Zum Hauptinhalt springen

YB verpflichtet Guillaume Hoarau

Die Young Boys verstärken sich mit Guillaume Hoarau (Fr). Der Stürmer unterschreibt einen bis zum Jahresende befristeten Vertrag. Hoarau ist am Sonntag beim Spiel in Basel noch nicht spielberechtigt.

Hoarau soll die Lücke schliessen, die nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Alexander Gerndt entstanden ist. Zudem wird er auch mit Blick auf die bevorstehenden Spiele in der Europa League eine Alternative in der Offensive bieten. In der Ligue 1 hat er in 130 Spielen beachtliche 42 Tore erzielt.

Hoarau ist auf auf der Insel La Réunion im indischen Ozean aufgewachsen und kam erst mit 20 Jahren nach Frankreich. Er hat fünf Länderspiele für Frankreich bestritten. Eine zeitlang stand er im Fokus von Nationalcoach Laurent Blanc, der nach dem Skandal um die französische Mannschaft bei der WM 2010 zunächst einen Neuaufbau plante.

Bei Paris Saint-Germain war Hoarau eine Stammkraft, bis die katarischen Besitzer ihre Transferoffensive starteten. Nach der Ankunft von Superstar Zlatan Ibrahimovic vor zwei Jahren gab es für Hoarau keinen Platz mehr im Team und er wechselte im Januar 2013 nach China. Nach einem Jahr kehrte er in die Ligue 1 zurück und absolvierte die Rückrunde der letzten Saison für Girondins Bordeaux (3 Tore). Seine beste Saison hatte Hoarau 2008/2009, als er für Paris Saint-Germain 17 Tore erzielte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch