Autor:: Christoph Hämmann

News

Stadtentwicklung rund um die Uhr

Bern Sieben junge Berner Architekturbüros laden dieses Wochen­ende ins Gaswerkareal. Während 24 Stunden erforschen sie das Gelände und zeigen, was sie erarbeitet haben. Mehr...

«Schütz»: Das lange Warten auf die schnelle Lösung

Bern Selbst nach einem Parkplatzkompromiss auf der Schützenmatte wird dieser nicht sofort umgesetzt werden können. Nur langsam geht es auch beim Carterminal Neufeld vorwärts – und jetzt kommen auch noch Alternativen ins Spiel. Mehr...

Der Stapi kriecht zu Kreuze

Bern Das Vertrauen zwischen Jugendzentrum und Stadtpräsident ist wieder hergestellt: Alec von Graffenried bekennt sich zum «ergebnisoffenen Dialog» bei der Prüfung eines alternativen Standorts. Mehr...

Bern erhält ein Veloverleihsystem

Bern 2400 Velos an 170 Ausleihstationen: Der Berner Stadtrat hat einen Kredit über 2 Millionen Franken bewilligt, damit die Stadt das schweizweit grösste Veloverleihsystem erhält. Mehr...

Lorraine erhält eine Bäckerei

Bern Die Bäckerei Bohnenblust eröffnet in der Lorraine einen Laden. Im Visier hat Bohnenblust nicht primär die Gewerbeschule, sondern das ganze Quartier. Mehr...

Interview

«Auch Grundrechte haben Grenzen»

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause zieht nach der zweiten verhinderten Demo innert Wochenfrist eine positive Bilanz. Ob es nun alle paar Tage zu ähnlichen Bildern kommt, mag er nicht beurteilen. Mehr...

«Wir bauen ein Abbild der Stadt»

Stadt Bern Eine grosse Baufirma gründet eine Genossenschaft und gewinnt den Wettbewerb für die neue Siedlung an der Mutachstrasse in Bern. Zwei der Planer erläutern, wieso dieses Vorgehen nachhaltiger sein könnte als das einer organisch gewachsenen Genossenschaft. Mehr...

«Wir haben dieses Ende nicht gesucht»

INTERVIEW Alec von Graffenried bedauert das Ende von RGM. Er versteht nicht, wieso das Bündnis dem Volk nicht die grösstmögliche Wahl für das Stadtpräsidium bieten wollte. Als Stapi will er weiterführen, was in 24 Jahren RGM erreicht worden ist. Mehr...

Verkehrsplaner Karl Vogel will das Velo bevorzugen

Bern Karl Vogel ist der Mann, der die städtische Velooffensive in Bern umsetzen soll. Dazu gehört, den Autos Platz wegzunehmen. Mehr...

«Es gibt noch keine Vorgaben zur Gestaltung des Gaswerkareals»

Bern Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) versteht die Aufregung um das Gaswerkareal nicht. Bisher sei einzig das Potenzial des Standorts ausgelotet worden. Die Planung beginne erst und werde alle üblichen politischen Instanzen durchlaufen. Mehr...

Hintergrund

«Der Markt entscheidet, wie lange es in Bern noch zwei Zeitungen gibt»

Mediendebatte Angesichts rückläufiger Erträge sei Tamedia zu Umstrukturierungen gezwungen, sagt der Verleger dieser Zeitung. «BZ» und «Bund» würden ihren eigenen Charakter aber auch in Zukunft wahren, versicherte er. Mehr...

Die Quartierbeiz darf bis 2020 bleiben

Lorraine Das Haus an der Lorrainestrasse 22 mit dem Restaurant Feldschlösschen ist verkauft worden. Die Käuferin will sich mit der Sanierung Zeit lassen. Für Yvonne Schaad bedeutet dies, dass sie noch bis Frühling 2020 wirten kann. Mehr...

Als die Bewegung in die Reithalle rollte

Während die Band Sandstein am 24. Oktober 1987 den ersten Song anstimmte, wurden die letzten Pferde aus den Ställen im heutigen Kino der Berner Reitschule geführt. SP-Stadtrat Johannes Wartenweiler war Teil der Bewegung und bei der Besetzung dabei. Mehr...

Hostel zum Funkelnden Auge

Bern verfügt demnächst über 116 neue günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Auf dem Areal des ehemaligen Zieglerspitals stehen neben dem «Hostel 77» weitere neue Zwischennutzungen an. Mehr...

Die Stadt Bern mischt selber bei Business-Apartments mit

Bern-Brünnen In zwei Neubauten in Brünnen werden in diesen Tagen 100 Wohnungen mit Service bezogen. Pikant: An beiden Institutionen, die diese Businessapartments anbieten, ist die Stadt beteiligt. Mehr...

Meinung

Parkplatz-Kompromiss: Fetter Lohn für schlechte Argumente

Ein Kommentar von Christoph Hämmann,Redaktor im Ressort Stadt Bern, zur Kompromiss-Lösung auf der Schützenmatte. Mehr...

Die «Stadt der Beteiligung» macht Ernst

Bern Redaktor Christoph Hämmann zur Entwicklung des Berner Gaswerkareals. Mehr...

Tritt Alec von Graffenried bald zurück?

Redaktor Christoph Hämmann wundert sich über Masseinheiten. Mehr...

Endlich entschieden. Und erst noch richtig.

Bern Christoph Hämmann, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die Absicht des Berner Gemeinderates, bei der Planung des Gaswerkareals selbst Hand anzulegen. Mehr...

Rot-Grün-Mitte: Die Zeichen stehen auf Trennung

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Bündnispolitik der Rot-Grün-Mitte-Parteien im Hinblick auf die Berner Stapi-Wahl. Mehr...


Stadtentwicklung rund um die Uhr

Bern Sieben junge Berner Architekturbüros laden dieses Wochen­ende ins Gaswerkareal. Während 24 Stunden erforschen sie das Gelände und zeigen, was sie erarbeitet haben. Mehr...

«Schütz»: Das lange Warten auf die schnelle Lösung

Bern Selbst nach einem Parkplatzkompromiss auf der Schützenmatte wird dieser nicht sofort umgesetzt werden können. Nur langsam geht es auch beim Carterminal Neufeld vorwärts – und jetzt kommen auch noch Alternativen ins Spiel. Mehr...

Der Stapi kriecht zu Kreuze

Bern Das Vertrauen zwischen Jugendzentrum und Stadtpräsident ist wieder hergestellt: Alec von Graffenried bekennt sich zum «ergebnisoffenen Dialog» bei der Prüfung eines alternativen Standorts. Mehr...

Bern erhält ein Veloverleihsystem

Bern 2400 Velos an 170 Ausleihstationen: Der Berner Stadtrat hat einen Kredit über 2 Millionen Franken bewilligt, damit die Stadt das schweizweit grösste Veloverleihsystem erhält. Mehr...

Lorraine erhält eine Bäckerei

Bern Die Bäckerei Bohnenblust eröffnet in der Lorraine einen Laden. Im Visier hat Bohnenblust nicht primär die Gewerbeschule, sondern das ganze Quartier. Mehr...

VIDEO

Radquer als Volksfest

Bern Am 1. Oktober findet im Berner Freibad Weyermannshaus ein internationales Radquerrennen statt. Der Anlass soll ein Volksfest werden – und nächstes Jahr im Rahmen des Weltcups wieder stattfinden. Mehr...

Gaswerkareal: Die Brache erwacht

Bern Der Berner Gemeinderat hat das weitere Vorgehen für die Entwicklung des Gaswerkareals festgelegt. An Private geht nur gerade ein Viertel des Areals. Offen ist der Preis für das EWB-Land – und für die Vorarbeiten von Losinger Marazzi. Mehr...

Warum Blaise Kropf nicht Platz macht

2018 tritt der Grüne Blaise Kropf nicht mehr zur Wahl in den Grossen Rat an. Trotzdem räumt er seinen Sitz nicht vorzeitig, was Rahel Ruch hätte nachrutschen und vom Bisherigenbonus profitieren lassen. Das habe nichts mit Ruch zu tun, sagt Kropf. Mehr...

Genosse gegen Genosse gegen Genossin

Am Donnerstag soll die Co-Generalsekretärin der SP Schweiz, Flavia Wasserfallen, als Arbeitnehmendenvertretung in den EWB-Verwaltungsrat gewählt werden. Dagegen wehrt sich ausgerechnet ein SP-Stadtrat vehement. Mehr...

Business-Apartments nur noch in Gewerbezonen?

Stadt Bern Ein Vorstoss will verhindern, dass in der ehemaligen Alkoholverwaltung Business-Apartments eingerichtet werden. Es handle sich nicht um Wohnraum im Sinne des Mietrechts, so das Argument. Mehr...

Frauchiger sticht in See

SP-Stadtrat Benno Frauchiger segelt ab Mitte August nach Australien – zehn Jahre nach einer Velotour nach Down Under, wo er einst als Austauschschüler lebte. Im Parlament ein halbes Jahr zu fehlen, findet er vertretbar. Mehr...

«Wir haben uns auf eine rasche Abreise vorbereitet»

Seit Tagen brennen in Südfrankreich zahlreiche Wälder. Auch der Berner Mario Marti und seine Familie bereiteten sich in ihrem Hotel in der Nähe von Saint-Tropez auf eine mögliche Evakuierung vor, bis sich die Lage am Donnerstag beruhigte. Mehr...

Schulweg durch die halbe Stadt

Bern Die Behörden haben ein neues Provisorium für die Schüler des Kirchen­feldschulhauses gefunden. Derweil verschlingt das ursprünglich geplante weiterhin Geld. Für den Schülertransport werden weitere Mehrkosten dazukommen. Mehr...

Bayard zügelt Büros

Bern Das Berner Modehaus Bayard nutzt seine Räume im ehemaligen Vaucher teilweise zu Büros um. Mehr...

Günstiger Wohnraum: Stadt will Häuser kaufen

Bern Berns Gemeinderat bläst zur Offensive auf dem Immobilienmarkt. Zuletzt investierte die Stadt 14 Millionen in den Kauf und die Sanierung von Liegenschaften. Wenn es nach Rot-Grün-Mitte geht, ist dies aber erst der Anfang. Mehr...

«Auch Grundrechte haben Grenzen»

Bern Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause zieht nach der zweiten verhinderten Demo innert Wochenfrist eine positive Bilanz. Ob es nun alle paar Tage zu ähnlichen Bildern kommt, mag er nicht beurteilen. Mehr...

«Wir bauen ein Abbild der Stadt»

Stadt Bern Eine grosse Baufirma gründet eine Genossenschaft und gewinnt den Wettbewerb für die neue Siedlung an der Mutachstrasse in Bern. Zwei der Planer erläutern, wieso dieses Vorgehen nachhaltiger sein könnte als das einer organisch gewachsenen Genossenschaft. Mehr...

«Wir haben dieses Ende nicht gesucht»

INTERVIEW Alec von Graffenried bedauert das Ende von RGM. Er versteht nicht, wieso das Bündnis dem Volk nicht die grösstmögliche Wahl für das Stadtpräsidium bieten wollte. Als Stapi will er weiterführen, was in 24 Jahren RGM erreicht worden ist. Mehr...

Verkehrsplaner Karl Vogel will das Velo bevorzugen

Bern Karl Vogel ist der Mann, der die städtische Velooffensive in Bern umsetzen soll. Dazu gehört, den Autos Platz wegzunehmen. Mehr...

«Es gibt noch keine Vorgaben zur Gestaltung des Gaswerkareals»

Bern Stadtpräsident Alexander Tschäppät (SP) versteht die Aufregung um das Gaswerkareal nicht. Bisher sei einzig das Potenzial des Standorts ausgelotet worden. Die Planung beginne erst und werde alle üblichen politischen Instanzen durchlaufen. Mehr...

Debatte um Jenische: «Der Schulstoff ist für alle Kinder der gleiche»

Bern Jenische Eltern, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken, sollen nicht mehr sanktioniert werden. Im Interview legt der jenische Aktivist Venanz Nobel die Position der Betroffenen dar. Mehr...

Tschäppät und Zäch im Streit um den Schulstandort

Bern/Burgdorf In der Frage, ob Burgdorf ein Departement der Berner Fachhochschule (BFH) erhalten soll, schenken sie sich nichts: Burgdorfs Stadtpräsidentin Elisabeth Zäch (SP) und ihr Parteikollege Alexander Tschäppät, Berns Stadtpräsident. Mehr...

«Das Internet ist ein ungemütlicher Ort geworden»

Bern Der Wissenschaftsjournalist und Kulturblogger Roland Fischer organisiert den ersten Berner Crypto Club. Kryptografen kämpfen für die Privatsphäre im Internet. Mehr...

«Bern dürfte mutiger sein»

Bern Nach hundert Tagen im Amt zieht der Berner Stadtbaumeister Thomas Pfluger eine erste Bilanz. Er würde gern ein bisschen am musealen Charakter Berns rütteln, sagt er. Mehr...

Wikileaks bringt Berner IT-Firma in Teufels Küche

Geheime Dokumente belegen Verbindungen von Dreamlab nach Turkmenistan und Oman. «Der Bund weiss über jedes internationale Geschäft von uns Bescheid», sagt Dreamlab-Chef Nicolas Mayencourt. Mehr...

«Alle bespitzeln alle»

E-Mail, Skype und sogar der Virenscanner: Alles ist unsicher. Das sagt Nicolas Mayencourt, Gründer der Berner Firma Dreamlab. Er und seine Mitarbeiter testen als Auftragshacker, ob Netzwerke sicher sind. Mehr...

«Der Markt entscheidet, wie lange es in Bern noch zwei Zeitungen gibt»

Mediendebatte Angesichts rückläufiger Erträge sei Tamedia zu Umstrukturierungen gezwungen, sagt der Verleger dieser Zeitung. «BZ» und «Bund» würden ihren eigenen Charakter aber auch in Zukunft wahren, versicherte er. Mehr...

Die Quartierbeiz darf bis 2020 bleiben

Lorraine Das Haus an der Lorrainestrasse 22 mit dem Restaurant Feldschlösschen ist verkauft worden. Die Käuferin will sich mit der Sanierung Zeit lassen. Für Yvonne Schaad bedeutet dies, dass sie noch bis Frühling 2020 wirten kann. Mehr...

Als die Bewegung in die Reithalle rollte

Während die Band Sandstein am 24. Oktober 1987 den ersten Song anstimmte, wurden die letzten Pferde aus den Ställen im heutigen Kino der Berner Reitschule geführt. SP-Stadtrat Johannes Wartenweiler war Teil der Bewegung und bei der Besetzung dabei. Mehr...

Hostel zum Funkelnden Auge

Bern verfügt demnächst über 116 neue günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Auf dem Areal des ehemaligen Zieglerspitals stehen neben dem «Hostel 77» weitere neue Zwischennutzungen an. Mehr...

Die Stadt Bern mischt selber bei Business-Apartments mit

Bern-Brünnen In zwei Neubauten in Brünnen werden in diesen Tagen 100 Wohnungen mit Service bezogen. Pikant: An beiden Institutionen, die diese Businessapartments anbieten, ist die Stadt beteiligt. Mehr...

VIDEO

Mike Schild ist dem Velo-Tross zwei Stunden voraus

Bern Während Mike Schild 2016 bei der Tour de France die vielen Helfer vom Büro aus orchestrierte, legte der Chef des lokalen OKs zwei Stunden vor Ankunft der Tour de Suisse noch selber Hand an. Mehr...

Altersheim Kühlewil: Ein Zuhause – auch für spezielle Biografien

Bern Das stadtbernische Altersheim Kühlewil, das 2017 stattliche 125 Jahre alt wird, ist ein baulicher und finanzieller Sanierungsfall. Die Stadtverwaltung prüft nun verschiedene Szenarien, zu denen auch der Verkauf gehört. Mehr...

Wie gut vernetzt sind die Kandidaten?

Bern Der Stapi-Check, Teil 5: Die Stapi oder der Stapi repräsentiert Bern weit über die Stadt hinaus. Ursula Wyss und Alec von Graffenried können sich dabei auf ein grosses Netzwerk stützen. Bei Bundeshausjournalisten kamen sie unterschiedlich an. Mehr...

Zehn Fragen und Antworten nach dem Ja zum Viererfeld

Bern Auf dem Viererfeld in Bern kann ein neues Stadtquartier für 3000 Bewohner gebaut werden. Planer und Fachleute der Stadt haben Fragen dieser Zeitung zum weiteren Vorgehen beantwortet. Mehr...

RGM-Aus nach 24 Jahren – die Reaktionen der Ex-Partner

Bern Nach 24 Jahren ist das Rot-Grün-Mitte-Wahlbündnis in der Stadt Bern Geschichte. Erste Reaktionen der Parteileitungen von SP, Grünem Bündnis und Grüner Freier Liste. Mehr...

Ein Leben für die Kräuter

Bern Seit 50 Jahren verkauft Konrad Munz auf dem Bundesplatz ein wachsendes Sortiment an Gartenkräutern. Früher seien viel mehr Anbieter als heute auf den Markt ­gefahren, und die Kundschaft kam bei jedem Wetter. Mehr...

Erich Hess, der Schrägstrich-Unternehmer

Seit seiner Wahl in den Nationalrat inszeniert sich Erich Hess nicht mehr nur als Lastwagenführer, sondern auch als Unternehmer. Tatsächlich beschäftigt Hess laut eigener Aussage vier Angestellte. Mehr...

«Zu Hofers Zeit arbeiteten alle Frauen illegal»

Bern Einer der SVP-Kandidaten für den Gemeinderat hat vor seiner Piloten­karriere ein Bordell betrieben. Damals sei es in der Branche üblich gewesen, Frauen mit illegalem Aufenthaltsstatus zu beschäftigen, sagt die heutige Geschäftsführerin des Clubs. Mehr...

Alleingang bleibt für die SP eine Option

Bern Das Bekenntnis der Grünen Freien Liste (GFL) zum Rot-Grün-Mitte-Bündnis (RGM) wird von den Bündnispartnern begrüsst. Doch die SP lässt sich ein Hintertürchen offen. Mehr...

Grüner Flirt freut Reto Nause

Wenn das RGM-Bündnis bestehen bleibt, dürften die Stimmen der Grünliberalen erneut CVP-Gemeinderat Reto Nause zugutekommen – und dessen Wiederwahl ermöglichen. Mehr...

Parkplatz-Kompromiss: Fetter Lohn für schlechte Argumente

Ein Kommentar von Christoph Hämmann,Redaktor im Ressort Stadt Bern, zur Kompromiss-Lösung auf der Schützenmatte. Mehr...

Die «Stadt der Beteiligung» macht Ernst

Bern Redaktor Christoph Hämmann zur Entwicklung des Berner Gaswerkareals. Mehr...

Tritt Alec von Graffenried bald zurück?

Redaktor Christoph Hämmann wundert sich über Masseinheiten. Mehr...

Endlich entschieden. Und erst noch richtig.

Bern Christoph Hämmann, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die Absicht des Berner Gemeinderates, bei der Planung des Gaswerkareals selbst Hand anzulegen. Mehr...

Rot-Grün-Mitte: Die Zeichen stehen auf Trennung

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Bündnispolitik der Rot-Grün-Mitte-Parteien im Hinblick auf die Berner Stapi-Wahl. Mehr...

Selbst ist die FDP

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Strategie Berner FDP vor den Gemeinderatswahlen. Mehr...

Falsches Signal

Bern BZ-Redaktor Christoph Hämmann über die Wohnpolitik von Alexandre Schmidt. Mehr...

Das kann noch nicht alles sein

Bern Ein Kommentar zur autofreien Zwischennutzung auf der Schützenmatte von BZ-Redaktor Christoph Hämmann. Mehr...

Die Verantwortlichen haben viel Vertrauen verspielt

Bern Christoph Hämmann, Redaktor im Ressort Stadt Bern, kommentiert die BZ-Recherchen über die bisher unter Verschluss gehaltene Vereinbarung zwischen EWB und Losinger Marazzi für die Entwicklung des Gaswerkareals. Mehr...

Kiffer-Clubs: Ein Denkverbot hilft niemandem

Ein Kommentar von BZ-Stadtredaktor Christoph Hämmann zum Entscheid des Grossen Rates gegen Versuche mit Canabisclubs in Kanton Bern. Mehr...

Bilanz ziehen nach dem Prinzip Aschenputtel

Bern Ein Standpunkt von BZ-Redaktor Christoph Hämmann zur positiven Halbzeitbilanz des Regierungsbündnis von Rot-Grün-Mitte. Mehr...

Gaskessel: Politik verlangt Marschhalt

Bern Für die Entwicklung des Gaswerkareals erhielt die Losinger Marazzi AG ein Reservierungsrecht für die Übernahme der Parzelle im Baurecht eingeräumt. Nun verlangen immer mehr Politiker eine Denkpause. Mehr...

Der Gaskessel hat eine echte Debatte verdient

Dass ein einzelner Privater oder ein Stadtpräsident allein mit einem Federstrich über die Existenz eines politisch legitimierten Jugendzentrums entscheidet, wäre eine Veränderung, die sich niemand wünschen kann. Ein Standpunkt von BZ-Redaktor Christoph Hämmann. Mehr...

Stichworte

Autoren

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.