Zum Hauptinhalt springen

Weltcup von St. Moritz wohl ohne Vonn

Lindsey Vonn hat nach ihrem Comeback in Lake Louise erklärt, dass sie bis zu den olympischen Spielen in Sotschi im Februar nur noch «zwei, drei Weltcups» bestreiten werde.

Christian Andiel
«Skifahren ist heftig, wenn vom Kreuzband nicht mehr allzu viel übrig ist»: Lindsey Vonn während des Super-G von Lake Louise.
«Skifahren ist heftig, wenn vom Kreuzband nicht mehr allzu viel übrig ist»: Lindsey Vonn während des Super-G von Lake Louise.
Keystone

Der alpine Weltcup der Frauen am Wochenende in St. Moritz muss vermutlich auf eine Attraktion verzichten: Lindsey Vonn hat nach ihrem Comeback nach dem Kreuzbandriss in Lake Louise erklärt, dass sie bis zu den Olympischen Spielen in Sotschi im Februar nur noch «zwei, drei Weltcups» bestreiten werde.

«Skifahren ist heftig, wenn vom Kreuzband nicht mehr allzu viel übrig ist», sagte sie, «ich darf mein Knie nicht überbelasten, Sotschi steht in diesem Winter über allem.»

«Vor allem im Kraftraum arbeiten»

Nach dem Kreuzbandriss im Februar bei der WM in Schladming, riss das gleiche Band vor drei Wochen zum Teil wieder ein. «Ich muss jetzt vor allem im Kraftraum arbeiten», sagte Vonn, «da kann ich wichtige Übungen machen, ohne das Knie zu belasten.»

Wie ihr Programm in den nächsten Wochen aussehen wird, das steht noch nicht fest. Aber ein Start in St. Moritz erscheint gemäss Aussagen ihrer Betreuer eher unwahrscheinlich, Vonn wird ihr Europadebüt nach der Verletzung vermutlich eine Woche später in Val d'Isére geben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch