Zum Hauptinhalt springen

Xerdan Shaqiri entscheidet den Klassiker

Der FC Basel kam in Zürich zum zweiten Auswärtssieg der Saison. Der Meister schlug den FCZ dank eines Tores von Xherdan Shaqiri kurz nach der Pause 1:0.

Nach 55 Minuten fiel die Entscheidung in einem enttäuschenden und emotionslosen Duell zwischen dem letztjährigen Meister und dem damaligen Herausforderer. Xherdan Shaqiri schoss einen Freistoss aus über 20 Metern aus halbrechter Position auf den näheren Pfosten und düpierte damit den FCZ-Keeper Johnny Leoni. Diesen Ball hätte Leoni halten müssen.

Der FC Basel verdiente sich diese Führung, weil er ab der 20. Minute die bessere Mannschaft war und auch die besseren Chancen besass. Jacques Zoua scheiterte mit seinem Flachschuss an Leoni (38.), Granit Xhaka traf kurz vor der Pause den Ball alleine und fünf Meter vor dem Tor nicht richtig (44.). Es waren die einzigen Chancen vor der Pause gewesen.

Der FCZ war ansprechend gestartet, baute aber nach einer Viertelstunde ab und kam erst ganz am Ende wieder besser ins Spiel - als ihn die Verzweiflung nach vorne trieb. Gut war sein Auftritt aber in keiner Phase. Es passte zum Nachmittag des FCZ, dass er nicht einmal im Stande war, ein Geschenk anzunehmen. Als Schiedsrichter Stefan Studer nach 75 Minuten nach einem fairen Zweikampf zwischen FCB-Abwehrchef David Abraham und Oliver Buff auf Penalty entschied, schien der Stadtklub doch noch zum Ausgleich zu kommen. Aber der Tunesier Amine Chermiti schoss den Penalty kläglich über das Tor.

In den Schlussminute kam der FCZ doch noch zu einer Druckphase, aber nicht mehr zum Ausgleich. In der aussichtsreichsten Situation stand er sich gleich selbst im Weg. Einen Kopfball von Mathieu Béda lenkte Chermiti (in Offsideposition) über das Tor.

Das Telegramm:

Zürich - Basel 0:1 (0:0)

Letzigrund. - 14'400 Zuschauer. - SR Studer. - Tor: 55. Shaqiri (Freistoss) 0:1.

Zürich: Leoni; Philippe Koch (85. Magnin), Béda, Barmettler, Rodriguez; Nikci, Aegerter, Buff, Schönbächler (71. Chermiti); Mehmedi, Chikhaoui (61. Alphonse).

Basel: Sommer; Steinhöfer, Abraham, Dragovic, Park; Shaqiri (86. Andrist), Huggel, Granit Xhaka, Zoua (91. Chipperfield); Fabian Frei (21. Kusunga); Streller.

Bemerkungen: Zürich ohne Teixeira und Margairaz (beide gesperrt) sowie Kukuruzovic, Zouaghi und Djuric (alle verletzt), Basel ohne Yapi, Voser, Stocker und Cabral (alle verletzt). 75. Chermiti schiesst Foulpenalty über das Tor. Verwarnungen: 65. Schönbächler (Foul). 74. Abraham (Foul). 78. Buff (Foul). 89. Andrist (Unsportlichkeit). 89. Nikci (Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch