Zum Hauptinhalt springen

Zwei Niederlagen für Martina Hingis

Martina Hingis' Comeback ist derzeit nicht von Erfolg gekrönt. Am US Open muss die ehemalige Weltranglisten-Erste innert weniger Stunden zwei Niederlagen einstecken.

Am späteren Nachmittag unterlag Hingis im Doppel an der Seite von Daniela Hantuchova gegen die Titelverteidigerinnen Sara Errani/Roberta Vinci mit 3:6, 5:7. Die Ostschweizerin und die Slowakin waren gegen das derzeit weltbeste Doppel vor allem im zweiten Satz nahe am Erfolg, hatten aber in der Schlussphase auch etwas Pech. Im letzten Game unterliefen Hingis sogar drei Doppelfehler. Nach fünf Turnieren des Comebacks lautet damit ihre Matchbilanz 3:5. Ihre nächsten Einsätze sind für Tokio und Peking geplant. Kurz danach schied Hingis auch im Mixed aus. Zusammen mit Mahesh Bhupathi verlor sie in zwei Tiebreaks gegen Robert Lindstedt und die Taiwanesin Yung-Jan Chan.

Im Männertableau gab es am Freitag Abend eine grosse Überraschung. Altmeister Lleyton Hewitt bewies einmal mehr seine kämpferischen Qualitäten und rang Juan Martin del Potro in fünf Sätzen nieder. Der Argentinier holte sich 2009 im Endspiel gegen Roger Federer den Titel und brach damit in die Phalanx der grossen Drei ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch