Autor:: Benjamin Bitoun

News

Bundesgericht beendet böses Spiel der Marti AG

Fast zehn Jahre lang blockierte ein Bauer die Erweiterung einer Kiesgrube mit Einsprachen – zu Unrecht, wie das Bundesgericht nun entschieden hat. Denn hinter dem Mann stand in Wirklichkeit der Berner Baukonzern Marti. Mehr...

Er hat die Schweizerhof-Besitzer vor Gericht besiegt

Bern Ein Berner Architekturbüro hat gegen die Schweizerhof-Besitzer prozessiert und sein Honorar erstritten. Das macht anderen Baufirmen Mut. Mehr...

Das würde ein Umzug von Bern nach Zürich wirklich bringen

Die SRG prüft, das Radiostudio von Bern nach Zürich zu verlagern. Sie verspricht sich davon Einsparungen und Qualitätsgewinne. Doch dabei dürfte sie sich verrechnet haben. Mehr...

BKW-Einheitstarif erfreut Kleinproduzenten

Dass die BKW die Vergütung für Solaranlagenbesitzer auf 4 Rappen pro Kilowattstunde kürzte, brachte ihr viel Kritik ein. Nun hat das Unternehmen reagiert. Mehr...

Eine Wahl nach Plan

Bern Schnell stand am Sonntag fest, wer die Hauptstadt im Grossen Rat vertritt. Warum, erklärt die Verantwortliche Monika Binz. Mehr...

Interview

«Die Pflege der Marke ist wichtiger als ein Titel»

Titel helfen einem Club, auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein, sagt Sportökonom Tim Ströbel von der Universität Bern. Um schwarze Zahlen zu schreiben, brauche es aber noch viel mehr. Mehr...

«Solche Tests für Imame sind sinnvoll»

Bern Kann man Fundamentalisten mit einem Test entlarven? Ja, sagt Isabelle Noth. Das von der Berner Professorin entwickelte Verfahren ist für Asylseelsorger Pflicht – und in Zukunft vielleicht auch für Imame. Mehr...

Hintergrund

Wie Bern vom YB-Erfolg profitiert

Fällt der Erfolg von YB auf die Stadt Bern zurück? Das sei denkbar, sagt Sportökonom Tim Ströbel. Doch um langfristig Image und wirtschaftlichen Erfolg einer Stadt zu beeinflussen, brauche es mehr als einen Titel. Mehr...

Stadt geht für die SRG auf Standortsuche im Zentrum

Bern Der Berner Gemeinderat will einen Abzug des Radiostudios nach Zürich nicht hinnehmen und bietet der SRG Liegenschaften im Stadtzentrum an. Mehr...

Biowein-Bar im Herzen von Bern

Bern 112 verschiedene Flaschen im Offenausschank, dazu Fleisch- und ­Käsespezialitäten. Delinat, der Schweizer Pionier im Biorebbau, eröffnet am Freitag eine Weinbar an der Spitalgasse für Gäste. Mehr...

Wenn das neue Büro krank macht

Liebefeld Lärm, schlechte Luft und krankgeschriebene Mitarbeiter: Das Bundesamt für Gesundheit kämpft im Neubau in Liebefeld mit Problemen der modernen Grossraumbüros. Mehr...

BLS vergibt Auftrag an die Firma des BLS-Präsidenten

Darf ein öffentliches Unternehmen wie die BLS einen Auftrag an eine Firma vergeben, deren Mitinhaber gleichzeitig BLS-Verwaltungsratspräsident ist? Mehr...

Meinung

SRG-Spitze sollte Bern die Hand reichen

Standpunkt Benjamin Bitoun, Redaktor Ressort Stadt Bern, über den Umzug des Berner Radiostudios nach Zürich. Mehr...

Bern und Kehrsatz sollen übernehmen

Ein Wechsel der Rechtsform ist nötig. Der Kommentar von Redaktor Benjamin Bitoun zur Organisation der Spitex Bern. Mehr...


Bundesgericht beendet böses Spiel der Marti AG

Fast zehn Jahre lang blockierte ein Bauer die Erweiterung einer Kiesgrube mit Einsprachen – zu Unrecht, wie das Bundesgericht nun entschieden hat. Denn hinter dem Mann stand in Wirklichkeit der Berner Baukonzern Marti. Mehr...

Er hat die Schweizerhof-Besitzer vor Gericht besiegt

Bern Ein Berner Architekturbüro hat gegen die Schweizerhof-Besitzer prozessiert und sein Honorar erstritten. Das macht anderen Baufirmen Mut. Mehr...

Das würde ein Umzug von Bern nach Zürich wirklich bringen

Die SRG prüft, das Radiostudio von Bern nach Zürich zu verlagern. Sie verspricht sich davon Einsparungen und Qualitätsgewinne. Doch dabei dürfte sie sich verrechnet haben. Mehr...

BKW-Einheitstarif erfreut Kleinproduzenten

Dass die BKW die Vergütung für Solaranlagenbesitzer auf 4 Rappen pro Kilowattstunde kürzte, brachte ihr viel Kritik ein. Nun hat das Unternehmen reagiert. Mehr...

Eine Wahl nach Plan

Bern Schnell stand am Sonntag fest, wer die Hauptstadt im Grossen Rat vertritt. Warum, erklärt die Verantwortliche Monika Binz. Mehr...

Rampen statt Treppen im Rossfeld

Bern Im Rossfeldquartier entstehen 45 Mietwohnungen für körperlich behinderte Menschen. Neu in der Schweiz: Alle Wohnungen sind über eine Rampe erreichbar. Mehr...

Kurdendemo: 96 Personen angezeigt

Bern Zweieinhalb Jahre nach den wüsten Ausschreitungen zwischen Türken und Kurden im Herbst 2015 in Bern hat die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen. Mehr...

Worauf die Sexberaterin und der Bärenflüsterer vertrauen

Bern Die Mobiliar lud ein zum Thema Vertrauen – und viele gingen hin und lernten dazu. Auch wir. Mehr...

Die Spitex hat sich verrechnet

Bern Mit der Beteiligung am Zentrum Schönberg drängte die Berner Spitex ins lukrative Geschäft mit der stationären Pflege. Doch statt Geld einzubringen, kam die Expansion die Spitex teuer zu stehen. Mehr...

Bank EEK baut ihr Geschäft aus

Die Bank EEK konnte auch 2017 im Hypothekargeschäft und bei der Verwaltung von Kunden­geldern erneut zulegen. Mehr...

Muslime können nun offiziell Seelsorger werden

Bern Mit ihrer Weiterbildung für Asylseelsorge macht die Uni Bern den Beruf erstmals für Angehörige aller Religionen zugänglich. Doch zuerst müssen die Bewerber Anfang Mai einen Eignungstest bestehen. Mehr...

Der Gewinn von EWB hat sich halbiert

Der Stadtberner Stromversorger Energie Wasser Bern hat 2015 einen Gewinn von 16,3 Millionen Franken erzielt – nur noch halb so viel wie im Vorjahr. Zu schaffen machte EWB die ­tiefen Strompreise und ein teurer Bilanzierungswechsel. Mehr...

Prämienverbilligungen: Alles bleibt gleich

Das Sozialziel bleibt: Auch künftig werden 25 bis 45 Prozent der Berner Bevölkerung Anspruch auf Verbilligung der Kranken­kassenprämien haben. Sowohl Hauptvorlage als auch Eventualantrag des Grossen Rates wurden abgelehnt. Mehr...

Nestlé hat Millionen in die Babynahrung investiert

Konolfingen Nestlé baut seinen Produktionsstandort im Emmental weiter aus: Am Mittwoch hat der Nahrungsmittelkonzern eine neue, 82 Millionen Franken teure Produktionsanlage für Babynahrung in Betrieb genommen. Mehr...

Nina-Zug erhält ein erstklassiges Facelift

Der erste von 36 Niederflur-Nahverkehrszügen ist von der BLS in Betrieb genommen worden. Neu gibt es ein 1.-Klasse-Abteil sowie weniger Sitz- und mehr Stehplätze. Mehr...

«Die Pflege der Marke ist wichtiger als ein Titel»

Titel helfen einem Club, auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein, sagt Sportökonom Tim Ströbel von der Universität Bern. Um schwarze Zahlen zu schreiben, brauche es aber noch viel mehr. Mehr...

«Solche Tests für Imame sind sinnvoll»

Bern Kann man Fundamentalisten mit einem Test entlarven? Ja, sagt Isabelle Noth. Das von der Berner Professorin entwickelte Verfahren ist für Asylseelsorger Pflicht – und in Zukunft vielleicht auch für Imame. Mehr...

Wie Bern vom YB-Erfolg profitiert

Fällt der Erfolg von YB auf die Stadt Bern zurück? Das sei denkbar, sagt Sportökonom Tim Ströbel. Doch um langfristig Image und wirtschaftlichen Erfolg einer Stadt zu beeinflussen, brauche es mehr als einen Titel. Mehr...

Stadt geht für die SRG auf Standortsuche im Zentrum

Bern Der Berner Gemeinderat will einen Abzug des Radiostudios nach Zürich nicht hinnehmen und bietet der SRG Liegenschaften im Stadtzentrum an. Mehr...

Biowein-Bar im Herzen von Bern

Bern 112 verschiedene Flaschen im Offenausschank, dazu Fleisch- und ­Käsespezialitäten. Delinat, der Schweizer Pionier im Biorebbau, eröffnet am Freitag eine Weinbar an der Spitalgasse für Gäste. Mehr...

Wenn das neue Büro krank macht

Liebefeld Lärm, schlechte Luft und krankgeschriebene Mitarbeiter: Das Bundesamt für Gesundheit kämpft im Neubau in Liebefeld mit Problemen der modernen Grossraumbüros. Mehr...

BLS vergibt Auftrag an die Firma des BLS-Präsidenten

Darf ein öffentliches Unternehmen wie die BLS einen Auftrag an eine Firma vergeben, deren Mitinhaber gleichzeitig BLS-Verwaltungsratspräsident ist? Mehr...

Das Genossenschaftsmodell schafft Probleme

Die Probleme der Spitex haben zu einem grossen Teil mit ihren Genossenschaftsstrukturen zu tun. Diese machen eine Kontrolle der Spitex-Führung fast unmöglich. Mehr...

Wintersport: Billig-Angebote beschleunigen Verdrängungskampf

Wetterabhängige Abschläge, Hotelrabatte und billigere Skiabos: Schweizer Bergbahnen kämpfen mit immer härteren Bandagen um die Gäste. Doch nicht alle glauben an die neue Strategie. Mehr...

Mit Kreativität gegen Vorurteile

Ein klingender Name wie Ustinov verpflichtet – und der Sohn von Sir Peter enttäuscht nicht: Igor Ustinov lebt in Lausanne als erfolgreicher Bildhauer. Mit seiner Stiftung gründet er auf der ganzen Welt Schulen, in denen Kinder zur Kreativität ­ermutigt werden. Mehr...

E-Biker leben gefährlich

Sie sind schnell, sauber und leise – aber auch gefährlich: E-Bikes überfordern nicht nur die anderen ­Verkehrsteilnehmer, sondern oftmals die Fahrer selbst. Die Folge ist ein rasanter Anstieg der schweren Unfälle. Mehr...

Ein Nachmittag bei den Superreichen in Gstaad

Wer das Gstaad der Superreichen verstehen will, muss an zwei Orten gewesen sein: im legendären Eagle Club auf dem Wasserngrat und zu Hause bei Taki Theodoracopulos, dem Gstaad-Grandseigneur und letzten lebenden Playboy. Mehr...

Warum Schweizer Wild so rar ist

Reh- und Hirschfleisch stehen hierzulande zurzeit hoch im Kurs. Nur ein Bruchteil davon stammt jedoch aus der Schweiz. Wir kennen die Gründe. Mehr...

Für die Probleme im Grossraumbüro gibt es kaum Lösungen

Die Arbeit im Grossraumbüro ohne fixen Arbeitsplatz ist für viele bereits Realität. Die Öffnung der Büroräume ist jedoch mit Problemen verbunden. Nur für wenige davon gibt es eine Lösung. Mehr...

Schöne neue Bürowelt

Staatsunternehmen wie die Post oder die SBB haben in diesem Jahr ihre neuen Hauptsitze bezogen und sich dabei gleich neue Büromodelle verpasst. Das sind die wichtigsten Punkte. Mehr...

Das Raschelsäcklein verschwindet nicht so schnell

Seit zwei Jahren sucht das Bundesamt für Umwelt einen Weg, um das vom Parlament gewünschte Verbot von Wegwerfplastiksäcken einzuführen. Seit kurzem ist klar, dass es dazu eine Gesetzesänderung braucht. Mehr...

Swiss Pass tritt an Stelle von GA und Halbtax

Ab dem 1. August weichen GA und Halbtax dem Swiss Pass. Bereits jetzt sorgt die neu eingeführte automatische Verlängerung der elektronischen Abos für rote Köpfe. Mehr...

SRG-Spitze sollte Bern die Hand reichen

Standpunkt Benjamin Bitoun, Redaktor Ressort Stadt Bern, über den Umzug des Berner Radiostudios nach Zürich. Mehr...

Bern und Kehrsatz sollen übernehmen

Ein Wechsel der Rechtsform ist nötig. Der Kommentar von Redaktor Benjamin Bitoun zur Organisation der Spitex Bern. Mehr...

Stichworte

Autoren

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.