Zum Hauptinhalt springen

Zug und Davos lösten Playoff-Tickets

Einen Tag nach Fribourg haben sich in der NLA auch Zug und Davos das Playoff-Ticket gesichert. Zug siegte in Biel 4:2, Davos musste sich gegen Genève-Servette mit einem Punkt begnügen (2:3 n.P.).

Zug, das den Leaderthron von Fribourg zurückeroberte, durfte sich bei Fabian Sutter bedanken. Der Stürmer erzielte die wegweisenden zwei Treffer vom 1:1 zum 3:1.

Dank des Sieges in Davos verkürzte das neuntklassierte Servette den Rückstand in der Tabelle auf die Bieler (8.) auf drei Punkte. Der Kampf um das achte Playoff-Ticket spitzt sich damit immer mehr zu. Bereits am Dienstag stehen die "Strichklubs" wieder im Einsatz: Servette empfängt Fribourg, Biel trifft auf die ZSC Lions (7.).

Resultate. Sonntag: Biel - Zug 2:4 (1:2, 1:1, 0:1). Davos - Genève-Servette 2:3 (0:0, 1:2, 1:0, 0:0) n.P. - Samstag: Genève-Servette - Rapperswil-Jona Lakers 4:1 (2:1, 0:0, 2:0). Fribourg - Bern 6:1 (2:0, 3:1, 1:0). ZSC Lions - SCL Tigers 4:3 (1:1, 0:2, 2:0, 0:0) n.P. Lugano - Biel 4:3 (1:1, 2:1, 0:1, 0:0) n.P. Kloten Flyers - Davos 1:2 (0:0, 0:0, 1:2). Zug - Ambri-Piotta 2:3 (0:2, 0:0, 2:0, 0:1) n.V.

Rangliste: 1. Zug 42/84 (148:113)*. 2. Fribourg 41/82 (137:99)*. 3. Davos 42/81 (126:101)*. 4. Bern 42/75 (129:113). 5. Kloten Flyers 42/74 (130:96). 6. Lugano 42/63 (130:132). 7. ZSC Lions 41/59 (111:113). 8. Biel 41/56 (95:102). 9. Genève-Servette 41/53 (98:107). 10. Ambri-Piotta 42/45 (91:126). 11. SCL Tigers 42/41 (103:145). 12. Rapperswil-Jona Lakers 42/37 (88:139). * = für die Playoffs qualifiziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch