Zum Hauptinhalt springen

YB bereits sieben Punkte voraus

Die Young Boys feierten in der 7. Runde der Axpo Super League den sechsten Sieg und führen nunmehr mit sieben Punkten Vorsprung vor St. Gallen die Tabelle souverän an.

Während YB sich zuhause mit 3:1 gegen den FC Sion durchsetzte, musste sich das Team von Thorsten Fink bei Xamax mit einem 2:2 bescheiden. Das Remis kam auf insofern glückhafte Weise zustande, als dass Alex Frei eine Minute vor Schluss einen Foulpenalty verwertete. Im dritten Sonntagsspiel trennten sich Bellinzona und die Grasshoppers torlos.

Die Story des Sonntags im Stade de Suisse schrieben die Gebrüder Schneuwly. Erstmals stürmten Christian und Marco Schneuwly gemeinsam von Beginn weg, kurz nach der Pause entschied das Brüderpaar die Partie mit einem Doppelschlag.

Resultate vom Sonntag: Bellinzona - Grasshoppers (0:0). Neuchâtel Xamax - Basel 1:0 (0:0). Young Boys - Sion 3:0 (0:0). Am Samstag spielten: Zürich - Luzern 4:0 (0:0). St. Gallen -Aarau1:0 (0:0).

Rangliste (je 7 Spiele): 1. Young Boys 19. 2. St. Gallen 12. 3. Zürich 11. 4. Luzern 10. 5. Neuchâtel Xamax 9 (13:9). 6. Basel 9 (9:11). 7. Sion 8. 8. Grasshoppers 7. 9. Bellinzona 6. 10. Aarau 4.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch