst gegen Ex-Chef Martin Bachofner

Bern In einer Stellungnahme kritisiert der Verwaltungsrat von Bern Welcome «Gerüchte und falsche Vorwürfe». Mehr...

Nächster Rückschlag für das Tierheim in der Eymatt

Bern Einsprecher haben die Baubewilligung für das neue Berner Tierheim mit einer Beschwerde angefochten. Damit droht dem Heim die nächste Verzögerung. Mehr...

Der Gaskessel hat sie politisiert

Bern Der Gaskessel bleibt, wo er ist. Die 20-jährige Lena Käsermann hat am Prozess mitgewirkt, der dazu geführt hat. Mehr...

Mitte-links verlangt pestizidfreie Stadt

Stadt Bern Ein genereller Verzicht auf Pestizide könnte einige Pflanzen im Rosengarten das Leben kosten. Mehr...

Marketing-Chef von Bern Welcome designiert

Stadt Bern Max de Boer übernimmt bei Bern Welcome interimistisch die Nachfolge von Marketingleiter Marcel Graf. Mehr...

Der Park als lernender Organismus

Holligen Auf den ehemaligen Familiengärten an der Mutachstrasse in Bern entsteht ein «Vorpark». Er ist der hoffentlich lernfähige Vorbote des künftigen Stadtteilparks. Mehr...

Das Weyerli erhält eine Eishalle

Die Stadt Bern will die Sport- und Freizeitanlage Weyermannshaus sanieren und umgestalten. Teil der Pläne ist ein gedecktes Eishockeyfeld. Mehr...

Sprengkandidat gegen Erich Hess steht bereit

Bern Die Wahl von Erich Hess zu Berns zweitem Stadtratsvize ist noch wackelig. Mehr...

«Detailhandel ist Kannibalismus»

Bern Nach 118 Jahren gibt die Ernst Dick AG ihr Geschäft für Herrenmode am Waisenhausplatz in Bern auf. Es ist das Ende einer Institution – und Folge des schwierigen Umfelds für Fachhändler. Mehr...

3,7 Millionen Franken für die Neue Berner Bank

Bern Alters- und behindertengerecht: Die Stadt Bern leistet sich neue Sitzbänke. Mehr...

Ursula Wyss baut Brücken

Bern 106 Massnahmen sollen das Stadtberner Fusswegnetz in den nächsten 10 bis 15 Jahren sicherer und attraktiver machen. Mehr...

Vier Plätze sollen besonders sicher werden

Bern In der Stadt Bern sollen Bundes-, Bären-, Waisenhaus- und Münsterplatz künftig besser geschützt werden. Gleichzeitig sollen die neuen Lösungen ästhetischer sein. Mehr...

Grüne zielen auf fliegende SP-Gemeinderäte

Stadt Bern Zwei grüne Stadträtinnen verlangen, dass Flugreisen der Verwaltung ausgewiesen werden. Im Visier: die SP-Gemeinderäte. Mehr...

Foto Dany wird liquidiert

Bern Handys, Einkaufstourismus und hohe Mieten: Das Traditionsgeschäft Foto Dany am Berner Waisenhausplatz muss aufgeben. Mehr...

«Die Beine sind am wichtigsten»

Bern Er ist die Berner Eminenz im Rennvelobereich. Früher als Radrennfahrer, heute als Velohändler profitiert Aldo Schaller von der ständigen Weiterentwicklung des Velos. Mehr...

Neue Töne von Thomas Fuchs

Bern Der neue Stadtberner SVP-Präsident gibt sich offen: für ein Bündnis, für urbane Anliegen, für andere Themen neben der Reitschule. Mehr...

Genossenschafter wohnen dichter und günstiger

Bern Eine neue Studie belegt: Genossenschaften bedeuten wenig Flächenverbrauch und langfristig günstigen Wohn­raum. Laut Lea Gerber vom Verband Wohnbaugenossenschaften Schweiz braucht es dafür nicht einmal allzu viele Regeln. Mehr...

«Auch Grundrechte haben Grenzen»

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause zieht nach der zweiten verhinderten Demo innert Wochenfrist eine positive Bilanz. Ob es nun alle paar Tage zu ähnlichen Bildern kommt, mag er nicht beurteilen. Mehr...

«Wir bauen ein Abbild der Stadt»

Stadt Bern Eine grosse Baufirma gründet eine Genossenschaft und gewinnt den Wettbewerb für die neue Siedlung an der Mutachstrasse in Bern. Zwei der Planer erläutern, wieso dieses Vorgehen nachhaltiger sein könnte als das einer organisch gewachsenen Genossenschaft. Mehr...

«Wir haben dieses Ende nicht gesucht»

Interview Alec von Graffenried bedauert das Ende von RGM. Er versteht nicht, wieso das Bündnis dem Volk nicht die grösstmögliche Wahl für das Stadtpräsidium bieten wollte. Als Stapi will er weiterführen, was in 24 Jahren RGM erreicht worden ist. Mehr...

Verkehrsplaner Karl Vogel will das Velo bevorzugen

Bern Karl Vogel ist der Mann, der die städtische Velooffensive in Bern umsetzen soll. Dazu gehört, den Autos Platz wegzunehmen. Mehr...

«Es gibt noch keine Vorgaben zur Gestaltung des Gaswerkareals»

Bern Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) versteht die Aufregung um das Gaswerkareal nicht. Bisher sei einzig das Potenzial des Standorts ausgelotet worden. Die Planung beginne erst und werde alle üblichen politischen Instanzen durchlaufen. Mehr...

Debatte um Jenische: «Der Schulstoff ist für alle Kinder der gleiche»

Bern Jenische Eltern, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken, sollen nicht mehr sanktioniert werden. Im Interview legt der jenische Aktivist Venanz Nobel die Position der Betroffenen dar. Mehr...

Tschäppät und Zäch im Streit um den Schulstandort

Bern/Burgdorf In der Frage, ob Burgdorf ein Departement der Berner Fachhochschule (BFH) erhalten soll, schenken sie sich nichts: Burgdorfs Stadtpräsidentin Elisabeth Zäch (SP) und ihr Parteikollege Alexander Tschäppät, Berns Stadtpräsident. Mehr...

«Das Internet ist ein ungemütlicher Ort geworden»

Bern Der Wissenschaftsjournalist und Kulturblogger Roland Fischer organisiert den ersten Berner Crypto Club. Kryptografen kämpfen für die Privatsphäre im Internet. Mehr...

«Bern dürfte mutiger sein»

Bern Nach hundert Tagen im Amt zieht der Berner Stadtbaumeister Thomas Pfluger eine erste Bilanz. Er würde gern ein bisschen am musealen Charakter Berns rütteln, sagt er. Mehr...

Wikileaks bringt Berner IT-Firma in Teufels Küche

Geheime Dokumente belegen Verbindungen von Dreamlab nach Turkmenistan und Oman. «Der Bund weiss über jedes internationale Geschäft von uns Bescheid», sagt Dreamlab-Chef Nicolas Mayencourt. Mehr...

«Alle bespitzeln alle»

E-Mail, Skype und sogar der Virenscanner: Alles ist unsicher. Das sagt Nicolas Mayencourt, Gründer der Berner Firma Dreamlab. Er und seine Mitarbeiter testen als Auftragshacker, ob Netzwerke sicher sind. Mehr...

Politiker kritisieren Bern Welcome für Bachofners Rauswurf

Nach der Entlassung des Bern Welcome-Geschäftsführers kritisieren Politiker die Doppelrolle von Präsident Marcel Brülhart. Mehr...

Der Berner, der von Zürich aus die Schweiz baut

Der 39-jährige Armon Semadeni ist in Bern aufgewachsen und hat in Zürich Architektur studiert. Von dort aus gewinnt er Wettbewerb um Wettbewerb – in Bern etwa Stöckacker-Süd, Bümpliz-Nord und die neue Schwimmhalle. Mehr...

Gelb-Schwarz ins höchste Amt

Bern Am Donnerstag wird Philip Kohli zum Berner Stadtratspräsidenten gewählt. Sein Herz sei «gäubschwarz», sagt Kohli mit Blick auf die Farben seiner Partei – der BDP – und seines Herzensvereins YB. Mehr...

Der Abendverkauf ist tot, es lebe der Samstag

Stadt Bern Sven Gubler, Direktor von Bern City, glaubt trotz verschiedener Leerstände an die Zukunft der Innenstadt. Man müsse aber über längere Öffnungszeiten am Samstag und mehr Sonntagsverkäufe reden. Mehr...

Moderatorinnen für die grüne Sache

Das Grüne Bündnis hat ein neues Kopräsidium. Für die Stadträtinnen Ursina Anderegg und Rahel Ruch bedeutet das Amt einen Rollenwechsel: von Aktivistinnen zu Diplomatinnen. Mehr...

Zum Schluss greift er die Burger an

Bern Nach acht Jahren im Berner Stadtrat trat Halua Pinto de Magalhães zurück, um als Postdoktorand nach Deutschland zu ziehen. Sein letzter Vorstoss hat es in sich. Mehr...

Zweikampf der Zweiräder

Zum Auftakt der Zweiradsaison luden wir einen Motorrad- und einen Velofahrer ein, ihren Ärger übereinander loszuwerden. Was dabei rausgekommen ist. Mehr...

«Was technisch machbar ist, wird jemand machen»

Edy Portmann forscht an der Stadt der Zukunft. Obwohl manches, was der Informatikprofessor sagt, nach Science-Fiction klingt, ist der einstige Handwerker ein bodenständiger Typ. Mehr...

Gegen RGM hilft nur ein Bündnis

Bern Die Planspiele für die nächsten Gemeinderatswahlen in Bern sind in vollem Gang – zwei­einhalb Jahre vor dem Termin. Welcher Rot-Grün-Mitte-Sitz geht verloren, wenn sich die Bürgerlichen einen zurückholen? Mehr...

Verpasste Chance beim Bubenbergzentrum?

Bern Am Bubenbergplatz bauen die SBB ein neues Gebäude mit Bahnzugang. Der Bau knüpft an die «Bausünde» Bubenbergzentrum an. Kritiker reden deshalb von einer verpassten Chance für eine Stadtreparatur. Mehr...

Wyss verlässt Wyss

Bern 16 Jahre lang hat Hans-Peter Wyss als Stadtingenieur Bern an allen Ecken und Enden geprägt. Heute hat der 57-Jährige seinen letzten Arbeitstag – weil er mit seiner Chefin Ursula Wyss nicht klar kam. Mehr...

«Der Markt entscheidet, wie lange es in Bern noch zwei Zeitungen gibt»

Mediendebatte Angesichts rückläufiger Erträge sei Tamedia zu Umstrukturierungen gezwungen, sagt der Verleger dieser Zeitung. «BZ» und «Bund» würden ihren eigenen Charakter aber auch in Zukunft wahren, versicherte er. Mehr...

Die Quartierbeiz darf bis 2020 bleiben

Lorraine Das Haus an der Lorrainestrasse 22 mit dem Restaurant Feldschlösschen ist verkauft worden. Die Käuferin will sich mit der Sanierung Zeit lassen. Für Yvonne Schaad bedeutet dies, dass sie noch bis Frühling 2020 wirten kann. Mehr...

Als die Bewegung in die Reithalle rollte

Während die Band Sandstein am 24. Oktober 1987 den ersten Song anstimmte, wurden die letzten Pferde aus den Ställen im heutigen Kino der Berner Reitschule geführt. SP-Stadtrat Johannes Wartenweiler war Teil der Bewegung und bei der Besetzung dabei. Mehr...

Hostel zum Funkelnden Auge

Bern verfügt demnächst über 116 neue günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Auf dem Areal des ehemaligen Zieglerspitals stehen neben dem «Hostel 77» weitere neue Zwischennutzungen an. Mehr...

Die SVP schadet der bürgerlichen Sache

Stadt Bern Kommentar Das Festhalten an Erich Hess fürs Stadtratsvizepräsidium zeigt, dass der SVP der Blick fürs Ganze fehlt. Ein Standpunkt von Christoph Hämmann, Redaktor Ressort Stadt Bern. Mehr...

Von Graffenrieds Rüge richtet sich gegen ihn selber

Der Kommentar von Stadt-Redaktor Christoph Hämmann zur Kommunikationsweise von Alex Von Graffenried zur «Beamtenparty». Mehr...

Wyss geht ihren Weg

Bern Ein Kommentar von Stadt-Redaktor Christoph Hämmann zum überraschenden Rücktritt von SP-Gemeinderätin Ursula Wyss aus dem Gemeinderat. Mehr...

«YB soll aufhören zu jammern»

Soll YB auf der Allmend ein Trainingsgelände bauen dürfen? Unsere Redaktoren Christoph Hämmann und Fabian Ruch kreuzen die Klingen. Mehr...

Eine zweite Anlaufstelle löst die Probleme auf der «Schütz» nicht

Redaktor Christoph Hämmann zur gescheiterten Suche nach einer zweiten Drogenanlaufstelle in der Stadt Bern. Mehr...

Parkplatz-Kompromiss: Fetter Lohn für schlechte Argumente

Ein Kommentar von Christoph Hämmann,Redaktor im Ressort Stadt Bern, zur Kompromiss-Lösung auf der Schützenmatte. Mehr...

Die «Stadt der Beteiligung» macht Ernst

Bern Redaktor Christoph Hämmann zur Entwicklung des Berner Gaswerkareals. Mehr...

Tritt Alec von Graffenried bald zurück?

Redaktor Christoph Hämmann wundert sich über Masseinheiten. Mehr...

Endlich entschieden. Und erst noch richtig.

Bern Christoph Hämmann, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die Absicht des Berner Gemeinderates, bei der Planung des Gaswerkareals selbst Hand anzulegen. Mehr...

Rot-Grün-Mitte: Die Zeichen stehen auf Trennung

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Bündnispolitik der Rot-Grün-Mitte-Parteien im Hinblick auf die Berner Stapi-Wahl. Mehr...

Selbst ist die FDP

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Strategie Berner FDP vor den Gemeinderatswahlen. Mehr...

Falsches Signal

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Wohnpolitik von Alexandre Schmidt. Mehr...

Das kann noch nicht alles sein

Bern Ein Kommentar zur autofreien Zwischennutzung auf der Schützenmatte von BZ-Redaktor Christoph Hämmann. Mehr...

Die Verantwortlichen haben viel Vertrauen verspielt

Bern Christoph Hämmann, Redaktor im Ressort Stadt Bern, kommentiert die BZ-Recherchen über die bisher unter Verschluss gehaltene Vereinbarung zwischen EWB und Losinger Marazzi für die Entwicklung des Gaswerkareals. Mehr...

Kiffer-Clubs: Ein Denkverbot hilft niemandem

Ein Kommentar von BZ-Stadtredaktor Christoph Hämmann zum Entscheid des Grossen Rates gegen Versuche mit Canabisclubs in Kanton Bern. Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!