Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stars & Styles: Gina Lisa Flunkerfink war gar nie lesbisch

1 / 7
Da kann er grinsen: Damit Prinz William in jedem Fall rechtzeitig vor Ort sein kann, hat die Queen kurzerhand einen Highspeed-Helikopter organisiert.
Gina Lisa Lohfink hat ja schon einiges erlebt: Sie war bei «Germany's Next Topmodel», im «Big Brother»-Haus und auf der Promi-Alm; eine eigene Sonnenbrillenmarke hat sie auch gegründet. Aber lesbisch, nein, lesbisch war sie nie.
Wie Stern.de heute berichtet, war die vermeintliche Strandliebe mit dem gefallenen Popsternchen Loona unter der mallorquinischen Sonne des Sommers 2011 ein Fake wie Lohfinks Schlauchbootlippen: nichts als ein schnöder PR-Gag, wie die Sängerin der «Bild am Sonntag» gestern gestand.