Zum Hauptinhalt springen

Dramatischer Moment im 2. WeltkriegStatt zu schiessen, gab er ihnen Schokolade

Martin Adler, Ende September oder Anfang Oktober 1944 mit Mafalda, Giuliana und Bruno Naldi in Monterenzio.

Adlers neue Mission

Martin Adler: «Mein Herz explodierte vor Freude.»

Coronavirus verhindert Treffen

39 Kommentare
    Armando

    Nach den ersten fünf Kommentaren bzw. bis L. Mo‘s Kommentar bin ich mit lesen gekommen, vielen Dank den VerfasserInnen.

    Also was fogt, spiegelt nur den Menschen an sich. Von de Damen und Herrendie nach diesen Ereignissen geboren sind, kann niemand solche Erlebnisse auch nur im geringsten nach vollziehen! Vom hören sagen geht eben nicht! Um für sich eine so eine einschneidende Sequenz seines Lebens aufzuarbeiten braucht es schon ziemlich viel Mut, da in der Phase des Aufbereitens mit Sicherheit nicht nur die sehr guten Sachen wieder hoch kommen!

    Ich für meinen Teil finde es einen sehr guten Weg um solche Kriegstrauma für sich aufzuarbeiten.

    Wird es nicht gemacht?! - Siehe die tausenden Kriegsversehten aus Vietnam- oder Irankrieg an denen die USA immer noch „kaut“ und nichts dabei gelernt hat!