Zum Hauptinhalt springen

Wozniackis Dreisatz-Sieg gegen über Asarenka

Die Dänin Caroline Wozniacki (WTA 4) ist mit einem Sieg über Victoria Asarenka (6) ins WTA Masters in Doha gestartet.

Die US-Open-Finalistin, die sich nach ihrer Erstrunden-Niederlage in Luxemburg gegen den Verdacht von Wettmanipulationen zur Wehr hatte setzen müssen, drehte am Mittwoch das Match gegen die Weissrussin und siegte mit 1:6, 6:4, 7:5.

Die an Nummer 1 gesetzte Russin Dinara Safina musste im Vorrundenspiel gegen die Serbin Jelena Jankovic wegen Rückenbeschwerden beim Stand von 1:1 aufgeben. Safina verliess den Court weinend. Sollte sie kein weiteres Match mehr in Katar bestreiten können, dann beendet Serena Williams das Jahr als Nummer eins.

Die Anti-Korruptions-Abteilung der WTA hatte Ermittlungen gegen Wozniacki eingeleitet, nachdem sie beim Turnier in Luxemburg bei einer 7:5, 5:0-Führung gegen Lokalmatadorin Anne Kremer wegen einer Beinverletzung aufgegeben hatte. Wozniackis Vater hatte ihr zuvor geraten, das Spiel abzubrechen. Seine Worte waren über ein Mikrofon in der Live-Übetragung im Internet zu hören. Nach Angaben von Wozniacki hatte sie die Begegnung wegen einer Zerrung aufgegeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch