Zum Hauptinhalt springen

WM auch als Schaufenster

Kandersteg statt Russland: Die Nordischen Junioren- und U-23-Weltmeisterschaften finden auch im Berner Oberland statt.

Die Wettkämpfe im Skispringen sowie in der nordischen Kombination werden in der Nordic Arena in Kandersteg durchgeführt.
Die Wettkämpfe im Skispringen sowie in der nordischen Kombination werden in der Nordic Arena in Kandersteg durchgeführt.
zvg

Im Zuge des Dopingskandals hat der Ski-Weltverband FIS schon vor einem Jahr Russland die ­nordischen Junioren- und U-23-Weltmeisterschaften 2018 wieder entzogen.

Das Berner Oberland und das Wallis sprangen ein und sorgen jetzt dafür, dass die internationalen Nachwuchstitelkämpfe nach Sainte-Croix (1977), Täsch (1985) und St. Moritz (1998) zum vierten Mal in der Schweiz stattfinden.

Alle Wettkämpfe im Skispringen sowie in der nordischen Kom­bination werden in der Nordic Arena in Kandersteg durchgeführt. Alle Wettkämpfe im Langlauf finden im Nordischen Zentrum in Ulrichen statt. Bereits heute Samstag ist im Goms die Eröffnungsfeier, in Kandersteg steht diese am Montag beim Bahnhof im Programm.

Kein Weltcup geplant

Für die im Sommer 2016 eröffnete 106-Meter-Lötschbergschanze bedeutet die Junioren-WM «der bisher mit Abstand grösste Anlass», wie Joel Bieri festhält. Der lokale OK-Präsident für Kandersteg erhofft sich durch den Event eine nationale und internationale Signalwirkung.

«Sodass in Zukunft vermehrt Teams zu Trainingszwecken nach Kandersteg kommen.» Ein Weltcupspringen ist indes auch in Zukunft nicht geplant. «Es würde keinen Sinn machen, Engelberg zu konkurrenzieren.»

Das Gesamtbudget für die Junioren-WM beträgt 1,2 Millionen Franken. «Davon ist gut eine halbe Million für Kandersteg», sagt Bieri. Die Infrastruktur steht dank Mithilfe von Militär und ­Zivilschutz.

«Die Anlagen sind bereit. Der Schnee trotzte zum Glück den hohen Temperaturen», meldet der OK-Chef. Wie viele Zuschauer die Wettkämpfe verfolgen würden, sei schwierig abzuschätzen, meint Bieri.

«Wenn am Samstag zum Nachtspringen mit anschliessender Party 500 bis 1000 Zuschauer kämen, wäre das für uns sehr gut.» Im Oberland werden 250 Athleten starten. Dass mit Skispringer Sandro Hauswirth nur ein Berner dabei ist, findet Bieri zwar schade, «aber dafür zählt er zu den Medaillenkandidaten».

Das Programm in Kandersteg. Skispringen. Montag: Eröffnungsfeier (18 Uhr, Bahnhof). – Dienstag: Training Juniorinnen (16.00), Junioren (19.00). – Mittwoch: Training Juniorinnen (16.00), Junioren (19.00). – Donnerstag: Probedurchgang Juniorinnen (15.00), Wettkampf Juniorinnen (16.15). Probedurchgang Junioren (18.00), Wettkampf Junioren (19.15). Medaillenzeremonie (21.15, Bahnhof). – Freitag: Training Team ­Juniorinnen (16.00), Team Männer (19.00). – Samstag: Probedurchgang Team Juniorinnen (15.00), Wettkampf (16.00). Probedurchgang Team Männer (18.00), Wettkampf (19.00). Medaillenzeremonie (21.15, Bahnhof). – Sonntag. Probedurchgang Team Mixed (10.00), Wettkampf (11.00). Medaillenzeremonie (13.30, Nordic Arena) anschliessend Schlussfeier.

Nordische Kombination: Sonntag: Training Springen Junioren (9.00), Training Langlauf Junioren (14.00). – Montag: Training Springen Junioren (9.00)/Juniorinnen (12.00), Training Langlauf Junioren (14.00)/Juniorinnen (15.00). Eröffnungsfeier (18.00). – Dienstag: Probedurchgang Springen Junioren (9.00), Wettkampf Springen Junioren (10.00), Test­event Springen Juniorinnen (12.00), Wettkampf Langlauf (10 km) Junioren (14.00), Testevent Langlauf (5 km) Juniorinnen (15.00), Medaillenzeremonie Männer (18.45). – Mittwoch: Training Springen Junioren (9.00), Training Langlauf Junioren (14.00). – Donnerstag: Probedurchgang Springen Team Junioren (9.00), Wettkampf (10.00). Wettkampf Langlauf (4 × 5 km) Team (14.00), Medaillenzeremonie (21.15). – Freitag: Training Springen Junioren (9.00), Training Langlauf Junioren (14.00). – Samstag: Probedurchgang Springen Junioren (9.00), Wettkampf Springen Junioren (10.00), Wettkampf Langlauf (5 km) Junioren (14.00). Medaillenzeremonie (21.15). – Sonntag: Schlussfeier (13.30, Nordic Arena).

pbt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch