Zum Hauptinhalt springen

Zug nach Sieg gegen Biel wieder Leader

Der EVZ Zug hat sich dank eines 4:2-Auswärtssieges gegen Biel als zweites Team nach Fribourg die Playoff-Qualifikation auf sicher. Die Innerschweizer übernahmen auch wieder die Tabellenspitze.

Zum Matchwinner für Zug avancierte Fabian Sutter, der die wegweisenden zwei Treffer zur 3:1-Führung erzielte. Bei Biel verletzte sich nach Spielmitte Stammtorhüter Reto Berra.

Biel - Zug 2:4 (1:2, 1:1, 0:1)

Eisstadion. - 4666 Zuschauer. - SR Popovic, Dumoulin/Zosso. - Tore: 10. Pirnes (Christen/Ausschluss Fröhlicher) 0:1. 12. Miéville (Wieser, Bordeleau/Ausschlüsse Holden, Fischer) 1:1. 19. Sutter (Duri Camichel, Lüthi) 1:2. 29. Sutter (Casutt, Duri Camichel) 1:3. 32. Spylo (Miéville, Tschantré) 2:3. 44. Wozniewski (Duri Camichel) 2:4. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 5mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Miéville; Brunner.

Biel: Berra (ab 32. Streit); Preissing, Huguenin; Fröhlicher, Kparghai; Gossweiler, Untersander; Grieder; Haas, Bordeleau, Beaudoin; Tschantré, Miéville, Spylo; Wieser, Ehrensperger, Truttmann; Lauper, Gloor, Wetzel.

Zug: Markkanen; Helbling, Fischer; Chiesa, Wozniewski; Erni, Blaser; Brunner, Holden, Schnyder; Rüfenacht, Oppliger, Lindemann; Christen, Pirnes, Lammer; Casutt, Sutter, Duri Camichel; Lüthi, Corsin Camichel.

Bemerkungen: Biel ohne Peter, Steinegger, Wellinger und Sjusin (alle verletzt), Zug ohne Metropolit und Furrer (beide überzählig). 33. Pfostenschuss Schnyder. 33. Streit hält Penalty von Schnyder. 50. Lattenschuss Lauper. Biel zwischen 57:49 und 59:31 und ab 59:40 ohne Goalie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch