Zum Hauptinhalt springen

Sieg für Schwedin, Weltcup-Punkte für Schwyzerin Holdener

Maria Pietilä-Holmner gewann mit dem Slalom der Frauen in Aspen (USA) ihr erstes Weltcuprennen. Aus Schweizer Sicht überraschte Wendy Holdener mit Rang 18 positiv.

Premiere: Wendy Holdener holte sich im Slalom von Aspen ihre ersten Weltcup-Zähler.
Premiere: Wendy Holdener holte sich im Slalom von Aspen ihre ersten Weltcup-Zähler.
Keystone

Mit zweimal Laufbestzeit distanzierte die Schwedin die zweitklassierte Deutsche Maria Riesch um 0,68 Sekunden. Dritte wurde die Finnin Tanja Poutiainen (0,93 zurück). Die Österreicherin Marlies Schild, vor zwei Wochen Siegerin des Slaloms in Levi (Fi), fädelte im ersten Durchgang bereits beim ersten Tor ein.

Ein veritabler Exploit gelang in Aspen Wendy Holdener. Die erst 17-jährige Schwyzerin aus Unteriberg gewann in ihrem dritten Weltcuprennen als 18. zum ersten Mal Punkte. Mit Denise Feierabend (21.) klassierte sich in Aspen eine zweite Schweizerin in den Punkterängen.

Kein Glück für Lara Gut

Mit Rückständen von mehr als 3,7 Sekunden verpassten Aline Bonjour, Esther Good und Sandra Gini die Qualifikation für den zweiten Durchgang.Die Tessinerin Lara Gut schied im ersten Lauf aus.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch