Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wahlbeteiligung in ThunStell dir vor, es sind Wahlen und niemand geht hin

Werbeplakate mehrerer Parteien im Thuner Bälliz. In den vergangenen zwei Jahrzehnten füllte jeweils nur rund ein Drittel aller Thuner Wahlberechtigten den Wahlzettel aus.

Noch bis Mitte der 1950er-Jahre lag die Wahlbeteiligung – mit Ausnahme der Weltkriegsjahre – stets über 80 Prozent.

Stadt bietet Hilfe-Video an

Wahlpflicht wirkt motivierend

«Bezüglich Wahlpflicht zeigt sich, dass zwar die Motivation und die Beteiligung in Schaffhausen höher sind, nicht aber die Kompetenz und die qualifizierte Beteiligung.»

Prof. Dr. Marc Bühlmann, Institut für Politikwissenschaft der Uni Bern

Rechtlich nicht möglich

«Das war in Thun noch nie ein Thema.»

Christoph Stalder, Thuner Vizestadtschreiber, zur Einführung einer Wahlpflicht