Zum Hauptinhalt springen

Wegen CoronaStadt gewährt Gastrobetrieben mehr Fläche für Aussensitzplätze

Die geltenden Abstandsregeln führen bei Bar- und Restaurantbetreibern zu mehr Platzbedarf. Deshalb stellt die Stadt Thun nun 22 Betrieben zusätzliche Aussensitzflächen zur Verfügung.

Das Lokal Parada 30 am Mühleplatz darf vorübergehend die Veloabstellplätze als zusätzliche Aussensitzfläche nutzen.
Das Lokal Parada 30 am Mühleplatz darf vorübergehend die Veloabstellplätze als zusätzliche Aussensitzfläche nutzen.
Foto: Gabriel Berger

Seit dem 11. Mai dürfen Cafés, Bars und Restaurants wieder öffnen – allerdings nur unter Berücksichtigung strenger Schutzmassnahmen. Dazu zählt auch, dass Abstandsregeln eingehalten werden müssen – ergo können auf gleichbleibender Fläche weniger Gäste empfangen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.